Wiktionary:Meinungsbild/Archiv 2005-5

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auf dieser Seite werden Ideen vorgestellt und Vorschläge gemacht, bei denen es mehrere Alternativen gibt, von denen nicht grundsätzlich klar ist, welche davon die geeignetere ist.

Über das Für und Wider eines Vorschlages herrscht häufig deshalb Uneinigkeit, weil das ein oder andere Argument zunächst übersehen wurde. Daher sollen auf dieser Seite Argumente für die verschiedenen Alternativen eines Vorschlages gesammelt werden. Alleine dadurch kann es schon gelingen, ein gemeinsames Meinungsbild zu erhalten. Daher sollte anderen Benutzern immer einige Tage Zeit gegeben werden, weitere Argumente nachzutragen!

Andererseits gewichtet jeder die verschiedenen Argumente unterschiedlich. Seine persönliche Gewichtung der gesammelten Argumente kann daher jeder auf der Diskussionsseite darstellen. Erst wenn sich hier herauskristallisiert dass keine Einigkeit erzielt werden kann, und auch keine wesentlichen Argumente mehr hinzukommen, so ist es sinnvoll, anschließend eine Abstimmung anzuhängen.

Vorschläge können mit der Vier-Tilden-Signatur „~~~~“ versehen werden. Die Argumente sollten ohne Wertung, und daher auch ohne Signatur dargestellt werden. Die daraus durch Gewichtung/Wertung gebildete persönliche Meinung sollte auf der Diskussionsseite hingegen mit „--~~~~“ gekennzeichnet werden.

Bei Abstimmungen gelten die Richtlinien der Wiktionary:Stimmberechtigung.

Ältere Vorschläge: Archiv #1, #2, #3, #4, #5


Nebendiskussionen

Ich finde, die Seiten

sollten auf jeder Meinungsbld-Seite gleich unter den Archiven erwähnt werden. --Olaf Studt 14:26, 28. Sep 2005 (UTC)

Stimmberechtigung

Wir brauchen dringend härtere Vorschriften was die Stimmabgabe bei Abstimmungen in Meinungsbildern und Adminkandidaturen betrifft, so wie es in allen anderen Wikis (, die ich kenne) bereits existiert. So fordert die Wikipedia mindestens 200 Edits im Artikelnamensraum. Das halte ich auch hier für absolut angemessen, wobei ich 150 für ausreichend halte. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Anmeldung. In der WP darf man erst ab zwei Monaten mitstimmen. Das ist für mich hier zu viel und ich würde es auf einen Monat verkürzen. Wir sehen gerade an der Diskussion über die Bierbremse, dass sich jetzt immer mehr Benutzer anmelden und gleich mitstimmen. Viele Grüße --Pill δ 17:07, 10. Okt 2005 (UTC)

Darauf wollte ich eben zu sprechen kommen, auch aus jenem aktuellen Anlass der "Bierbremse". Gute, wichtige Idee, die meine vollste Unterstützung hat! - S. (Diskussion) 17:43, 10. Okt 2005 (UTC)


Mein konkreter Vorschlag: Abstimmen darf jeder, der

  • seit mindestens einem Monat angemeldet ist,
  • mindestens 150' Änderungen im Artikelnamesraum hat,
  • keine nachweisbaren Mehrfachbenutzerkonten hat,
  • keinen Vandalensperrantrag vor Beginn der Abstimmung bekommen hat, *nicht aufgrund von Wahlverfälschung im Verlauf der Abstimmung gesperrt wurde und
  • eine gültige Unterschrift hinterlässt (ist ja egtl. selbstverständlich).

Viele Grüße --Pill δ 17:59, 10. Okt 2005 (UTC)

dafür --Roter Baron 19:16, 10. Okt 2005 (UTC)
dafür Ich habe nach näherer Überlegung übrigens das Gefühl, eine ähnliche Regel existiere hier schon. Werde mich mal schlau machen. - S. (Diskussion) 10:20, 11. Okt 2005 (UTC)
dafür -- Tosca 13:00, 11. Okt 2005 (UTC) bei den Adminkandidaturen gibt es solche Regeln bereits (gelten die dann automatisch auch für alles andere oder nicht?)
dagegen --84.175.116.59 20:29, 10. Okt 2005 (UTC) sry, war nicht eingeloggt. Ich war es " Treue.Seele"
dagegen --röni 00:19, 11. Okt 2005 (UTC) bin auch mal ganz spontan dagegen...Greets röni
dagegen --Gruß, Hlauschie 08:42, 11. Okt 2005 (UTC) Wirklich sinnvoll wäre es doch, daß nur die jenigen abstimmen dürfen die ein abgeschlossenes Germanistikstudium vorzuweisen haben! Zusätlich sollte man Nobellpreisträger im Fachgebiet Literatur sein und ...ach was weiß ich noch was...--Gruß, Hlauschie 08:42, 11. Okt 2005 (UTC)
dagegen weil ich befürchte dass diese Regeln nicht den gewünschten Erfolg bringen. 1Monat ist schnell rum und selbst 500 Einträge sind nur eine Frage der Zeit. Bitte verwerft diesen Antrag.--Moe 09:59, 11. Okt 2005 (UTC)
dafür mit ähnlichen Argumenten wie die anderen Dafür-Stimmen Acf :-) Diskussion 19:31, 11. Okt 2005 (UTC).
dagegen weil pilli pilli ist wäre nur dafür, wenn abstimmungen ab 18 sein dürften, und die anmeldung nur mit einem gültigen personalausweis vollzogen werden könnte. und das weil pilli erst 13 ist!!!!!!! -- DJ "Goethe" Imno 21:48, 13. Okt 2005 (UTC)
dagegen (zumindest in dieser Form) da auch Benutzer ohne Edits Relevants eingeräumt werden sollte --Ranostaj 11:55, 14. Okt 2005 (UTC)


Sehr gut Pill, ich würde sogar dahingehens noch weiter gehen: dass jeder Mitwirken und Abstimmen darf, der

  • jenseits der Pubertät ist,
  • mindestens Sekundarstufe I vorzuweisen hat,
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat. Gruß --nimda 09:31, 11. Okt 2005 (UTC)
Ein sinnentleerter Kommentar, den man eigentlich sofort löschen sollte, da er der Abstimmung in etwa so viel hilft, wie ein Sandkorn einem Verdurstenden in der Wüste. Achja, @ Moe: Wenn es eh kein Problem ist, warum bist du dann dagegen? Besser eine solche Regel, als gar keine. - S. (Diskussion) 10:48, 11. Okt 2005 (UTC)
Liebe Frau S, wieder muss ich ihnen auf die Sprünge helfen.Aber ich mache es gerne wenn es der Sache dienlich ist. Diese Regel wird eher kontraproduktive Auswirkungen haben weil sie provoziert eine bestimmte Anzahl von Änderungen vorzunehmen um zu einem Abstimmungsrecht zu gelangen.Klingelts???-- Moe 11:34, 11. Okt 2005 (UTC)
Ja. Provozieren tut es. Das soll auch so sein. Verstehst du, wer kontraproduktive Änderungen vornimmt, der ist hier fehl am Platz und wird meistens nach geraumer Zeit verwarnt, gesperrt oder gelöscht. Das gibt uns die Sicherheit, dass nur Benutzer zum Stimmrecht gelangen, die es auch verdient haben. Achja, falls es dir entgangen sein sollte: Ich bin männlich. Aber ich nehme an, dass "Frau S" jetzt fortan mein lustiger Spitzname sein wird. Der Rote Baron hat jetzt übrigens einen sehr wichtigen Artikel gemacht, der sich Wiktionary:Wikiquette nennt. Vielleicht solltest du dir den mal anschauen, bevor wir weiterdiskutieren? - S. (Diskussion) 11:41, 11. Okt 2005 (UTC)
Lieber Herr S, unter kontraproduktive Änderungen fallen auch Löschanträge!Und was die Verleihung von Rechten angeht habe ich in der Diskussion schonmal das Beispiel mit den "Freibadkindern" erwähnt. Wenn ich mich aber richtig erinnere hast du da auch schon Verständnisprobleme gehabt.Anyway! Die Regel(n) die ihr hier versucht einzubringen lösen ein Problem nur temporär. Das nächste Problem das schon Freitag auftauchen könnte lässt sich mit dieser Regel schon nicht mehr lösen und ihr müsst wieder eine neue Regel aufstellen. Usw. Usw.

Man merkt dass keiner von euch eine akademische Ausbildung genossen hat, weil man da lernt solche Probleme zu lösen. Ich möchte hiermit anbieten euch in Problemlösungskompetenz zu schulen und beratend zur Seite zu stehen.
--Moe 12:26, 11. Okt 2005 (UTC)

Zu deiner Information: Ich habe genau soviele Rechte wie du. Administratoren wie Pill haben mehr Rechte. Und das, weil sie extrem viel für das Wiktionary getan haben und dafür bereit sind, mehr dafür zu tun. Auch ich werde weiterhin hier arbeiten, und versuchen, das Wiktionary qualitativ zu erweitern. Allein das macht mich - das sage ich jetzt ohne jegliche Arroganz - wertvoller als dich, da du ein fanatischer Anhänger des Wortes "Bierbremse" bist, der nicht Ruhe gibt, bis er seinen Willen durchgesetzt hat. Und wenn das Wort hier anerkannt werden würde, würdest du und deine Freunde ohne einen weiteren Kommentar verschwinden und euch nie mehr hier blicken lassen. Das macht euch in meinen Augen unwichtig und lächerlich. Nochmal der Ratschlag, zum dritten Mal: Sucht euch bitte ein anderes Hobby. - S. (Diskussion) 12:37, 11. Okt 2005 (UTC)
P.S. Wie ich sehe, scheinst du meinen Ratschlag, dir die Wikiquette durchzulesen, vollends ignoriert zu haben. Schade, obwohl nichts anderes zu erwarten war. - S. (Diskussion) 12:45, 11. Okt 2005 (UTC)
Wichtige Ergänzung noch: Tut mir ausdrücklich leid, ich wurde auch langsam ein wenig unfreundlich, aber ich bin einfach nur genervt und habe keine Lust mehr, meine Zeit mit diesem Wort zu verschwenden. Guten Tag. - S. (Diskussion) 13:52, 11. Okt 2005 (UTC), in der Hoffnung, diese Diskussion endlich beenden zu können.
Ach SPunkt, wie kann ich dir nur helfen dein Gehirn besser zu nutzen? Ich versuche es erneut!
Du stellst in Frage ob ich die Wikiqutte gelesen habe und willst damit andeuten dass ich mich nicht dem entsprechend verhalte. Ein paar Zeilen davor verhälst du dich aber nicht ensprechend.( "fanatischer Anhänger","unwichtig und lächerlich",..).Und das obwohl du mir gestern bei der harmlosen Passage "zum wiederolten Male" eine Beleidigung vorgeworfen hast.
Was du und andere hier völlig ignorieren, um nochmal auf das eigentliche Thema zu kommen: Ich biete meine Hilfe, für die andere Menschen übrigens sehr viel Geld bezahlen, an.....ich habe den Eintrag entsprechend in der Diskussion aufgetauchten Aüsserungen erweitert....ich erfülle alle Regeln der Abstimmung.Aber zufrieden seit ihr immer noch nicht. Und du wagst es zu unterstellen "du und deine Freunde ohne einen weiteren Kommentar verschwinden und euch nie mehr hier blicken lassen".
Im gleichen Augenblick kommt der Bodenseeanwohner daher und erhebt mal wieder Einspruch.
Und wieder stelle ich die Frage: Wie lange muss man angemeldet sein und wie viele Einträge muss man gemacht haben???Nicht um eine Zahl zu erfahren sondern um euch zu zeigen das diese Regel nur eine temporäre Lösung ist.
Und jetzt lieber SPunkt....erst denken nochmal lesen nochmal denken...dann antworten!
-- Moe 14:00, 11. Okt 2005 (UTC)
Hallo Moe, ich weiß nicht, ob du es nicht verstehst oder ich nicht verstehe, was du meinst. Die geplante Regeländerung sieht vor, dass man 150 Änderungen im Artikelnamesraum gemacht haben muss und seit mindestens einem Monat angemeldet sein muss. Es ist so: Wir haben grundsätzlich nichts gegen neue Benutzer. Ihr, und ich nenn das mal so, da ich immer noch meine, dass einige Sockenpupppen laufen haben, habt salopp gesagt aber keine Ahnung (und die kann man nach einem Tag und einer Diskussion einfach nicht haben), wie es hier tagtäglich im Wiktionary abläuft. Das kann für mich keine Grundlage relevanter Abstimmungsergebnisse sein, wenn solche Leute daran teilhaben. Viele Grüße --Pill δ 14:08, 11. Okt 2005 (UTC)
Das ist es was ich meine.Was ist in einem Monat??Werdet ihr dann die Regel auf zwei monate erweitern? Verstehst du das Problem??-- Moe 14:14, 11. Okt 2005 (UTC)
Wieso sollten wir das tun? Wenn in diesem einen Monat so produktiv mitarbeitest, dass du 150 Edits zusammenkriegst hat keiner was gegen deine Stimme. Wenn du in diesem Monat natürlich nur Schwachsinn machst (das hoffe ich nicht, da es das noch nie gegeben hat), dann wirst du auch in einem Monat nicht abstimmen dürfen. Wir wollen mit der Regel doch nur vermeiden, dass z. B. bei Adminkandidaturen der Sich-zur-Wahl-Stellende einfach ein neues Benutzerkonto anmeldet und dann in aller Seelenruhe für sich selbst abstimmt. Alle anderen Wikis die ich kenne haben das ebenfalls schon erkann und dementsprechende Regeln eingeführt. Viele Grüße --Pill δ 14:18, 11. Okt 2005 (UTC)
Nachtrag, 16:39: Du, Moe, hast im Moment z. B. 2 Edits im Artikelnamensraum. Andere, z. B. S. und ich haben 1246 bzw. 1557 Änderungen. Findest du nicht auch, dass die sich hier besser auskennen und dass deren Meinung damit wichtiger ist?
@ Moe: Ich habe doch schon gesagt, dass es mir leid tut. Es ist nur schwierig, bei einem Gesprächsparter wie dir neutral oder nett zu bleiben. Du selbst scheinst dich aber um eine generelle Netiquette - auf Deutsch gesagt - einen Dreck zu bemühen. Mit der Geschichte, ich hätte "zum wiederholten Male" als Beleidigung empfunden, kommst du jetzt zum zweiten Mal, ohne dass dahinter eine Wahrheit steckt. Ich unterstelle im Übrigen nicht, ich schreibe nur das, was ich als Tatsache auffasse. Keiner, der hier gegen die Löschung von "Bierbremse" gewettert hat, hat einen vernüftigen Eintrag gemacht, geschweige denn etwas für's Wiktionary getan. Keiner. Das ist eine Tatsache, gegen die du weder mit deinen "Freibadkinder"-Geschichte, noch anderen an den Haaren herbeigezogenen Erläuterungen über die "Freiheit des Wiktionarys" ankommst. Jetzt wollen alle nur noch verzweifelt gegen die Regel ankämpfen, die es ihnen - zurecht, das ist mit gesundem Menschenverstand festzustellen - verbietet, abzustimmen. Das ist inakzeptabel. Und ich will jetzt einfach nichts mehr von dir hören, es ist schlicht und ergreifend so. - S. (Diskussion) 14:25, 11. Okt 2005 (UTC)
Jungs ihr versteht einfach nicht was ich euch sage!
Wenn ich (und andere)in 2Monaten 150 von euch anerkannte Edits habe dann habt ihr 32432423Edits. Wenn ich dann hier die Bierbremse eintrage werdet ihr sagen das ihr euch hier besser auskennt und mehr für Wiki getan habt.
Am Anfang dieser Diskussion habt ihr euch beschwert als jmd. gesagt hat ihr seit zu jung um überhaupt mitreden zu können. Jetzt sind wir also "zu jung" um abstimmen zu können!? Merkt ihr was??
Dass die Anzahl der Edits hier nicht Abstimmungsfähig macht beweisst ihr doch hier seit Tagen. Vorne weg SPunkt der überhaupt nix rallt. Das ist ne Tatsache !!Ob ein Eintrag vernünftig ist ist Ansichtssache. Und was du für gesunden Menschverstand hälst halte ich für naiv und faschistisch!Verstehst du das???-- Moe 15:01, 11. Okt 2005 (UTC)
Tue ich, aber ich nehme an, du wirst nach einer Antwort von mir eh nur wieder behaupten, dass ich "nichts verstehe", weil ich dir ja sowas von überhaupt nicht in den Kram passe. Dann wird Pill kommen, dessen Argumente ja in Luft vepuffen, weil er "viel zu jung" ist. Weisst du was? Lieber nichts rallen und kein Bier trinken dürfen, als ein unfreundlicher Querkopf zu sein wie du. Jaja richtig gelesen, das war eine Beleidigung. Und ich bereue sie keine Sekunde. Wenn du weitere Kommentare meinerseits erwartest, wirst du bitter enttäuscht werden, ich lasse mich nicht zu weiteren herab. Diese Diskussion ist sinnnlos geworden. Ich werde dich jetzt freundlich aber bestimmt ignorieren, wenn du nichts dagegen hast. - S. (Diskussion) 15:20, 11. Okt 2005 (UTC)
So, jetzt reicht's auch von meiner Seite. Nach dem Kommentar über den angeblichen "Faschismus" in S.' Aussage werde ich es unterlassen mit dir zu diskutieren und mich Balus Drohung anschließen - wer andauern andere beleidigt kriegt auch mal 'ne Auszeit. Viele Grüße --Pill δ 15:25, 11. Okt 2005 (UTC)

@PILL and @S.

Ihr habt einfach kein Niveau, könnte das sein? Ausserdem hattet ihr eine schwere Kindheit (Oder ihr habt sie immer noch). Es erschreckend anzusehen, welche Gewaltbereitschaft und offensive von euch ausgeht, nur weil ihr nicht in der Lage seid euch verbal, oder hierdrauf bezogen, rhetorisch zu behaupten. Und dich kleiner Pillimännchen möchte ich bitten mir mal das Wort Faschismus zu erklären. Es ist aber verboten in Wiktionary oder wikipedia nachzuschlagen! Und jetzt an die arbeit, sonst wird Goethe noch böse! -- DJ "Goethe" Imno 22:00, 13. Okt 2005 (UTC)

Oh, ich hoffe, das weißt du selbst. Es war selbstverständlich nicht der Hauptauslöser meiner Diskussionsniederlegung aber es widerspiegelt sehr gut, was ihr uns die ganze Zeit vorwerft. Viele Grüße --Pill δ 12:50, 14. Okt 2005 (UTC)

Da die kleine Abstimmung oben kein offiziell terminites Meinungsbild ist, müssen wir sie wiederholen. Ich bitte alle angemeldeten Wiktionaryaner aufgrund der Wichtigkeit und Aktuallität dieser Entscheidung im folgenden Meinungsbild über die folgenden, bereits oben vorgeschlagenen Richtlinien abzustimmen:

Abstimmen darf jeder, der

  • seit mindestens einem Monat angemeldet ist,
  • mindestens 150' Änderungen im Artikelnamesraum hat,
  • keine nachweisbaren Mehrfachbenutzerkonten hat,
  • keinen Vandalensperrantrag vor Beginn der Abstimmung bekommen hat, *nicht aufgrund von Wahlverfälschung im Verlauf der Abstimmung gesperrt wurde und
  • eine gültige Unterschrift hinterlässt (ist ja egtl. selbstverständlich).

Abstimmung über neue Richtlinien

Das Meinungsbild hat am 11. Oktober 2005 um 21:20 Uhr MESZ begonnen und endet am 18. Oktober 2005 um 21:20 Uhr MESZ.

pro

  1. --Pill δ 19:21, 11. Okt 2005 (UTC)
  2. S. (Diskussion) 19:26, 11. Okt 2005 (UTC)
  3. -- Acf :-) Diskussion 19:33, 11. Okt 2005 (UTC)
  4. -- Tosca 19:51, 11. Okt 2005 (UTC)
  5. --Balû Diskussion 04:59, 12. Okt 2005 (UTC)
  6. --Roter Baron 18:41, 12. Okt 2005 (UTC)
  7. --Wamito 17:03, 13. Okt 2005 (UTC)
  8. --Olaf Studt 16:25, 13. Okt 2005 (UTC)
  9. --Manie 17:11, 16. Okt 2005 (UTC)

contra

  1. --Treue.Seele 21:55, 11. Okt 2005 (UTC)
  2. --Hlauschie 08:47, 12. Okt 2005 (UTC)
  3. --röni 19:12, 12. Okt 2005 (UTC)
  4. --MacGyver 18:51, 18. Okt 2005 (UTC)
  5. -- DJ "Goethe" Imno 21:55, 13. Okt 2005 (UTC)
  6. -- Lari 19:14, 18. Okt 2005 (UTC)
  7. --Ranostaj 11:59, 14. Okt 2005 (UTC) (zumindest in dieser Form) da auch Benutzer ohne Edits Relevants eingeräumt werden sollte, wenn sie sich die Mühe machen, an einer Abstimmung teilzunehmen
Die erweiterten Regeln sollen natürlich nicht für alle Abstimmungen gelten, sondern wie in der Wikipedia nur für solche, die die Organisation des Projekts betreffen. Dazu gehören z. B. Adminkandidaturen oder ein Meinungsbild wie das hier. Abstimmungen auf der Löschkandidatenseite o. Ä. sind davon nicht betroffen. Viele Grüße --Pill δ 12:26, 14. Okt 2005 (UTC)
  1. --birdy (:> )=| 06:41, 16. Okt 2005 (UTC) 150 finde ich zu viel. Die Vorgänge in letzter Zeit, die scheinbar panikartig zu Einschränkungen des freien Wörterbuchs führen, stören mich sehr. Ganz abgesehen davon, ich wäre aufgrund Punkt 3 permanent disqualifiziert, da ich meinen alten Account (Birdy) meinem besten Freund überlassen habe.
Natürlich nicht. Viele Grüße --Pill δ 09:39, 16. Okt 2005 (UTC)
  1. ----Moe 15:25, 18. Okt 2005 (UTC) Moe ist wieder da.Viva la Bierbremse!!!


... contar weil ihr alle kein leben habt.. und bierbremse rockt

Einspruch

Ich erhebe Einspruch gegen die Stimmen von Treue.Seele, Röni, Moe und Hlauschi. Alle vier Benutzer haben sich erst vor ein oder zwei Tagen hier angemeldet und außer über den Eintrag Bierbremse zu diskutieren noch keinen produktiven Beitrag zum Wiktionary geleistet haben. Mit so wenig Erfahrung im Wikiwörterbuch kann man nicht entscheiden, was gut oder schlecht für das Projekt ist. Sie können nicht einschätzen, zu welchen Problemen die bisherigen Regelungen in der Vergangenheit geführt haben und in der Zukunft noch führen können. Sie können keine reelle Vorstellung davon haben, wie oft und mit welcher Wirkung angesprochener Sachverhalt zu Problemen geführt hat. Viele Grüße --Pill δ 12:49, 11. Okt 2005 (UTC)

Dem schließe ich mich ausdrücklich an (und komme mir mittlerweile vor wie in einer Mischung aus Kindergarten und Gerichtsposse). -- Tosca 13:03, 11. Okt 2005 (UTC)

Wer nicht in der Lage ist, normale Umgangsformen zu pflegen, sollte mal Bedenkzeit bekommen, um die Wikiquette durchzulesen und sich dann etwas zu mäßigen. Ich habe Benutzer:Moe erst mal gesperrt. --Balû Diskussion 15:19, 11. Okt 2005 (UTC)

Ok, wenn Ihr Moe wegen so ein paark kleinen Nicklichkeiten sperrt, verlange ich daß die anderen User (Acf, Pille, Balu,....9 auch wegen verschiedenen Nicklichkeiten für eine Woche gesperrt werden! "du ein fanatischer Anhänger ", "macht euch in meinen Augen unwichtig und lächerlich", "macht mich ... wertvoller als dich", "Wenn es nach mir ginge, sollte man denen die Stimme entziehen", "diese Verschwörung ", "nur könnt ihr alle um "Moe" nicht lesen", "Don't feed Trolls", "beide Ohren taub", "Hoffentlich verzieht sich dieser Troll dann bald wieder",

Ihr seht, einige von Euch sind auch nicht besser!! Also, entweder Moe "Freilassen" oder Balu, Pille, SPunkt,... auch "Einsperren"!

Gruß--Hlauschie 07:33, 13. Okt 2005 (UTC)

Einspruch 2

Ich erhebe Einspruch gegen die einwöchige Sperrung von Benutzer Moe! Im "Sperrlogbuch" http://de.wiktionary.org/wiki/Spezial:Log/block ist eindeutig nachzulesen daß alle vorangegeangenen Sperrungen nur für ein paar Stunden verhängt wurden. Nun auf einmal, nur weil hier ein User nicht nach Eurer Pfeife tanzt wird er glatt für eine Woch gesperrt,statt wie üblich für ein paar Stunden. Wo steht Eure Regel daß man jeden User nach beliebingen Zeitraum sperren kann? Ich bitte um Stellungnahme!!!--Gruß, Hlauschie 08:46, 12. Okt 2005 (UTC)

Das ist so nicht richtig: nur IPs und Bots wurden für Stunden gesperrt (meist wegen Vandalismus). Alle bisher gesperrten Nutzer wurden "infinite" gesperrt, da sind 7 Tage noch wenig. Die Dauer der Sperre richtet sich nach dem Vergehen. Und das fortlaufende Beleidigen anderer Nutzer ist hinreichend Grund für eine längere Auszeit. --Balû Diskussion 09:19, 12. Okt 2005 (UTC)
Als ob Moe so schlimme Beleidigungen ausgesprochen hätte...... Es wurde keine Fäkalsprache benutzt und niemand Vulgär beschimpft. Es sind doch lediglich kleine Nicklichkeiten ausgetauscht worden. Dies jetzt mit einer Sperrung von einer Woche zu betrafen ist schon eine harte Sache.

Somit verlange ich sofortige "Freilassung" von Moe. Gruß --Hlauschie 09:38, 12. Okt 2005 (UTC)



Na das ist doch lächerlich Jungs!!! Wir leben in der Demokratie und jeder sollte auch hier seine Meinung kundtun udn auch abstimmen dürfen! Wo führt das denn hin???? ist das hier EUER WIKTIONARY oder daß aller User im Internet???? Wir können sehr wohl entscheiden was gut oder schlecht für das Wiktionary ist! Nur weil euch 5 Leuten die Sache nicht passt, sperrt ihr die User die eine andere Meinung haben als Ihr. Das ist ja wie früher in der DDR. Andersdenkende werden weggesperrt und unschädlich gemacht. Ihr habt sie doch nicht alle, oder? Gruß an Moe, J-Kop, Hlauschie, Röni,...und den Rest der Pro-Bierbremse-Fraktion! --Treue.Seele 21:52, 11. Okt 2005 (UTC)

Jeder kann auch abstimmen, aber nicht fortlaufend andere Nutzer beleidigen. Wie im "richtigen" Leben zieht das eben Konsequenzen nach sich. Beleidigungen stellen eine Straftat dar (s. §185 StGB) und werden normalerweise schlimmer geahndet als der Sperrung eines Accounts. All dein Blabla beüglich Demokratie und DDR ist Unsinn, wenn man selbst nicht in der Lage ist die gängigsten Regeln des Zusammenlebens zu beachten. --Balû Diskussion 09:19, 12. Okt 2005 (UTC)
@Treue.Seele: Wenn ich mir im Übrigen deine Diskussionsbeiträge anschaue, wäre ein freundlicherer Ton höchst angebracht. Und Moe hat sogar noch geschrieben "wir halten uns gerne an die Regeln". Also: Lies dir malWiktionary:Wikiquette durch. Viele Grüße --Pill δ 14:41, 12. Okt 2005 (UTC)

@Pill @Balu

Auch ich selbst habe administrative Aufgaben in einem Forum und glaubt mir, jeder Admin ist DIKTATORISCH, da habt ihr mit der DDR noch richtig glück gehabt. Gegen Admins war Stalin ein weisenkind. -- DJ "Goethe" Imno 22:06, 13. Okt 2005 (UTC)

Du musst wohl immer an den Haaren herbeigezogene, politische Vergleiche suchen... Kannst du das bitte unterlassen? - S. (Diskussion) 12:54, 14. Okt 2005 (UTC)

Wieso soll ich das unterlassen? Da ich keinen beleidige, darf ich dann wohl meine Meinung äußern. Oder?-- DJ "Goethe" Imno 18:27, 14. Okt 2005 (UTC)

Aber keine Meinungen, die nichts mit dem Thema zu tun haben. Was hat der Name eines Dikators in einer Diskussion über die "Freilassung" eines Users zu suchen? - S. (Diskussion) 18:41, 14. Okt 2005 (UTC)


Elitenbildung bei wikipedia - Wie sich eine Gruppe aktiver wikischisten aufmacht, den "open source"-Gedanken der wikipedia-Community zu untergraben

Leute, Leute jetzt legt doch mal den Gang raus. Was soll diese Zahl von 150 EInträgen und einem Monat angemeldet sein? Wollt ihr die Eintrittsbarrieren von wiktionary so hoch legen, dass niemand mehr neu in die Community reingeht und diese bereichert und bunter macht. Dann macht ihr daraus eine mehr oder weniger geschlossene Community. Warum macht ihr, Pill, S. und weitere "echte wiktionäre", dann nicht eine eigene Community auf? Wiktionary ist open source, jeder darf daran teilnehmen. Bitte akzeptiert doch die Entscheidung, dass die Mehrheit den Begriff "Bierbremse" für eintragungswürdig hält. Es tut doch niemanden weh. Wenn niemand nach dem Begriff sucht, wird auch niemand diesen Begriff lesen. Und wenn sich für diesen Begriff eine andere Bedeutung herauskristallisiert, dann wird es aktualisiert. Pill, S. und alle anderen Wiktionäre, ein Appell an euch: Keiner will euch oder dem Projekt wiktionary etwas böses, weder ich, noch Moe, J-Kopp, Hlauschie und all die anderen, die sich für die Bierbremse einsetzen. Macht aus der "Bierbremse" keine persönliche Angelegenheit, tragt es woanders aus, aber nicht im wiktionary, dafür ist er nicht gemacht. Ihr schiebt immer wieder Argumente vor wie die "Substanzerhaltung von wiktionary" und die "Reinheit und Seriösität der Inhalte". Es geht euch doch nur um Macht. Ihr wollt den Bierbremsen-Fürsprechern zeigen, wo der Hammer hängt, wer das Sagen im wiktionary hat. Pill, S. und wie ihr alle heisst...vielleicht denkt ihr auch, dass ihr im Recht seid und nur das beste wollt. Ihr habt euch in einen solchen Rausch geschrieben hier, dass bei euch sowas wie eine Selbstreflexion gar nicht stattfindet. Ihr wolltet abstimmen? Fein, es wurde abgestimmt, die Bierbremsen-Fürsprecher haben gewonnen. Nun wollt ihr über den Abstimmungsmodus entscheiden, damit eure Stimmen gewertet werden, aber nicht die der Newbies von wiktionary. Und dann werdet ihr euch ganz sicher wieder dranmachen, ein weiteres mal über die Bierbremse zu entscheiden, diesmal aber mit einem eingeschränkten Parlament. Euer Sieg ist euch sicher. Sowas gab es mal in der Geschichte. Es ist zutiefst beschämend, was hier in einer "open source"-Umgebung passiert. Und das hier Ausgrenzung im Namen wikipedias betrieben wird (mein Gott, das klingt ja wie ein Oxymoron), ist sehr traurig. Und wieder lehrt uns Geschichte nur eins. Man lernt nix aus der Geschichte. Verblendung und Engstirnigkeit, die sich bis zum Fanatismus hochschaukelt, ist wieder der Treibstoff für Ausgrenzung und Elitenbildung. Pill, S. und wie ihr alle heisst....Wacht auf!!!! Torcidas

Torcidas, das hat nichts mehr mit der dämlichen Bierbremse zu tun. Der Vorschlag betrifft zu deiner Information außerdem nur Meinungsbilder, die die Organisation des Wiktionarys betreffen. An einer Abstimmung über einen Eintrag wie z. B. Bierbremse darf doch jeder mitmachen, da es sich um etwas handelt, dass jeder Mensch auf der Welt für sich selbst entscheiden kann, da er kein Vorwissen im Wiktionary braucht. Bei einer Abstimmung wie der oben ist das anders. Da muss man schon die Abläufe der Software und die täglichen Probleme ein bisschen kennen. Man kann da nicht einfach drauflosentscheiden. So verfälscht man das Ergebnis. Viele Grüße --Pill δ 17:08, 18. Okt 2005 (UTC)
Den Aussagen von Pill kann ich mich nur freundlich und bestimmt anschliessen. Übrigens, mir drängt sich langsam der Verdacht auf, dass einige hier förmlich Streit suchen. Wieso kann diese Diskussion nicht einfach abgeschlossen werden? Die Bierbremse ist und bleibt drin, was willst du mehr? - S. (Diskussion) 17:18, 18. Okt 2005 (UTC)

Richtlinien

Aus gegebenem Anlass denke ich, das Wiktionary hat klare Regeln nötig, die auf einer Seite namens Wiktionary:Richtlinien (ähnlich den Richtlinien der Wikipedia) zusammengetragen werden sollten. Es gibt sie zwar schon, aber auf unzähligen Seiten versträut, was den Überblick beträchtlich erschwert. Wie denkt ihr darüber und was sollte unbedingt in die Regeln für das Wiktionary? (Wenn ich übrigens eine ähnliche Seite übersehen hätte, wäre ich für Aufklärung, wo diese sich befindet, dankbar.) - S. (Diskussion) 17:25, 11. Okt 2005 (UTC)

Auf jeden Fall, S. Ich bin ganz klar für festgelegte Regeln. Die WP-Seite könnte man in großen Teilen inhaltlich übernehmen. Andere Gedanken mach ich mir noch. Wir sollten uns außerdem sputen, denn bald ist Moe wieder da ;-) Viele Grüße --Pill δ 18:43, 11. Okt 2005 (UTC)
So, ich habe jetzt gerade die Vorlage Wiktionary-Konventionen erstellt, die als Navigation für die Regeln dienen soll. Im Vergleich zur Wikipedia-Version wurden einige Punkte gestrichen, die meiner Meinung nach nicht umbedingt auch ins Wikiwörterbuch gehören. Wir wollen das Ganze ja nicht überladen und unnötig verkomplizieren. Sieht das einigermassen gut aus oder gibt's Einwände? - S. (Diskussion) 14:49, 14. Okt 2005 (UTC)
Sieht sehr gut aus. Viele Grüße --Pill δ 14:51, 14. Okt 2005 (UTC)
Danke :) Ich überlege grade, was aus den Punkten beim Handbuch unter dem Titel "Leitlinien und Konventionen" geschehen soll. Werden sie weiterhin dem Handbuch zugehörig sein, oder den Wiktionary-Richtlinien hinzugefügt? Ich wäre für zweitere Variante und würde dann einen Link vom Handbuch zu den Regeln machen. Oder nicht? - S. (Diskussion) 15:05, 14. Okt 2005 (UTC)
Wird wohl nicht anders gehen. Ich bedaure das aber, denn die Formatvorlage ist so etwas wichtiges für neue User. Viele Grüße --Pill δ 19:17, 14. Okt 2005 (UTC)
Habe gerade mit Wiktionary:Richtlinien begonnen. Sollte unbedigt erweitert werden! Liebe Grüße --Roter Baron 19:27, 14. Okt 2005 (UTC)

Vielleich sollten wie die Formatvorlage aus der Vorlage raushalten und die ins Handbuch stecken. Die Formatvorlage ist nun mal eine der wichigsten Regeln; sie sollte nicht versteckt sein. Viele Grüße --Pill δ 21:12, 14. Okt 2005 (UTC)

É finito!

Jetzt reichts. Ich erhebe zum zweiten Mal Einspruch gegen die Stimmen von Treue.Seele, Hlauschi und Röni. Es ist ja noch zu akzeptieren, dass sich die drei um die Erhaltung des Eintrags "Bierbremse" bemühen und heftigst in Abstimmungen und Diskussionen dafür kämpfen, aber mit ihren Contra-Stimmen eine Abstimmung zu beeinflussen, die von derart großer Wichtigkeit für das Wiktionary ist, geht entschieden zu weit. Wenn dieses Meinungsbild nicht den von mir gewünschten Erfolg bringt, werden diese Leute das ganze Wiktionary in große Schwierigkeiten bringen, da sie jegliche Abstimmungergebnisse mit ihrem Nichtwissen erheblich beeinflussen werden. Man kann dieses Nichtwissen übrigens sehr deutlich in den Benutzerbeiträgen (siehe Röni, Hlauschi und Treue.Seele) der drei Erwähnten sehen. Nach der Zustimmung der "echten" Wiktionaryaner oben stand ich kurz davor, die Benutzer eigenhändig aus der Abstimmung rauszuwerfen. Viele Grüße --Pill δ 18:17, 12. Okt 2005 (UTC)

und wenn ich das nur wieder sehe: "Wir können sehr wohl entscheiden was gut oder schlecht für das Wiktionary ist!" (Treue.Seele). Da dreht es mir den Magen um, bei so viel Unsinn in einem Satz.
Ich bin übrigens bereits auf Stimmenfang für das Meinungsbild. Viele Grüße --Pill δ 18:39, 12. Okt 2005 (UTC)
Ach, darf man bei Euch jetzt nur noch bei Abstimmungen mitmachen wenn man Eurer Meinung ist? --Treue.Seele 20:06, 12. Okt 2005 (UTC)
Nein, das ist nicht so. Und wen sprichst du denn an, mit "euch"? Hier hat jeder seine eigene Meinung. - S. (Diskussion) 20:26, 12. Okt 2005 (UTC)
Oha! Mit "EUCH" habe ich die Wiktatoren angesprochen. Schade, daß ihr zu.... ach lassen wir das. --Treue.Seele 21:32, 12. Okt 2005 (UTC)
Der Kommentar von mir, den ich noch hinzufügte, beschreibt lediglich meine Meinung. Viele Grüße --Pill δ 11:36, 14. Okt 2005 (UTC)
Nachtrag: Es geht mitlerweile nicht mehr darum, euch im Nachhinein von der Abstimmung auszuschließen, denn das geht leider (noch) nicht, sondern lediglich zu zeigen, dass ich meine oben angesprochene Meinung nicht geändert habe. --Pill δ 12:55, 14. Okt 2005 (UTC)

Bot - Status: Benutzer:SpaceBirdyBot

Hallöchen allerseits,

um bei den anfallenden Änderungen zu helfen habe ich mir einen Bot Account angelegt und hier einen Antrag auf Bot-Status gestellt. Ich bitte um Unterstützung dieses Antrags, oder falls jemand etwas dagegen hat, um Einwände.

Vielen Dank im Voraus, lG. --birdy (:> )=| 19:31, 12. Okt 2005 (UTC)

Einwände? Scherzkeks;-) Viele Grüße --Pill δ 19:34, 12. Okt 2005 (UTC)

Bevore ich Deinen Antrag unterstütze kannst Du mir bitte als Neuling erklären was Dein VogelBot für einen Sinn hat? Ich bin da leider auf dem Gebiet noch etwas unwissend. Gruß --Treue.Seele 20:09, 12. Okt 2005 (UTC)

Acf :-) Diskussion 20:24, 12. Okt 2005 (UTC) ´


Bot, Bedeutung [1] - S. (Diskussion) 20:33, 12. Okt 2005 (UTC)
Siehe hierzu ebenfalls:Wiktionary:Bots. In letzter Zeit ist durch die Umbenennung von Vorlagen (welche auch durch Bots erledigt wurden/werden) sowie durch die Umgestaltung der Übersetzungstabellen einiges an Arbeit angefallen, bei der ein weiterer Bot meines Erachtens von Hilfe wäre.
Der Bot (kurz für Robot) hat jedoch nichts mit einem Vogel (es ist kein VogelBot) zu tun, sondern setzt sich lediglich aus meinem Benutzernamen und dem Anhang Bot (als Hinweis darauf, dass es sich um einen Bot handelt) zusammen.
Wichtig ist mir vor allem die Wiederherstellung der Verlinkung zu den ähnlich zu konjugierenden Verben, da dies eine praktische Hilfe für Lernende einer Fremdsprache darstellt (Beispiel: aimer (Konjugation)). Weitere Informationen zu Bots sind auch unter Wikipedia:Bots zu finden. --birdy (:> )=| 20:46, 12. Okt 2005 (UTC)
THX for da Info. Machet Atze, wenns Dir die Arbeit erleichtert!--Treue.Seele 21:28, 12. Okt 2005 (UTC)
Meine Stimme hast du. LG --Roter Baron 12:24, 13. Okt 2005 (UTC)
Ich dachte, dass die Anfrag auf einen Bot in Wiktionary:Bots diskutiert wird (?)
...meine natürlich auch! - S. (Diskussion) 12:28, 13. Okt 2005 (UTC)
Meine Stimme gibt es natürlich auch dafür. -- Tosca 15:19, 13. Okt 2005 (UTC)

Neologismen

Die Diskusion über die Bierbremse empfand ich als ermüdent. Solche Wörter gehören meiner Meinung nach eigentlich nicht hier her. Andererseits haben sie auch einen gewissen Charme, vgl. Schrankschande. Ich hoffe, ich oute mich jetzt nicht zu sehr, wenn ich vorschlage, sie einfach mit dem Tag Neologismus zu versehen — dann geht man auch solchen Diskussionen aus dem Weg. --Ranostaj 13:51, 13. Okt 2005 (UTC)

Ja Ranostaj, ich bin auch sehr aufgeschlossen für Neologismen, zu mal wir und vor allem auch dank Internet haufenweise solche „am Hals“ haben und ich auch nicht sofort weiß, was was bedeutet. Genauso geht es mir aber um Erhaltung und Dokumentation älterer Worte, bspw. die aus meiner Jugendsprache (siehe dazu meine WP-Benutzerseite). Nicht umsonst bat ich darum, die Hauptseite in „Wörterbuch für den Wortschatz der gesamten deutschen Sprache“ zu ändern.
Ich kopiere hier mal die Diskussion von meiner Disk.-Seite, damit wir alles Relevante beisammen haben: „Qualitätssicherung - Ebenso einen schönen guten Morgen. Ich würde gerne schon etwas mehr Wissenschaftlichkeit ins Wiktionary bringen. Ein großes Problem dabei sind die Neologismen vor allem derer aus der Umgangssprache. Meiner Meinung nach kann man zukünftige, quälende Diskussionen wie um Bierbremse nur verhindern, in dem man in den Richtlinien den Nachweis der Existenz des Wortes strikt vorschreibt. Das bedingt einen weiteren Punkt in der Formatvorlage, z.B. {{Quellen}}. Das Nichtausfüllen dieses Punktes führt automatisch zu einer neuen Markierung oder zu {{fragwürdig}} und bei weiterem Verbleib des Status über z.B. 14 Tage zum Löschen des Eintrags. Eine andere Möglichkeit sehe ich für die Zukunft nicht. Erlaubte Quellen sind andere Wörterbücher (auch online), Lexika und andere nachprüfbare Literatur, wobei man bei der Belletristik in der Hinsicht Abstriche machen sollte, da auch dort Autoren manchmal mit Neologismen um sich werfen. Das alles werde ich auch mal als Meinungsbild einstellen, aber erst, wenn sich diese Gruppe wieder verzogen hat. --Balû Diskussion 06:02, 12. Okt 2005 (UTC)
Was hältst du von den Begriffen "Literaturnachweise" oder "Belegstellen"? "Literaturnachweise" trifft vielleicht auf Online-Quellen nicht ganz zu, ist aber wohl der üblichste Ausdruck. "Vergleiche" ist mir zu wenig, klingt zu wenig verbindlich. Vielleicht sollte man auch "Weiterführende Informationen" umbenennen und dort die Belege mit anführen (die ja nicht immer weiterführend sind). --Balû Diskussion 10:05, 13. Okt 2005 (UTC)
Ja, man könnte sie als „Referenzen“ bezeichnen - dabei wäre vielleicht eine Vorlage für Grimm und DWDS sehr praktisch. Könnte man für sowas einen Bot einrichten? --Ranostaj 12:34, 13. Okt 2005 (UTC)“
Dachtest Du an so was?
Eingabe: {{Grimm|wort=Salbader|lemid=GS00793}}
Ausgabe: „Salbader“ im Deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm
Der einzige Vorteil, den ich darin sehe, wäre die einheitliche Gestaltung, ansonsten ist die [ ]-Schreibweise bequem genug.
Ja, genau - auch aus zwei weiteren Gründen:
  • falls die Grimm- oder die DWDS-Website umzieht, brauchen wir nur die Vorlage zu ändern
  • ergibt eine strengere Typisierung, vielleicht hilfreich für das geplante datenbankgestütze Wiktionary
--Ranostaj 11:29, 14. Okt 2005 (UTC)
BTW: Über meinen Paläo-Neologismus Blaumiese hat sich auch keiner beschwert, obwohl er nur in einem einzigen Film vorkommt.--Olaf Studt 20:54, 13. Okt 2005 (UTC)


@Ranostaj. Hallo Ranostaj. Da Du ja offensichtlich ein Sympatisant der "Bierbremse" bist würde ich mich freuen wenn Du Deine Signatur bei der Abstimmung unter Contra Löschantrag hinschreibst. Vielen Dank. Wünsche noch einen schönen Abend! Gruß--84.175.98.149 20:48, 13. Okt 2005 (UTC) ups, ich war es :-) --Treue.Seele 20:51, 13. Okt 2005 (UTC)

Das Wort Bierbremse finde ich humorvoll und auch relativ geistreich - den Eintrag eher weniger:

  • Man sollte deutlich machen, dass es sich um ein jüngeres Wort mit eingeschänktem Gebrauch handelt.
  • Die Bedeutungen [1–3] kann man zusammenfassen, [5] kann entfallen, bei der Gelgenheit kann man die Kommasetzung überprüfen.
  • Die Herkunft kann man vielleicht auch überarbeiten und eventuell die Synonyme [2] streichen
  • Die abgeleiteten Worte erschliesen sich mit nicht.

auf eine konstruktive Zusammenarbeit hoffend, --Ranostaj 11:29, 14. Okt 2005 (UTC)

Du hast hier was vollkommen falsch verstanden. In einem Wörterbuch von etwas Qualität geht es nicht darum, geistreiche, witzige Wörter zu prägen, sondern den vorhandenen Wortschatz zu erfassen. Alles andere gehört z.B. ins "Fruchtbringende Wörterbuch" (s. Wikibooks). Sorry, ansonsten können wir dieses Projekt gleich der Beliebigkeit überlassen. --Balû Diskussion 10:25, 16. Okt 2005 (UTC)

rückläufiges Wörterbuch

Die ganze Diskussion hat mich zu Elexico geführt und über Ei kam ich auf diese Idee. Wie wäre es mit einer Liste „Rückläufiges Wörterbuch“, wobei ich mir bewusst bin, dass es eine Schweine-Arbeit bedeutet. Es wäre aber die Krone des WB. Ich meine, sowas gibt es ja in gedruckter Form, war mir bisher aber immer zu teuer. Acf :-) Diskussion 14:47, 13. Okt 2005 (UTC)

Eine interessante Sache. Ich muß gestehen, daß ich keine Ahnung hatte was ein "rückläufiges Wörterbuch" sein soll. ;-) Die Umsetzung ist sicher nicht einfach, denn man müßte ja alles per Hand anlegen. Oder gibt es die Möglichkeit die Erstellung der Liste teilweise zu automatisieren? Ich hätte jedenfalls nichts dagegen so eine Liste (oder Listen?) anzulegen. -- Tosca 19:18, 13. Okt 2005 (UTC)
Hallo Tosca, hattest du mal bei Elexico nachgesehen? Also ich sehe im Moment auch nicht die Möglichkeit (PHP & MySQL zu lange her) Lemmas praktisch umgekehrt auszulesen. Ich kenne auch die Datenbank-Strukturen nicht, bin ja eh ein Inhaltsbearbeiter. Aber warten wir mal ab, was die Experten so meinen. Sonst bleibt wirklich nur die Schweine-Handarbeit ;-o Acf :-) Diskussion 19:52, 13. Okt 2005 (UTC)
Ja, ich habs mir angeschaut. Eine Heidenarbeit. :-) Ich habe vor kurzem die Mailing-Liste vom Ultimate Wiktionary gelesen und ich habe dunkel in Erinnerung, daß von dieser Möglichkeit mal gesprochen wurde, bin mir aber nicht ganz sicher. Es wäre schon cool, wenn das stimmt. Allerdings ist das ganze Projekt "Ultimate Wiktionary" bisher noch sehr sagenumwoben (auch wenn ich die Idee gut finde).-- Tosca 16:12, 14. Okt 2005 (UTC)
Ich wäre ebenfalls für eine Anlegung einer "rückwärts" funktionierenden Wörterliste und halte es für eine interessante Idee (, von der auch ich bisher noch keine Ahnung hatte.) Und wenn's mit Automatisieren nicht klappt, würde ich gerne meine Hilfe anbieten mit der Handarbeit. Wie einige vielleicht wissen, ist "handgefertige Listen erstellen", eines meiner grössten Hobbys ;-) - S. (Diskussion) 20:46, 13. Okt 2005 (UTC)

Übersetzungsbausteine Sprachen

Vor einiger Zeit habe ich überall die Übresetzungsbausteine für Sprachen rausgeschmissen, weil sie die Sprachen im Ranking unter "fehlede Einträge" ganz nach vorne brachten. Jetzt ist bei Wasser (übrigens ein verbesserungswürdiger Eitrag, siehe Diskussion:Wasser) eine aus NL kopierte Liste mit seltenen Sprachen aufgetaucht, die voller Übersetzungsbausteine ist. Da sie mit subst: eingebunden sind, habe ich die erste Spalte schon mal mit den Bezeichnungen aus nl: ersetzt (aus'm Kopf ins de übersetzt). Ich finde, wenn schon Bausteine, dann nach dem Muster [[Wiktionary:Sprachen#$anf_buchst|$spr_name]]. Übrigens: In der Liste sind sämtliche italienischen Dialekte als „Sprachen“ aufgeführt - Bairisch hab' ich schon in die Dialekttabelle verfrachtet, aber was machen wir mit denen? --Olaf Studt 16:24, 13. Okt 2005 (UTC)

Ich würde vorschlagen die italienischen Dialektausdrücke in das italienische Lemma für „Wasser“ (=acqua) zu verfrachten und dort eine Dialekttabelle anzulegen. -- Tosca 16:34, 13. Okt 2005 (UTC)
Kann man dafür denn die {Dialektausdrücke (Deutsch)} zweckentfremden? Die Tabelle war doch mal für eine robotisierte Auswertung gedacht, deshalb stand früher dort der Hinweis „Bitte nur deutschsprachige Dialekte!“ Darum habe ich bei „dat Wicht“ eine Tabelle von Hand gebastelt (siehe Ursprungsversion, die hat inzwischen iregndein Bot zerschossen). --Olaf Studt 07:31, 14. Okt 2005 (UTC)

Zitat

von einer Benutzerseite: „Meine Hobbies sind: Reiten, Lesen, Sugababes, Wiktionary, Wikipedia, wissen.de, tagesschau.de, npd.de“ LG Acf :-) Diskussion 18:55, 13. Okt 2005 (UTC)

Hmmm, ich denke mal der macht sich nur lustig über die URL. --Treue.Seele 20:54, 13. Okt 2005 (UTC)

Ach waaaaaaaaaaaaaaaaaaas nieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee! Lieber acf, kommt dir : Reiten, Sugarbabes und npd.de in einem Kontext nicht auch seltsam vor? Ne nä?

Aber zum Glück hat der Otto ja dafür gesorgt dass wir jetzt alles wissen das dieser Haufen ein ganz demokratischer Verein ist.So wie Wiktionary!Also wo liegt das Problem? --Moe 15:51, 18. Okt 2005 (UTC)

nochmal Bierbremse (ein Glück gibts bald ein neues Meinungsbild)

In Österreich gabs jetzt eine Studie, so stand es heute in meiner Zeitung, dass durch das Simsen die deutsche Sprache immer mehr verkommt. Darin der Neologismus „SMS-verseucht“. Ein Drittel der Lehrer kritisiert

  • mangelnde Ausdrucksweise
  • den geringen Wortschatz
  • mehr Aggressivität und zunehmender Gebrauch von Schimpfwörtern
  • sinkende Sprachkultur
  • mangelnde Bildung vollständiger Sätze

Das sind so ein paar Punkte, die in meinen Augen so zwischen den mühsam ausgefüllten Zeilen der Formatvorlage durchschimmern. Ich sags nochmal - „Gossionary“. Das ist das, was ich nicht möchte (auch ein Neologismus (von mir), welchen ich nicht sofort hier als Lemma sehen möchte). LG Acf :-) Diskussion 12:12, 14. Okt 2005 (UTC)

Antrag auf Sofortsperrung wegen Editwar

Folgende Nutzer führen hier einen Editwar mit dem Ziel, Qualität, Umgangsformen, Ruf und Seriosität des Wikiwörterbuches in Frage zu stellen, wobei das vorgeschobene Argument nur der Löschantrag für Bierbremse ist. Einziges Ziel folgender Nutzer ist Kontra-Stimmen zu kreiieren, zu sammeln und zu provozieren. Artikel werden keine bearbeitet. Die Nutzer melden sich zwar proforma an und editieren anschließend auschließlich seit 11. 10. 2005 dieses Meinungsbild bzw. die Löschantragsseite. Die Nutzer im Einzelnen: Boyd; Lari; Sturmzeit; DJ "Goethe" Imno; Treue.Seele, Ulysses; J-Kopp; Pillendreher; Rallefx; LG --Acf :-) Diskussion 16:04, 14. Okt 2005 (UTC)

Grundsätzlich schliesse ich mich deiner Meinung an, halte aber ein solches, sofortiges Sperren für unangebracht, wenn nicht sogar etwas übertrieben. Ich für meinen Teil werde abwarten, wie sich die Sache nach dem Ende der Abstimmung über den Verbleib des Wortes entwickelt. (Wann ist das überhaupt?) Ich habe zwar üble Vorahnungen, aber trotzdem erstmal eine Enthaltung meinerseits. - S. (Diskussion) 16:27, 14. Okt 2005 (UTC)
Hallo S.,
am 18. ist Ultimo. Hier stecken nicht mehrere, sondern allerhöchstens ein bis zwei dahinter. Bei der WP wirst du schon gesperrt, wenn du permanent zu große Bilder hochlädst oder so. Und das hier ist einen Zahn schärfer. „Sturmzeit“ und die Benutzerseite von J-Kopp - da weiß ich alles. Guck dir mal folgenden Link an. Ich werde nicht konkret, um keinem zu nahe zu treten. Guckt selber.-- Acf :-) Diskussion 16:45, 14. Okt 2005 (UTC)

Ja sicha! Wer lesen kann is klar im Vorteil...Wer zu blöd ist, meine Benutzer seite zu verstehen, für den werde ich eine Low-IQ Übersetzung verfassen!--J-kopp 19:27, 19. Okt 2005 (UTC)

Okay, da ändere ich doch glatt ein bisschen meine Meinung: Wenn es noch mal zu beleidigenden Ausdrücken von einem von den zur Sperrung beantragten Benutzern kommen sollte, werde auch ich die Sperrung beführworten. Dies kann durchaus als Warnung für die betroffenen User verstanden werden. Wer nichts für's Wiktionary tut und dazu nicht mal ein normales, freundliches Gespräch führen kann, der hat hier in der Tat nichts verloren. - S. (Diskussion) 17:04, 14. Okt 2005 (UTC) P.S. Danke für die Info zum Ende der Abstimmung übrigens :)
Abstimmungsende ist am 16. Viele Grüße --Pill δ 11:21, 15. Okt 2005 (UTC)
Ich möchte mich enthalten, da ich mich vor zu vielen Sperrungen ein Wenig füchte und ich es momentan noch für etwas übertrieben halte. Aber wenn das so weitergeht, dass diese Benutzer noch mehr Abstimmungen stören, dann bleibt es letzte Konsequenz. Es wäre mir persönlich schon sehr wichtig, wenn die obige Abstimmung über eine erweiterte Stimmberechtigung bei wichtigen, Organisatorisches betreffende Abstimmungen Erfolg bringt. Dann können erwähnte Benutzer die schon mal nicht beeiflussen. Wenn sich wie gesagt das Problem aber fortführen sollte, dann bleibt das wohl letzte Konsequenz. Im Moment aber enthalte ich mich. P.S. Die Vermittler-Idee ist sehr gut, ich werde mich mal drum kümmern und damit schon einmal ein großer Dank an Acf, dass er so eine Arbeit auf sich nehmen will. Viele Grüße --Pill δ 16:41, 14. Okt 2005 (UTC)
Antrag zurückgezogen, da ursprünglicher Streitpunkt salomonisch gelöst. Acf :-) Diskussion 16:47, 16. Okt 2005 (UTC)

Pro:

  1. --Acf :-) Diskussion 16:04, 14. Okt 2005 (UTC)

Kontra:

Erläuterungen zum obigen Antrag

Ich bin der Meinung, da uns im WB momentan die einschlägigen Seiten (w:Benutzersperrung, w:Vandalismus) bzw. Vermittler fehlen, sollten wir uns WP-konform verhalten. Gleichzeitig stehe ich künftig als Vermittler zur Verfügung. -- Acf :-) Diskussion 16:24, 14. Okt 2005 (UTC)

Momentan gibt es Wiktionary:Vandalismus undWiktionary:Vandalensperrung. Ich habe absichtlich keine Unterscheidung in Benutzersperrung gemacht, da es hier seltener zu so etwas kommt. Aber ist vielleicht doch angebracht, oer? Viele Grüße --Pill δ 16:51, 14. Okt 2005 (UTC)

Benutzersperrung und Vermittlungsausschuss

Infolge obiger Anmerkung habe ich jetzt testweise die beiden Seiten Wiktionary:Benutzersperrung und Wiktionary:Vermittlungsausschuss angelegt. Vor allem bei der Benutzersperrungs-Seite könnte es eventuell noch Vorschläge auf Änderung von von mit festgelegten Zahlen geben. Da die Seite auf der WP-Seite beruht, habe ich mich zwar bemüht, die Zahlen anzupassen, bin mir in manchen Punkten aber nicht sicher. Für den Vermittlungsausschuss habe ich jetzt mal Acf eingetragen, der sich oben bereits als Vermittler anbot. Weitere Vermittler sind unbedingt nötig, es wäre schön, wenn sich möglichst viele dieser Arbeit annehmen würden. Viele Grüße --Pill δ 11:54, 15. Okt 2005 (UTC)

Sehr gute Idee. Die "Benutzersperrung"-Seite werde ich mir nachher nochmal genau anschauen. Und als Vermittler würde ich mich auch gerne zur Verfügung stellen, wenn niemand was dagegen hat. - S. (Diskussion) 12:01, 15. Okt 2005 (UTC)

Plattdeutsche Verbtabelle fertig

Die vor einiger Zeit angekündigte Vorlage:Plattdeutsch Verb Übersicht habe ich soeben erstellt. Usage siehe tünen. Bitte in die Hilfe eintragen!--Olaf Studt 20:16, 15. Okt 2005 (UTC)

Erledigt. Viele Grüße --Pill δ 21:15, 15. Okt 2005 (UTC)

Bierbremse

Bitte Löschantrag entfernen!Danke! derblockierteMoe

Erledigt. Viele Grüße --Pill δ 09:42, 16. Okt 2005 (UTC)
Und hier wird sie ohne Probleme aufgenommen: [1] -- Acf :-) Diskussion 20:53, 16. Okt 2005 (UTC)