Rad

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rad (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Rad die Räder
Genitiv des Rads
des Rades
der Räder
Dativ dem Rad
dem Rade
den Rädern
Akkusativ das Rad die Räder
[1] ein Rad auf dem Wappen
[2] geparkte Räder in Dijon

Worttrennung:

Rad, Plural: Rä·der

Aussprache:

IPA: [ʀaːt], Plural: [ˈʀɛːdɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Rad (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Räder (österreichisch) (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] rundes Bauteil, das um seine Achse rotiert
[2] kurz für: Fahrrad
[3] historisch (Mittelalter): Hinrichtungsgerät in der Form eines Rades[1]
[4] Zoologie, Ornithologie: aufgestellte, fächerförmig gespreizte Schwanzfedern bei bestimmten Vögeln (zum Beispiel beim Pfau)
[5] Sport, Turnen: kurz für Radschlag, eine Übung beim Geräteturnen

Herkunft:

seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch rat (Gen. rades), althochdeutsch rad,[1] urgermanisch *raþan, auch niederländisch rad, westfriesisch rêd, indogermanisch *Hrót-h₂-o-, vergleiche litauisch rãtas → lt, walisisch rhod → cy, albanisch rreth → sq ‚Kreis; Reifen‘.[2]

Synonyme:

[1] umgangssprachlich bayrisch und österreichisch: Radl
[2] Fahrrad; umgangssprachlich bayrisch und österreichisch: Radl; schweizerisch: Velo; veraltet: Veloziped
[5] Radschlag

Sinnverwandte Wörter:

[1] Felge, Reifen
[4] Kranz (Federkranz)

Verkleinerungsformen:

[1] Rädchen, Radl

Oberbegriffe:

[2] Fahrzeug

Unterbegriffe:

[1] Autorad, Beiwagenrad, Bugrad, Ersatzrad, Feuerrad, Flügelrad, Haspelrad, Hinterrad, Kammrad, Kegelrad, Kettenrad, Laufrad, Lenkrad, Lüfterrad, Lüftungsrad, Mühlrad/Mühlenrad, Peiselerrad, Rändelrad, Reibrad, Reserverad, Rhönrad, Riesenrad, Schaufelrad, Scheibenrad, Schmiederad, Schlepprad, Schmiedsrad, Schöpfrad, Schraubenrad, Schwungrad, Seitenrad, Speichenrad, Sperrrad, Spinnrad, Steuerrad, Stützrad, Treibrad, Tretrad, Triebrad, Typenrad, Vorderrad, Wagenrad, Wasserrad, Windrad, Zahnrad
[1] Alurad, Eisenrad, Holzrad, Kupferrad, Stahlrad
[2] Allrad, BMX-Rad, Damenrad, Dreirad, Einrad, Elektrorad, Fahrrad, Faltrad, Herrenrad, Hochrad, Hollandrad, Klapprad, Kraftrad, Laufrad, Leihrad, Liegerad, Motorrad, Rennrad, Tourenrad, Zweirad
[4] Pfauenrad

Beispiele:

[1] Ein Fahrrad hat zwei Räder.
[2] Ich fahre immer mit dem Rad zur Arbeit.
[3] Das Rad war eine grausame Bestrafung für Gesetzesbrecher.
[4] Der Pfau schlägt ein Rad.
[5] Petra übt seit Monaten das Rad auf dem Schwebebalken.

Redewendungen:

Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will (zu Bedeutung [1], stilllegen, anhalten, stoppen)
am Rad drehen
bei jemandem fehlt ein Rad
bei jemandem ist ein Rad locker
das fünfte Rad am Wagen sein/fünftes Rad am Wagen sein
das Rad neu erfinden/das Rad nicht neu erfinden
ein großes Rad drehen
ein Rad abhaben
ein Rad schlagen/Rad schlagen
jemanden aufs Rad flechten
nur ein Rad im Getriebe sein/bloß ein Rad im Getriebe sein
Rad fahren
unter die Räder kommen/unter die Räder geraten

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: -rädrig/-räderig,
Substantive: Radachse, Radaufhängung, Radball, Radbremse, Radbruch, Raddampfer, Raddurchmesser, Räderfahrzeug, Rädergetriebe, Räderwerk, Radfahren, Radfahrer, Radfelge, Radfenster, Radfernfahrt, Radfernweg, radförmig, Radgabel, Radkappe, Radkarte, Radkasten, Radkralle, Radkranz, Radlader, Radland, Radlast, Radleier, Radmacher, Radmantel, Radmutter, Radnabe, Radpolo, Radprofi, Radrahmen, Radreifen, Radrennbahn, Radrennen, Radrennfahrer, Radsatz, Radschlagen, Radschraube, Radschuh, Radsport, Radspur, Radstand, Radsturz, Radtour, Radwandern, Radwanderung, Radwanderweg, Radwechsel, Radweg
Verben: radebrechen, radeln, radfahren, rädeln, rädern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Rad (Begriffsklärung)
[1] Wikipedia-Artikel „Rad
[2] Wikipedia-Artikel „Fahrrad
[3] Wikipedia-Artikel „Rädern
[5] Wikipedia-Artikel „Radschlag
[1, 3–5] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Rad
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rad
[1–5] Duden online „Rad (Bauteil, Fahrzeug, Fahrrad)
[1, 2, 4, 5] canoo.net „Rad
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRad
[1–5] The Free Dictionary „Rad

Quellen:

  1. Duden online „Rad (Bauteil, Fahrzeug, Fahrrad)
  2. Guus Kroonen: Etymological Dictonary of Proto-Germanic. Brill, Leiden 2013, S. 405.

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Rad die Rad
Genitiv des Rad
des Rads
der Rad
Dativ dem Rad den Rad
Akkusativ das Rad die Rad

Worttrennung:

Rad, Plural: Rad

Aussprache:

IPA: [], Plural: []
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] alte Maßeinheit für die Stahlungsdosis, die durch das sogenannte Gray abgelöst wurde

Herkunft:

entlehnt von gleichbedeutend englisch rad → en, das ein Akronym zu radiation absorbed dosis → en ist[1]

Abkürzungen:

[1] Einheitenzeichen: rd

Oberbegriffe:

[1] Maßeinheit

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Rad (Einheit)
[1] Duden online „Rad (Maßeinheit)
[1] wissen.de – Wörterbuch „Rad
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Rad“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Rad

Quellen:

  1. Duden online „Rad (Maßeinheit)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bad, fad, Grad, Grat, Pfad, rat, Rat, rat., Rat.