Benutzer Diskussion:Dr. Karl-Heinz Best

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Archiv für abgeschlossene Diskussionen


Linguistica[Bearbeiten]

Range Block Calculator[Bearbeiten]

http://toolserver.org/~chm/blockcalc.php

Probleme mit Lautschrift[Bearbeiten]

http://de.wiktionary.org/wiki/Wiktionary:QS/pr%C3%BCfe_Lautschrift

vorlagen[Bearbeiten]

==== {{Übersetzungen}} ====
{{Ü-Tabelle|Ü-links=
*{{en}}: [1] {{Ü|en|}}
*{{fr}}: [1] {{Ü|fr|}}
|Ü-rechts=
*{{ru}}: [1] {{Ü|ru|}}
*{{es}}: [1] {{Ü|es|}}
}}

{{Referenzen}}
:[1] {{Wikipedia|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-DWDS|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-Canoo|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-UniLeipzig|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-FreeDictionary|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-Duden|{{subst:PAGENAME}}}}

{{Ähnlichkeiten}}

http://de.wiktionary.org/wiki/Wiktionary:L%C3%B6schkandidaten

https://de.wiktionary.org/wiki/Verzeichnis:Linguistik

WT:Chat

Wiktionary:Chat

  1. REDIRECT Wörterbuch

Wiktionary:Statistik

http://stats.wikimedia.org/wiktionary/EN/TablesPageViewsMonthly.htm

Wiktionary:Pressespiegel

Spezial:Beobachtungsliste_bearbeiten/raw

Neue Aussprachevorlagen[Bearbeiten]

Lieber Karl-Heinz!

Da die Vorlagen bei der Aussprache vor einigen Wochen geändert wurden, möchte ich Dich bitten die neuen Versionen zu verwenden, da sonst immer wieder ein Bot laufen muss. Hier eine kleine Kopiervorlage:

{{Aussprache}} 
:{{IPA}} {{Lautschrift|…}}, {{Pl.}} {{Lautschrift|…}}
:{{Hörbeispiele}} {{Audio|}}, {{Pl.}} {{Audio|}}

{{Aussprache}} 
:{{IPA}} {{Lautschrift|…}}, {{Prät.}} {{Lautschrift|…}}, {{Part.}} {{Lautschrift|…}}
:{{Hörbeispiele}} {{Audio|}}, {{Prät.}} {{Audio|}}, {{Part.}} {{Audio|}}

{{Aussprache}} 
:{{IPA}} {{Lautschrift|…}}, {{Komp.}} {{Lautschrift|…}}, {{Sup.}} {{Lautschrift|…}}
:{{Hörbeispiele}} {{Audio|}}, {{Komp.}} {{Audio|}}, {{Sup.}} {{Audio|}}

Vielen lieben Dank im Voraus! --Baisemain (Diskussion) 22:00, 8. Jun 2010 (MESZ)

Dynamische Liste der deutschen Einträge ohne IPA[Bearbeiten]

Lieber Karl-Heinz!

Ich habe unter Benutzer:Baisemain/Deutsche Wörter ohne IPA einfach mal eine Seite angelegt, die die Schnittmenge der Kategorien Kategorie:Deutsch und Kategorie:Wartung fehlende Lautschrift bildet. Wenn Du Lust hast, kannst Du ja dort noch etwas stöbern und bei Gefallen ein paar Lautschriften ergänzen.

Noch ein kleiner Tipp: Wenn Du die Liste mal aktualisieren möchtest, kannst Du einfach auf 'bearbeiten' klicken und ohne etwas gemacht zu haben 'speichern'. Dann wird die Liste neu erzeugt. Gruß --Baisemain (Diskussion) 20:21, 14. Sep 2011 (MESZ)

Revisor[Bearbeiten]

Hallo,

du hattest einst die Herkunft von Revisor belegt. Laut Duden Online geht das Wort allerdings auf das lateinische Substantiv revisum statt direkt auf ein lateinisches Verb zurück. Kannst du noch einmal nachschauen, ob im gedruckten Duden wirklich die Herkunft auf das lateinischen Verb zurückgeführt wird? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 21:13, 27. Jul. 2017 (MESZ)

Duden hat tatsächlich wörtlich: "zu revisum", was aber nichts anderes als das Partizip II von "revidere" ist, worauf sich Wikipedia bezieht. Es macht also keinen großen Unterschied. "Revisor" ist auf jeden Fall eine Ableitung vom Partizip-Stamm des Verbs. Schöne Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 21:29, 27. Jul. 2017 (MESZ)

Gonorrhoe[Bearbeiten]

„Der Artikel entspricht nicht mehr der heutigen Rechtschreibung: Gonorrhö oder Gonorrhöe, deshalb der Lemmaverweis.“

Hallo,

steht das irgendwo geschrieben, dass die Schreibung Gonorrhoe nicht mehr erlaubt ist? Sie steht zwar nicht im Duden, aber dafür im Springer Wörterbuch Medizin sowie im Pons. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 08:22, 7. Aug. 2017 (MESZ)

Yoursmile, in der amtlichen Regelung steht auch nicht explizit, dass die Schreibung photographieren nicht zugelassen ist, allerdings findet sich im Wörterverzeichnis 1997 zwar Photographie neben Fotografie, aber nur Foto und fotografieren. Nach Auslegung von canoonet ist photographieren „nach Reform ungültig“. Siehe ferner Diskussion:Ketschup. Im Wörterverzeichnis findet sich Diarrhö, nicht jedoch Diarrhöe (stand vor der Reform im Rechtschreibduden) oder Diarrhoe (laut Klaus Achenbach im Duden 1961). Von Gonorrhö oder Gonorrhöe weiß das Wörterverzeichnis nichts, aber analog könnten wir sagen: Nur Gonorrhö ist gültig, Gonorrhöe nicht mehr und Gonorrhoe auch nicht (mehr?). In der medizinischen Fachliteratur sind indessen alle drei Schreibweisen belegbar. Auf Altgriechisch heißt es -ρροια -rrhoia, dem Vokal οι (im Attischen ein Diphthong) entspricht in -rrhö(e) (lateinisch -rrhoea, so auch in fachsprachlichen Fügungen wie Diarrhoea paradoxa) ö, α entspricht e oder nichts. -rrhoe kann ich auf zwei Weisen interpretieren. 1) -rrho-e, vgl. -rrhoisch (altgriechisch -ρροϊκός -rrhoïkós, lateinisch -rrhoicus). 2) oe entspricht wie im Lateinischen οι – da das -a wegfällt, ist eigentlich die eingedeutschte Schreibweise ö zu erwarten.
Zum Umgang des Duden-Wörterbuchs medizinischer Fachbegriffe mit der Sache siehe Substantive auf -rrhö, -rrhöe. Laut dem Ausspracheduden und Krech/Stock endet die Aussprache von Diarrhö und Diarrhöe auf [øː] – das -e verträgt sich damit nicht –, in einem alten Ausspracheduden wird für Diarrhoe eine Aussprache auf [øː] angegeben. -- IvanP (Diskussion) 11:14, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Die 25. Auflage des Rechtschreib-Duden hat nur noch "Gonorrhö", Wahrig von 2011 ebenfalls. Mal sehen, was der neue Rechtschreib-Duden (27. Auflage, erscheint am Mittwoch) dazu sagt. Wir müssen uns daran erinnern, dass die amtliche Rechtschreibung für Behörden und Schulen verbindlich ist, aber keineswegs zwingend für alle andern. Insofern können sich in Fachsprachen oder auch sonst auch andere Standards halten. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:59, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Der Rechtschreibduden hält sich doch sowieso an die amtliche Regelung. Duden online hat nur Gonorrhö. „Wir müssen uns daran erinnern, dass die amtliche Rechtschreibung für Behörden und Schulen verbindlich ist, aber keineswegs zwingend für alle andern.“ – Ich würde halt trotzdem darauf hinweisen, wie die Schreibung nach den Regeln zu bewerten ist. Du hast ja selbst geschrieben: „Der Artikel entspricht nicht mehr der heutigen Rechtschreibung: Gonorrhö oder Gonorrhöe, deshalb der Lemmaverweis.“ Nur: Gonorrhöe ist – wenn es nach der amtlichen Rechtschreibung geht; de facto kommt Gonorrhoe sowieso vor – ebenfalls fragwürdig, denn im Wörterverzeichnis steht Diarrhö, aber nicht Diarrhöe. -- IvanP (Diskussion) 11:14, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Gonorrhöe steht im Großen Fremdwörterbuch des Duden, Aufl. von 2007, also auch nach der Rechtschreibreform. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 11:20, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Auch im Ausspracheduden. Ich sage mal voraus, dass sich der neue Rechtschreibduden das nicht erlauben wird. Ref-Canoo und Ref-Duden habe ich aus dem Eintrag Gonorrhoe entfernt, diese Referenzen führen die Schreibweise nicht. -- IvanP (Diskussion) 11:40, 7. Aug. 2017 (MESZ)
In der 27. Auflage ist bloß Gonorrhö verzeichnet. Im Wörterbuch von Pons 2009 ist die Variante Gonorrhoe jedenfalls explizit enthalten. Ich denke, wir sollten uns da nicht auf den Duden versteifen und es als gleichwertige Variante führen. Also ja zum Lemmaverweis und nein zur Anmerkung (bzw. umformulieren, dass die Schreibweise nicht im Duden vorhanden ist). Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 12:31, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Wenn ich mich recht entsinne, soll hier nur die amtliche Rechtschreibung als regulär angegeben werden. Wir können m.E. aber nicht nachweisen, dass auch andere Schreibweisen als "Gonorrhö" amtlich korrekt sind. Schöne Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 12:37, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Ach so, die 27. Auflage ist bereits erschienen. „Ich denke, wir sollten uns da nicht auf den Duden versteifen“ – Mir ging es ja auch nicht um den Duden, sondern um die Bewertung anhand der amtlichen Regelung. Siehe Beitrag oben. *seufz*
Krech/Stock haben …orrh… in der Regel mit [ɔ], Idiorrhythmie und idiorrhythmisch aber mit [o]. Der Ausspracheduden hat diese Wörter mit [ɔ], verfährt aber inkonsequent mit Wörtern, die mit idio/Idio anfangen, betreffend [i] vs. []: Meist ist es Letzteres, doch bei idiographisch (trotz idiografisch mit []!), Idiolekt, idiolektal und idiopathisch ist es [i], übrigens meridional mit [i], Meridionalität mit []. Idiotisch, würde ich sagen. -- IvanP (Diskussion) 13:12, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Kleine Rückmeldung noch vom Rat für deutsche Rechtschreibung:
„Sehr geehrter ,
das amtliche Regelwerk mit seinen beiden Bestandteilen Regelteil und Wörterverzeichnis hat zunächst die Allgemeinsprache zum Bezugspunkt bei der Festsetzung der Schreibung. Die Fachsprachen orientieren sich hieran und stimmen weithin überein, kennen aber doch ein paar Besonderheiten im Hinblick auf die Schreibung ihrer Terminologie. In einem Fall nimmt das Regelwerk hierauf explizit Bezug, vgl. § 63(2.2) und E2, in dem die Schreibung von festen Verbindungen aus Adjektiv und Substantiv geregelt ist (siehe unter http://www.rechtschreibrat.com/DOX/rfdr_Regeln_2017.pdf).
In diesem dichotomischen Verhältnis ist die Schreibung von Substantiven auf ‑rrhö/‑rrhöe/‑rrhoe zu sehen. Solange diese Substantive Teil einer mehrgliedrigen Verbindung wie z.B. Diarrhoea paradoxa sind, bereitet ihre Schreibung keine Schwierigkeit. Werden sie aber als Trivialnamen verwendet, sind sie ihrer Fachsprachlichkeit ein Stück weit enthoben und es eröffnet sich eine Varianz. Zwar hat schon in den 60er-Jahren eine Arbeitsgruppe aus Vertretern der Deutschen Gesellschaft für Dokumentation und führender Fachverlage sich dafür ausgesprochen, ausschließlich die Schreibungen ‑rrhö und ‑rrhöe zu verwenden, durchgesetzt hat sich dieser Vorschlag aber nicht, […].
Die Fachsprachen sind in ihrem Bereich frei darin, bei Schreibung ihrer Termini und wie Termini verwendeter Bezeichnungen von der Allgemeinsprache abzuweichen. Eine Schreibung ‑rrhoe ist daher im fachsprachlichen Kontext nicht zu beanstanden.
Mit freundlichen Grüßen“
Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 21:27, 7. Aug. 2017 (MESZ)
Danke für Info! Stellt sich die Frage, wie wir damit umgehen. Schöne Grüße Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 21:35, 7. Aug. 2017 (MESZ)

Quantitative Stilistik[Bearbeiten]

Hallo Dr. Karl-Heinz Best,

du hast vor langer Zeit den Eintrag Quantitative Stilistik erstellt und später Beispielsätze ergänzt. Diese verwenden jedoch konsequent die Kleinschreibung. Kannst du vielleicht in dem unter Referenzen angegebenen Werk nachschauen, ob es dort tatsächlich großgeschrieben ist? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 18:01, 9. Aug. 2017 (MESZ)

In der Überschrift "Quantitatitve Stilistik" ist es groß geschrieben, im laufenden Text klein. Ich halte "Quant. Stilistik" für den Namen einer Spezialdisziplin, deshalb von mir die Großschreibung. Kann man aber wohl auch anders sehen. Schöne Grüße Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 18:09, 9. Aug. 2017 (MESZ)

Buchtipp[Bearbeiten]

Hallo Dr. Karl-Heinz Best, ich habe gerade gesehen, du hast wohl „Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo“ gelesen. Das liegt noch bei mir, da ich am Samstag bei der Buchhändlerin meines Vertrauens war und viele Bücher auf ihre Empfehlung mitgenommen habe. Und ich kann nicht anders: ich muss dir ein besonderes Buch ans Herz legen, das ich leider bereits am Samstag ausgelesen habe, das war sooooo schön: Karin Kalisa: Sungs Laden. Es lohnt sich wirklich! Liebe Grüße --Seidenkäfer (Diskussion) 21:23, 27. Aug. 2017 (MESZ)

Hallo Seidenkäfer! Vielen Dank für den Hinweis. Ich werde mich drum kümmern. Dank und herzliche Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 21:28, 27. Aug. 2017 (MESZ)

kleine Bitte[Bearbeiten]

Hallo Karl-Heinz, schaust du dir bitte mal folgende Änderung im Hinblick auf sachliche Richtigkeit an? Bitte mache das ggf. rückgängig. Vielen Dank im Voraus. --Acf Diskussion Acf :-) Ж # Ruhe, Abstand, Stressfreiheit? 22:00, 1. Sep. 2017 (MESZ)

Aussprache von Sankt[Bearbeiten]

Guten Tag! Im Jahr 2012 haben Sie zur Artikel Sankt folgende Information hinzugefügt:

IPA: zaŋkt

Duden schreibt, dass diese Wort als [Sankt] gelesen sein soll. Wie ist richtig?--95.91.179.235 11:50, 7. Sep. 2017 (MESZ)

[Sankt] ist keine Lautschrift; im Duden-Aussprachewörterbuch steht [zaŋkt]. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 11:56, 7. Sep. 2017 (MESZ)
Danke!--95.91.179.235 12:40, 7. Sep. 2017 (MESZ)

„… ich oft den Eindruck habe, das DWDS von Duden übernimmt; …“ (Spezial:Diff/6181592)[Bearbeiten]

Siehe Vertragliche Vereinbarung zwischen dem Bibliographischen Institut und der BBAW. Ivan hatte mich kürzlich darauf aufmerksam gemacht – bei der Gelegenheit noch einmal ein herzliches Dankeschön an ihn. Gruß euch beiden, Peter -- 07:57, 8. Sep. 2017 (MESZ)

Mir kam's nur darauf an, dass es keine unabhängige Quelle ist. Grüß dich! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:18, 8. Sep. 2017 (MESZ)
Und ich wollte Dir nur bestätigen, dass Dein „Eindruck“ (den ich auch schon hatte) richtig ist. Gruß zurück, Peter -- 10:23, 8. Sep. 2017 (MESZ)

Ety[Bearbeiten]

Hallo Karl-Heinz. Könntest du mir bitte folgende Etys erstellen (auch und vor allem strukturell):

Katharinenblume
Katharinentag
Katharinenmarkt
Katharinenpflaume

Herzlichen Dank dafür vorab. LG --Nasobema lyricum (Diskussion) 04:32, 26. Sep. 2017 (MESZ)

Erl. Für eine "echte" Etymologie habe ich keine Quelle. Beste Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 11:00, 26. Sep. 2017 (MESZ)
Herzlichen Dank und LG --Nasobema lyricum (Diskussion) 15:07, 26. Sep. 2017 (MESZ)
Warmherzigkeit / Kaltherzigkeit, Datendiebstahl / Datenklau? Lieben Dank und viele Grüße --Nasobema lyricum (Diskussion) 08:25, 1. Nov. 2017 (MEZ)

Auch: querschnittswissenschaftlich, biowissenschaftlich, bildungswissenschaftlich, gesundheitswissenschaftlich, trainingswissenschaftlich, sportwissenschaftlich? Lieben Dank vorab! --Nasobema lyricum (Diskussion) 11:23, 8. Nov. 2017 (MEZ)

Herkunft prüfen[Bearbeiten]

Hallo,

kannst du bei Abwärme mal bitte die Herkunft überprüfen? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 11:15, 1. Okt. 2017 (MESZ)

Danke für den Hinweis, nach Fleischer/Barz 2012, 167 überarbeitet. Schöne Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 11:32, 1. Okt. 2017 (MESZ)
Vielen Dank dafür. Aber meinst du wirklich Präposition ab-? Nicht eher Präfix? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 12:34, 1. Okt. 2017 (MESZ)
Fleischer/Barz nennen "ab-" in Zusammensetzungen von Substantiven tatsächlich "Präposition", Beisp.: "Abgrund, Abwind, Abdampf..."; war diesmal kein Fehler von mir. Bei (abtrennbaren) Verben sprechen sie im Fall von "ab-" von "Verbpartikel". Als Verbpräfixe betrachten sie nur die nicht abtrennbaren Präfixe wie "miss-", "zer-". Schöne Grüße!

Wortart[Bearbeiten]

Hallo,

ist Polit- Präfix oder gebundenes Lexem? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 17:09, 4. Okt. 2017 (MESZ)

Ich halte "polit-" für ein gebundenes Lexem und nicht, wie Duden online, für ein Präfix. Die Bildung einer Reihe von Wortbildungen mit "polit-" kann man als Begründung für "Präfix" nennen, die weitgehende semantische Übereinstimmung mit "politisch, Politik" spricht aber für Lexem. Im Duden Deutsches Universalwörterbuch wurde "polit-" als eigener Eintrag geführt, aber nicht hinsichtlich seiner grammatischen Funktion qualifiziert. Duden online wagt sich da etwas weiter vor. Grüß dich! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 17:38, 4. Okt. 2017 (MESZ)