Benutzer Diskussion:Dr. Karl-Heinz Best

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Archiv für abgeschlossene Diskussionen


Linguistica[Bearbeiten]

Range Block Calculator[Bearbeiten]

http://toolserver.org/~chm/blockcalc.php

Probleme mit Lautschrift[Bearbeiten]

http://de.wiktionary.org/wiki/Wiktionary:QS/pr%C3%BCfe_Lautschrift

vorlagen[Bearbeiten]

==== {{Übersetzungen}} ====
{{Ü-Tabelle|Ü-links=
*{{en}}: [1] {{Ü|en|}}
*{{fr}}: [1] {{Ü|fr|}}
|Ü-rechts=
*{{ru}}: [1] {{Ü|ru|}}
*{{es}}: [1] {{Ü|es|}}
}}

{{Referenzen}}
:[1] {{Wikipedia|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-DWDS|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-Canoo|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-UniLeipzig|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-FreeDictionary|{{subst:PAGENAME}}}}
:[1] {{Ref-Duden|{{subst:PAGENAME}}}}

{{Ähnlichkeiten}}

http://de.wiktionary.org/wiki/Wiktionary:L%C3%B6schkandidaten

https://de.wiktionary.org/wiki/Verzeichnis:Linguistik

WT:Chat

Wiktionary:Chat

  1. REDIRECT Wörterbuch

Wiktionary:Statistik

http://stats.wikimedia.org/wiktionary/EN/TablesPageViewsMonthly.htm

Wiktionary:Pressespiegel

Spezial:Beobachtungsliste_bearbeiten/raw

Neue Aussprachevorlagen[Bearbeiten]

Lieber Karl-Heinz!

Da die Vorlagen bei der Aussprache vor einigen Wochen geändert wurden, möchte ich Dich bitten die neuen Versionen zu verwenden, da sonst immer wieder ein Bot laufen muss. Hier eine kleine Kopiervorlage:

{{Aussprache}} 
:{{IPA}} {{Lautschrift|…}}, {{Pl.}} {{Lautschrift|…}}
:{{Hörbeispiele}} {{Audio|}}, {{Pl.}} {{Audio|}}

{{Aussprache}} 
:{{IPA}} {{Lautschrift|…}}, {{Prät.}} {{Lautschrift|…}}, {{Part.}} {{Lautschrift|…}}
:{{Hörbeispiele}} {{Audio|}}, {{Prät.}} {{Audio|}}, {{Part.}} {{Audio|}}

{{Aussprache}} 
:{{IPA}} {{Lautschrift|…}}, {{Komp.}} {{Lautschrift|…}}, {{Sup.}} {{Lautschrift|…}}
:{{Hörbeispiele}} {{Audio|}}, {{Komp.}} {{Audio|}}, {{Sup.}} {{Audio|}}

Vielen lieben Dank im Voraus! --Baisemain (Diskussion) 22:00, 8. Jun 2010 (MESZ)

Dynamische Liste der deutschen Einträge ohne IPA[Bearbeiten]

Lieber Karl-Heinz!

Ich habe unter Benutzer:Baisemain/Deutsche Wörter ohne IPA einfach mal eine Seite angelegt, die die Schnittmenge der Kategorien Kategorie:Deutsch und Kategorie:Wartung fehlende Lautschrift bildet. Wenn Du Lust hast, kannst Du ja dort noch etwas stöbern und bei Gefallen ein paar Lautschriften ergänzen.

Noch ein kleiner Tipp: Wenn Du die Liste mal aktualisieren möchtest, kannst Du einfach auf 'bearbeiten' klicken und ohne etwas gemacht zu haben 'speichern'. Dann wird die Liste neu erzeugt. Gruß --Baisemain (Diskussion) 20:21, 14. Sep 2011 (MESZ)

Fleischer/Barz 2011 bei Mitgefühl[Bearbeiten]

Bei meiner Recherche im Netz habe ich kein passendes Werk von Wolfgang Fleischer aus dem Jahre 2011 gefunden. Könntest du bitte eine saubere Quellen-/Literaturangabe in der Herkunft bei Mitgefühl angegeben? - MoC ~meine Nachrichtenseite~ 23:20, 25. Jan. 2018 (MEZ)

Jahr leider falsch: Wolfgang Fleischer, Irmhild Barz: Wortbildung der deutschen Gegenwartssprache. 4., völlig neu bearbeitete Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2012, ISBN 978-3-11-025663-5, Vorwort 2011 Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:49, 26. Jan. 2018 (MEZ)
Danke dafür. - Gruß, MoC ~meine Nachrichtenseite~ 14:17, 26. Jan. 2018 (MEZ)

Alliierten[Bearbeiten]

Hallo Karl-Heinz, ich habe "deines" Beispiel geändert. Viele Grüße, JanSuchy (Diskussion) 21:43, 10. Feb. 2018 (MEZ)

Kann ich hier auch ein "l" zugeben (alliierten), wie hier? JanSuchy (Diskussion) 21:56, 15. Feb. 2018 (MEZ)
Danke für den Hinweis. Abschreibfehler, ist korrigiert. Grüße Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 08:59, 16. Feb. 2018 (MEZ)
Vielen Dank Karl-Heinz. Es gibt einige Beispiele mit "ein l" ([1], [2], [3]), ich war mir nich sicher. JanSuchy (Diskussion) 20:17, 16. Feb. 2018 (MEZ)

Hilfe:Determinativkompositum[Bearbeiten]

hi, magst du mal schauen und ggf grobe Schnitzer entfernen und Vergessenes ergänzen? Oder mir hier Bescheid sagen, oder Anregungen und Kommentare geben? Wenn wir die Formulierungen so als Hilfe anbieten, sollten sie ja schon ok sein. Ich verstehe, dass es für einen Fachmann schwierig ist, solch einen plakativen Hilfetext ohne die Überlappungen und Grauzonen zu sehen, aber wenn da nichts Falsches steht, ist uns ja schon sehr gedient :) Danke - TACK! mlg Susann Susann Schweden (Diskussion) 12:41, 26. Feb. 2018 (MEZ)

Hallo Susann Schweden!
Ich habe die Hilfeseite ein bisschen überarbeitet. Du kannst alles wieder wegmachen, wenn's dir nicht gefällt. Im Übrigen: Dank und Bewunderung für Deine Arbeit hier. Beste Grüße! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 16:59, 26. Feb. 2018 (MEZ)
Klasse, vielen Dank. Nachfrage zu den gebundenen Lexemen: wenn das Komposita sind, und nicht Ableitungen, wie ich dachte, ist es falsch, was ich gerade bei prototürkisch reingeändert habe. Magst du bitte dort eine Formulierung einfügen, die ich als Vorlage für alle weiteren Fälle nehmen kann? Weißt du, was mich so etwas unglücklich macht, ist meine nach wie vor mangelnde Kompetenz, wirklich zwischen Präfix/Suffix und gebundenem Lexem unterscheiden zu können. Und jetzt hängt an der richtigen Überschrift auch noch die Herkunftsangabe der gebildeten Wörter. Ich habe ja letztlich die Kategorien Suffixoid, Suffix, Präfixoid, Präfix und Gebundenes Lexem noch mal durchgeschaut. Damit bin ich fertig. Zwischenzeitlich sind dadurch sehr, sehr viele Einträge zu den gebundenen Lexemen gewechselt. Nach dem Kriterium: kann nicht alleine stehen, hat aber eine eindeutige Bedeutung. Vielleicht könntest du bei Gelegenheit noch mal drübersehen. mlg Susann Schweden (Diskussion) 17:22, 26. Feb. 2018 (MEZ)
Hallo Susann Schweden!
Du musst Dich nicht genieren wg. mangelnder Kompetenz. Irrtümer unterlaufen uns allen, und wenn der Bereich "Konfix- gebundenes Lexem - Präfixoid" betroffen ist wie hier, dann hast Du es mit einem Feld zu tun, in dem verschiedene Linguisten oft unterschiedliche Entscheidungen treffen. Leider vermisst man dann auch noch oft die Kriterien für diese Entscheidungen. Ein Beispiel aus letzter Zeit für die Uneinigkeit: zwangs- in Zwangsheirat: für Duden online ein Präfix, für canoo ein Lexem (+ -s).
Beisp. "proto-": Fleischer/Barz führen es als Konfix, in unserer Terminologie: gebundenes Lexem (und damit kein Präfix). Wenn es aber ein Lexem ist - egal ob gebunden oder frei -, dann muss es ein Kompositum sein, da türkisch ja eindeutig auch ein Lexem ist; und daher kommt das Wort auch nicht als Ableitung infage. Ich kann dir im Moment leider nicht sagen, ob irgendwo bei Linguisten auch die Meinung zu finden ist, dass es kein Konfix/gebundenes Lexem, sondern ein Präfix ist. Durchaus denkbar. Sei's drum. "Prototürkisch" ist, nach meinen Bemerkungen, ein "Determinativkompositum". Grüß Dich! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 18:00, 26. Feb. 2018 (MEZ)
jo, umgesetzt, dann laviere ich mich mal so weiter durch diesen Themenwald der Affixe und Compagnons :) mlg Susann Schweden (Diskussion) 18:09, 26. Feb. 2018 (MEZ)

rot und blau[Bearbeiten]

hi, gerade habe ich mal wieder einen Artikel erstellt, bei dem ich voller Freude sah, dass alle Links blau waren. Das kommt jetzt langsam häufiger vor (wenn ich nix Exotisches schreibe) Schön, nicht? Ich glaube, dass dich das auch sehr freut. Über die Jahre gibt es dann doch einen Unterschied. Man sieht die Arbeit. Als ich anfing, war rot der Standard :) mlg Susann Schweden (Diskussion) 21:50, 28. Mär. 2018 (MESZ)

Hallo, Susann! Genau das ist auch mein Ziel. Es wird besser, bleibt aber noch viel zu tun. Beste Grüße nach Schweden! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 22:08, 28. Mär. 2018 (MESZ)
Hallo Susann und Dr. Karl-Heinz Best, nicht zu vergessen die früher doch zahlreich vorhandenen schwarzen "Rot-Links" in den Flexboxen. Diese konnten wir durch die Einführung entsprechender Wartungs-Kategorien und deren sukzessive Abarbeitung ebenfalls weitgehend in Blau-Links umwandeln. Daran hat, das muss und will ich immer wieder gerne erwähnen, das Tool checkpage von Formatierer auch einen, zwar indirekten, aber dennoch nicht zu unterschätzenden Anteil. Gruß --Udo T. (Diskussion) 23:18, 30. Mär. 2018 (MESZ)

hapaxanth[Bearbeiten]

Hallo, könntest du mal das zweite 'a' in der Lautschrift von hapaxanth prüfen? -- Formatierer (Diskussion) 12:20, 29. Mär. 2018 (MESZ)

Danke, ist erledigt. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 13:55, 29. Mär. 2018 (MESZ)
Kannst du auch einmal das ‚ʈ‘ in der ersten Lautschrift von essayistisch prüfen? -- Formatierer (Diskussion) 13:43, 30. Mär. 2018 (MESZ)

Ich finde auch viele Lautschrifteinträge, bei denen das ‚y‘ vor einem weiteren Vokal mit der COMBINING BREVE (IPA-Bedeutung: extra short) geschrieben ist. Wie in:

Kann es sein, dass stattdessen COMBINING INVERTED BREVE BELOW (IPA-Bedeutung: Non-syllabic) gemeint ist? Wie in:

-- Formatierer (Diskussion) 13:50, 30. Mär. 2018 (MESZ)

Überarbeitet. Nach neuestem Aussprache-Duden ist einiges verändert. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 14:45, 30. Mär. 2018 (MESZ)
Ah, ich sehe gerade, dass es eine Art „Hausregel“ im Ausspracheduden gab und nur bei ‚y‘ der Bogen oberhalb (vielleicht aus Gründen des Schriftbildes) gesetzt wurde. Ich war nur irritiert, weil es mal oben und mal unten war. Werden die „Non-syllabic“-Diakritika nun gar nicht mehr verwendet? -- Formatierer (Diskussion) 15:06, 30. Mär. 2018 (MESZ)
Sie kommen noch vor, u.a. in Diphthongen. Ansonsten wird festgestellt: "Sie alternieren allerdings oft mit ihren silbischen Gegenstücken." (Aussprache-Duden 2015, 41, mit Verweis auf "Linguistik" als Beispiel.) Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 15:16, 30. Mär. 2018 (MESZ)

Dann könntest du ja bei Gelegenheit die restlichen von mir gefundenen Einträge mit [y̆] überprüfen. Um die flektierten Formen kümmere ich mich dann. Amphiktyonie, Anthocyan, Baryon, Cyanobakterium, Ennui, Erinnye, Erinye, Eukaryot, Guyot, Habitué, Haute Cuisine, Hyade, Ichthyopterygium, Karyatide, Karyopse, Myelom, Myelon, Nuance, Ptyalin, Reduit, Rüade, Tachyon, Yue, Zyanid, nuancieren . -- Formatierer (Diskussion) 15:41, 30. Mär. 2018 (MESZ)

Und ist es richtig, dass das unsilbische [y] fast nur in Entlehnungen aus dem Chinesischen, dem Französischen oder dem Griechischen vorkommt? --84.61.221.211 16:32, 30. Mär. 2018 (MESZ)

Exzellenter Hinweis von Formatierer mit dem extra-short. Im IPA-Chart heißt es: „Some diacritics may be placed above a symbol with a descender, […]“ Von einem Umdrehen steht da aber nichts und in der Tat steht eine übergesetzte Brevis ja für extra-short; ich würde daher „y̑“ statt „y̆“ verwenden, sofern ein unsilbisches [y] und nicht etwa ein besonders kurzes [y] gemeint ist. Im Ausspracheduden wurde das unsilbische [y] bei Gräkolatinismen abgebaut (allerdings nicht konsequent, zum Beispiel wird Eukaryonten mit „i“ transkribiert, Prokaryonten aber immer noch mit „y̆“; generell empfinde ich die aktuelle Auflage als sehr schlampig, seht euch zum Beispiel S. 125 an, da steht „[ˈly:gŋ]“ und „[ly:knəˈraɪ̯]“ statt „[ˈly:ɡn̩]“ (wie im Wörterverzeichnis) und „[ly:ɡnəˈraɪ̯]“), für Gallizismen wie Ennui wird es aber verwendet. Der Sinismus Yue ist im Ausspracheduden nicht eingetragen, ich würde in diesem Fall [] verwenden. -- IvanP (Diskussion) 18:37, 30. Mär. 2018 (MESZ)
Nachdem Ivan dankenswerterweise die Beispiele bearbeitet hat, halte ich den Fall für erledigt. Mich irritiert allerdings, dass mit „y̑“ ein Zeichen verwendet wird, das in unserem phonetischen Zeichensatz nicht vorkommt. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 23:22, 30. Mär. 2018 (MESZ)
Falls ich das „y̑“ im IPA-Abschnitt unserer Edittols einbauen soll, dann gebt Bescheid und macht evtl. einen Vorschlag, an welcher Stelle ich es einbauen soll. Vielleicht vor oder nach dem „y̆“, oder dieses evtl. sogar erstzen? Gruß --Udo T. (Diskussion) 23:28, 30. Mär. 2018 (MESZ)
Danke für den Vorschlag, Udo T.! Ich würde diesen Fall gerne IvanP überlassen; er engagiert sich noch mehr für Phonetik als ich. Und beiden - und allen, die das hier lesen - frohe Feiertage! Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 10:41, 31. Mär. 2018 (MESZ)
Ich würde lieber [y̯] verwenden. Das ist bereits vorhanden und wäre dann im Projekt einheitlich zu den übrigen Vokalen. Warum sollte man hier eine Ausnahme machen? Oder hat jemand Probleme bei der Darstellung? Und ebenfalls frohe Feiertage an alle! -- Formatierer (Diskussion) 11:57, 31. Mär. 2018 (MESZ)
Ich will an der Stelle anmerken, dass beim Affrikatenbogen die Drehung davon abhängt, ob es unterhalb oder oberhalb der Lautzeichen positioniert ist, der Ausspracheduden und Krech/Stock verfahren also mit der untergesetzten umgedrehten Brevis (◌̯) und der übergesetzten nicht umgedrehten Brevis (◌̆) letztlich ähnlich, nur dass dann das Problem besteht, dass für die übergesetzte Brevis bereits die Bedeutung extrakurz reserviert ist – im Ausspracheduden ist sogar eine Übersetzung des IPA-Charts abgedruckt, in dem das Zeichen so erklärt wird! Gegen „y̯“ spricht wiederum die Unterlänge des y – wenn das Diakritikum sauber noch weiter nach unten gesetzt wird, ist die Fortsetzung des resultierenden Zeichens unterhalb der Grundlinie ungewöhnlich lang; unter Umständen verschmilzt das Diakritikum mit ihr und ist dann nicht so deutlich erkennbar.
Beim Affrikatenbogen geht es darum, dass die Lautzeichen eingeschlossen werden; ist es dagegen wichtig, dass das Lautzeichen beim Unsilbisch-Diakritikum ausgeschlossen wird (so in der Art: Dieser Vokal ist nicht silbisch!), oder können wir uns darauf verständigen, dass die umgedrehte Brevis an sich für Unsilbischkeit steht? Zum Vergleich: ◌̝ steht für gehobene Zunge, ◌̞ für gesenkte Zunge – die Symbolik, die ich dahinter sehe, ist nicht die, dass sich das Lautzeichen neben der vertikalen bzw. horizontalen Linie befindet, sondern vielmehr, dass sich die vertikale Linie oberhalb bzw. unterhalb der horizontalen befindet.
Vielleicht sollten wir in einem Meinungsbild darüber abstimmen, ob wir nun „y̯“ oder „y̑“ verwenden sollen (und wenn wir den Bogen für Affrikaten einführen wollen, ob er nun oben oder unten gesetzt werden soll). Ich bin jedenfalls dagegen, „y̆“ in dieser Bedeutung zu verwenden; natürlich könnte in der IPA-Hilfe erläutert werden, dass das Zeichen bei uns eine abweichende Bedeutung hat, aber das wird ja nicht unbedingt durchgelesen; es steht bei uns „IPA:“ da, und so liegt es doch nahe, dass die IPA-Zeichen auch so gemeint sind, wie es von der International Phonetic Association vorgesehen ist. Ich wäre für „y̑“; es sieht passabel aus und die Symbolik finde ich hinnehmbar, wenn sonst nur „y̯“ zur Verfügung steht. -- IvanP (Diskussion) 12:49, 31. Mär. 2018 (MESZ)
Ich habe hier noch einmal die Zeichen a[us unserem IPA-Eingabefeld aufgeführt: i i̯ ĩ y y̯ ỹ y̆ ɪ ɪ̯ ɪ̃ ʏ ʏ̯ ʏ̃ ɨ ɨ̯ ɨ̃ ʉ ʉ̯ ʉ̃ ɯ ɯ̯ ɯ̃ u u̯ ũ ʊ ʊ̯ ʊ̃ • e e̯ ẽ ø ø̯ ø̃ ɘ ɘ̯ ɘ̃ ɵ ɵ̯ ɵ̃ ɤ ɤ̯ ɤ̃ o o̯ õ • ɛ ɛ̯ ɛ̃ œ œ̯ œ̃ ɜ ɜ̯ ɜ̃ ə ə̯ ə̃ ɞ ɞ̯ ɞ̃ ʌ ʌ̯ ʌ̃ ɔ ɔ̯ ɔ̃ • æ æ̯ æ̃ ɶ ɶ̯ ɶ̃ a a̯ ã ɐ ɐ̯ ɐ̃ ɑ ɑ̯ ɑ̃ ɒ ɒ̯ ɒ̃ . Alle Zeichen haben das „Non-syllabic“-Diakritikum unten. Das „y̯“ ist bereits dabei. Warum sollte man nun eine neue Notation einführen, die man auf der IPA-Hilfeseite erst wieder lang und breit erklären müsste? Bots, automatische Auswertungen etc. können die Zeichen alle gleich behandeln, ich sehe keine Notwendigkeit einer abweichenden Notation für dieses eine Zeichen. In der Wikipedia wird ̯ (̯) als „die Kennzeichnung eines Lauts, meist eines Vokals, der nicht den Silbenkern bildet“ erklärt. Ich bin gegen eine Sondernotation. -- Formatierer (Diskussion) 15:14, 31. Mär. 2018 (MESZ)
Mir würde unser traditionelles Zeichen [y̆] für den unsilbischen Vokal genügen, so wie im Aussprache-Duden (2015, S. 41) aufgeführt. Es geht hier m.E. nur darum, ob der Laut in Silbenkern- oder Silbenrandposition steht. Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 17:54, 31. Mär. 2018 (MESZ)

Share your experience and feedback as a Wikimedian in this global survey[Bearbeiten]

WMF Surveys, 20:36, 29. Mär. 2018 (MESZ)

Baritonhorn[Bearbeiten]

Mit langem i? -- Formatierer (Diskussion) 14:26, 3. Apr. 2018 (MESZ)

erledigt Dr. Karl-Heinz Best (Diskussion) 12:18, 4. Apr. 2018 (MESZ)

Reminder: Share your feedback in this Wikimedia survey[Bearbeiten]

WMF Surveys, 03:34, 13. Apr. 2018 (MESZ)

Your feedback matters: Final reminder to take the global Wikimedia survey[Bearbeiten]

WMF Surveys, 02:44, 20. Apr. 2018 (MESZ)