rad

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rad (Polnisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
rad
Alle weiteren Formen: Flexion:rad

Worttrennung:

rad

Aussprache:

IPA: [rat]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rad (Info)
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] veraltet: nur prädikativ oder als Adverbiale: froh, erfreut, zufrieden
[2] veraltet: nur als Adverbiale: gerne, bereitwillig, willig

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *radъ „zufrieden, fröhlich“, worauf auch raczej → pl, radość → pl und radować → pl zurückgehen; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch rád → cs, slowakisch rád → sk, obersorbisch rad → hsb, niedersorbisch rad → dsb, russisch рад (rad) → ru, ukrainisch рад (rad) → uk und радий (rádyj) → uk, slowenisch rad → sl, serbokroatisch рад (rad) → sh und bulgarisch рад (rad) → bg[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] kontent, ucieszony, uszczęśliwiony, zadowolony
[2] chętny, gotów, skłonny, przychylny

Gegenwörter:

[1] nierad, niezadowolony
[2] niechętny, nierad

Beispiele:

[1] „– Stary pan będzie rad, gdy wrócim – rzekł po chwili Głowacz – i w Zgorzelicach też będą radzi.[3]
– Der alte Herr wird froh sein, wenn wir zurückkehren – sagte nach einer Weile Głowacz – und in Zgorzelice werden sie auch froh sein.

Redewendungen:

[2] rad nieradwohl oder übel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „rad
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „rad
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „rad

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ rad
Genitiv radu
Dativ radowi
Akkusativ rad
Instrumental radem
Lokativ radzie
Vokativ radzie

Worttrennung:

rad, kein Plural

Aussprache:

IPA: [rat], kein Plural
Hörbeispiele: —, kein Plural
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] Chemie: Radium

Symbole:

[1] Ra

Herkunft:

Entlehnung aus dem neulateinischen radium → la[4]

Oberbegriffe:

[1] pierwiastek chemiczny, pierwiastek

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] radowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „rad (pierwiastek)
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „rad
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „rad
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „rad

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ rad rady
Genitiv rada radów
Dativ radowi radom
Akkusativ rad rady
Instrumental radem radami
Lokativ radzie radach
Vokativ radzie rady

Worttrennung:

rad, Plural: ra·dy

Aussprache:

IPA: [rat], Plural: [ˈradɨ]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] Physik: Rad

Abkürzungen:

[1] rd

Herkunft:

Entlehnung aus dem englischen rad → en, das ein Akronym zu radiation absorbed dose ist[5]

Oberbegriffe:

[1] jednostka

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „rad (jednostka)
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „rad
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „rad
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „rad

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

rad

Aussprache:

IPA: [rat]
Hörbeispiele:
Reime: -at

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Plural des Substantivs rada
rad ist eine flektierte Form von rada.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag rada.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.


Quellen:

  1. Izabela Malmor: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. ParkEdukacja – Wydawnictwo Szkolne PWN, Warszawa – Bielsko-Biała 2009, ISBN 978-83-262-0146-2, Seite 344–345
  2. Vasmer's Etymological Dictionary: „рад
  3. Wikisource-Quellentext „Henryk Sienkiewicz, Krzyżacy, Tom I, Rozdział XXVI
  4. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „rad
  5. Słownik Wyrazów Obcych – PWN: „rad

Ähnliche Wörter:

rat, rod, rot, ród