brom

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

brom (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ brom bromy
Genitiv bromu bromów
Dativ bromowi bromom
Akkusativ brom bromy
Instrumental bromem bromami
Lokativ bromie bromach
Vokativ bromie bromy

Worttrennung:

brom, Plural: bro·my

Aussprache:

IPA: [brɔm], Plural: [ˈbrɔmɨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild brom (Info), Plural:
Reime: -ɔm

Bedeutungen:

[1] ohne Plural: Chemie: Brom
[2] Medizin: Schlafmittel, das Verbindungen mit [1] enthält:

Symbole:

[1] Br

Oberbegriffe:

[1] pierwiastek chemiczny, pierwiastek
[2] środek nasenny, lekarstwo

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] bromek, bromian, bromoform, bromować, bromowodór, bromowy

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „brom
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „brom
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „brom
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „brom

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

brom

Aussprache:

IPA: [brɔm]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔm

Grammatische Merkmale:

  • Dativ Plural des Substantivs ber
brom ist eine flektierte Form von ber.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag ber.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

brom (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Neutrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ brom bromet
Genitiv broms bromets

Worttrennung:

brom, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbroːm]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Chemie: Das chemische Element Brom

Symbole:

[1] Br

Oberbegriffe:

[1] grundämne

Beispiele:

[1] Brom är ett grundämne som har fått sitt namn på grund av sin vidriga lukt.

Wortbildungen:

bromhaltig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „brom
[1] Svenska Akademiens Ordbok „brom
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (brom) , Seite 105