slowakisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

slowakisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
slowakisch slowakischer am slowakischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:slowakisch

Nebenformen:

überwiegend veraltet schlowakisch

Worttrennung:

slo·wa·kisch, Komparativ: slo·wa·ki·scher, Superlativ: am slo·wa·kischs·ten

Aussprache:

IPA: [sloˈvaːkɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild slowakisch (Info)

Bedeutungen:

[1] zum Volk der Slowaken gehörig
[2] zur Slowakei gehörig
[3] nicht steigerbar: zur Sprache Slowakisch gehörig

Abkürzungen:

[1–3] slowak.

Herkunft:

Ableitung (Derivation) des Substantivs Slowake mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch[1]

Oberbegriffe:

[2] mitteleuropäisch, europäisch
[3] slawisch, westslawisch

Beispiele:

[1] Er brachte seine slowakische Ehefrau mit.
[1] Für mich ist die slowakischste Politik jene, die in ihrem Ergebnis den freien Bürger, die parlamentarische Demokratie, den Rechtsstaat, eine prosperierende Wirtschaft, das friedliche Zusammenleben in der Föderation, einen in Europa anerkannten Ort der Toleranz und zivilen Solidarität bringt.[2]
[1] „Und hinsichtlich der Austriazismen gehört gerade für slowakische DaF-Lerner die geographische Nähe zu Österreich zu den wichtigsten Punkten.“[3]
[1] „Es muss eine große Einsamkeit gewesen sein am Rand des ungarischen Königreichs, dessen Untertanen die slowakischen Bauern seit 906 waren.“[4]
[2] Der slowakische Außenminister ist heute in Berlin.
[3] Ich habe wieder ein paar slowakische Wörter gelernt.

Wortbildungen:

Slowakisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Slowakisch
[1–3] Duden online „slowakisch
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „slowakisch
[*] canoo.net „slowakisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonslowakisch

Quellen:

  1. canoo.net „slowakisch“, Wortbildung
  2. Wilder Osten oder Herz Europas?: die Slowakei als EU-Anwärterstaat, Simon Gruber. Abgerufen am 9. Juni 2016.
  3. Livia Adamcova: Austriazismen als Kommunikationsmittel. In: Sprachdienst. Nummer Heft 5, 2011, Seite 148-151, Zitat Seite 150. DaF: Deutsch als Fremdsprache.
  4. Stephan Wackwitz: Osterweiterung. Zwölf Reisen. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 2010, ISBN 978-3-596-17459-1, Seite 116.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: slowenisch, slowinzisch, slawisch