Wagenrad

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wagenrad (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Wagenrad

die Wagenräder

Genitiv des Wagenrades
des Wagenrads

der Wagenräder

Dativ dem Wagenrad
dem Wagenrade

den Wagenrädern

Akkusativ das Wagenrad

die Wagenräder

[1] ein ausgedientes altes Wagenrad

Worttrennung:

Wa·gen·rad, Plural: Wa·gen·rä·der

Aussprache:

IPA: [ˈvaːɡn̩ˌʁaːt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Rad eines Wagens, insbesondere Pferdewagens

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Wagen und Rad

Oberbegriffe:

[1] Rad

Teilbegriffe:

[1] Felge, Nabe, Reifen, Speiche

Beispiele:

[1] Heute gibt es nur noch wenige Spezialisten, die über das Wissen verfügen, ein hölzernes Wagenrad fertigen zu können.
[1] Demnach wird bei einmaliger Umdrehung des Wagenrades das Zahnrad E um einen Zahn fortgeschoben und bei 20 Radumdrehungen einmal um seine Achse gedreht.[1]
[1] Immerhin können das Meßrad — z. B. in Form eines mit einem Zählwerk verbundenen Wagenrades — und der Schrittzähler bei flüchtigen Aufnahmen in kartographisch unbekannten Ländern auch dem Ingenieur von Nutzen sein.[2]
[1] Aber wir dürfen auch nicht übersehen, daß die Luftschraube noch auf eine sehr junge Entwicklung zurückblickt im Vergleiche mit der ehrwürdigen Technik von Straße und Wagenrad, auf der die Technik des Automobils aufbauen konnte.[3]
[1] Als der Müller nun einmal wieder dahin fuhr, sprang ihm das Wagenrad von der Achse.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Attribut: ehernes, hölzernes, metallenes Wagenrad
[1] Augen (so groß) wie Wagenräder

Wortbildungen:

Adjektiv: wagenradgroß
Substantiv: Wagenradeffekt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wagenrad
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wagenrad
[1] canoonet „Wagenrad
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wagenrad
[1] The Free Dictionary „Wagenrad
[1] Duden online „Wagenrad

Quellen:

  1. Österreichischer Automobiltechnischer Verein: Zeitschrift des österreichischen Ingenieur- und Architekten-Vereins. Band 22, Springer, 1870, Seite 245 (zitiert nach Google Books).
  2. Martin Näbauer: Vermessungskunde. 2., illustrierte Auflage. Springer-Verlag, 2013, ISBN 9783662418666, Seite 107 (zitiert nach Google Books).
  3. Wikisource-Quellentext „Seite:Deutschland_unter_Kaiser_Wilhelm_II_Band_2.pdf/468“.
  4. Das große Deutsche Sagenbuch. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 65: Feuriger Mann hilft (URL).