Matura

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matura (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Matura

die Maturen

Genitiv der Matura

der Maturen

Dativ der Matura

den Maturen

Akkusativ die Matura

die Maturen

Worttrennung:

Ma·tu·ra, Plural: Ma·tu·ren (selten)

Aussprache:

IPA: [maˈtuːʀa]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Matura (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Ausbildung: Reifeprüfung; Abschluss einer höheren Schule, mit welchem die Hochschulreife erlangt wird

Herkunft:

verkürzt aus neulateinisch examen maturum → laReifeprüfung“; zu lateinisch maturus → lareif, tauglich[1]

Synonyme:

[1] Abitur (in der Bundesrepublik Deutschland), Matur(a) (in der Deutschschweiz), Maturitätsexamen, Reifeprüfung

Oberbegriffe:

[1] Prüfung

Unterbegriffe:

[1] Abendmatura, Berufsmatura, Externistenmatura, Fachmatura, Handelsmatura, Zentralmatura
[1] AHS-Matura, HAK-Matura, HTL-Matura

Beispiele:

[1] Bei meiner mündlichen Matura trat ich in Französisch an.
[1] „Wer will, kann in eine Berufsschule wechseln oder auch drei Jahre lang in ein Lyzeum gehen, das mit der »Matura« (Abitur) abschließt.“[2]
[1] „Unsicher, was er mit sich und seinem Leben anfangen soll, entschließt sich Hernried, der bei einigen Schulaufführungen brilliert hat, nach der Matura Schauspieler zu werden.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mündliche, schriftliche Matura

Wortbildungen:

Substantive: Maturaball, Maturafeier, Maturajahrgang, Maturakränzchen, Maturand, Maturant, Maturareise, Maturaschule, Maturatreffen, Maturavorbereitung, Maturavorsitz, Maturavorsitzender, Maturazeugnis, Maturität
Verben: maturieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Matura“, Seite 720
[1] Wikipedia-Artikel „Matura
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Matura
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMatura
[*] canoo.net „Matura

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 858.
  2. Steffen Möller: Expedition zu den Polen. Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express. Malik, München 2012, Seite 176f. ISBN 978-3-89029-399-8.
  3. Gundolf S. Freyermuth: Reise in die Verlorengegangenheit. Auf den Spuren deutscher Emigranten (1933-1940). Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, Seite 224. ISBN 3-423-30345-X.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Mathura