absurdes Theater

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

absurdes Theater (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ absurdes Theater
Genitiv absurden Theaters
Dativ absurdem Theater
Akkusativ absurdes Theater
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das absurde Theater
Genitiv des absurden Theaters
Dativ dem absurden Theater
Akkusativ das absurde Theater
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein absurdes Theater
Genitiv eines absurden Theaters
Dativ einem absurden Theater
Akkusativ ein absurdes Theater

Worttrennung:

ab·sur·des The·a·ter, kein Plural

Aussprache:

IPA: [apˈzʊʁdəs teˈaːtɐ], [apˈzʊʁdəs teˈʔaːtɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Literaturwissenschaft, Theaterwissenschaft: avantgardistische Form des Theaters, die in den 1950er Jahren in Frankreich entstanden ist und die Absurdität der menschlichen Existenz aufzeigen will

Synonyme:

[1] Theater des Absurden

Sinnverwandte Wörter:

[1] absurdes Drama

Oberbegriffe:

[1] Theater

Beispiele:

[1] „Das Theater des Absurden wird, mit absichtlicher oder unabsichtlicher Zweideutigkeit, meist kurz als ›absurdes Theater‹ apostrophiert.“[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „absurdes Theater
[1] wissen.de – Lexikon „absurdes Theater
[1] Duden online „Theater
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, „Theater“ Seite 1677.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, „absurd“ Seite 41.
[1] Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 1. Band: a–Präfix – Antike, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012622-2, DNB 945685645 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), „absurd“ Seite 76.
[1] Dieter Burdorf, Christoph Fasbender, Burkhard Moennighoff (Herausgeber): Metzler Lexikon Literatur. Begriffe und Definitionen. 3., völlig neu bearbeitete Auflage. J. B. Metzler, Stuttgart/Weimar 2007, ISBN 978-3-476-01612-6, DNB 979626358, Seite 767.

Quellen:

  1. Dieter Borchmeyer, Viktor Žmegač (Hrsg.): Moderne Literatur in Grundbegriffen. 2. Auflage. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1994. ISBN 978-3484106529. Seite 15