historisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

historisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
historisch historischer am historischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:historisch
[1] 10. November 1989, Ostberliner strömen nach Westen, die Berliner Mauer war gefallen: ein historisches Ereignis

Worttrennung:

his·to·risch, Komparativ: his·to·ri·scher, Superlativ: am his·to·ri·schs·ten

Aussprache:

IPA: [hɪsˈtoːʁɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild historisch (Info)
Reime: -oːʁɪʃ

Bedeutungen:

[1] Geschichte: die Geschichte betreffend, sich auf Geschichte beziehend, in der Art und Weise, wichtig für die Geschichte
[2] Geschichte: einer früheren Geschichtsepoche angehörend
[3] für die (zukünftige) Geschichte bedeutsam

Abkürzungen:

[1] hist.

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von lateinisch historicus → la entlehnt, das auf griechisch ἱστορικός (historikós) → grc zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] geschichtlich

Gegenwörter:

[1] ahistorisch, unhistorisch, geschichtslos

Unterbegriffe:

[1] filmhistorisch, gartenhistorisch, kirchenhistorisch, religionshistorisch, kriegshistorisch, kulturhistorisch, kunsthistorisch, mathematikhistorisch, medienhistorisch, musikhistorisch, literaturhistorisch, posthistorisch, stadthistorisch, welthistorisch, zeithistorisch, zivilisationshistorisch

Beispiele:

[1] Dies ist ein historischer Moment.
[1] Für den im Mittelalter spielenden Film werden historische Kostüme benötigt.
[1] Das wohl historischste Ereignis 1989, wenn man so sagen will, war der Mauerfall.
[1] „Geduldig setzte der Führer seinen Militärs auseinander, wie der große König ein enormes Risiko eingegangen sei, und wie sich plötzlich, gleichsam als Belohnung für so viel Wagemut, ein unvorhersehbares historisches Ereignis eingestellt habe.“[2]
[1] „Es gibt ganz konkrete historische Gründe dafür, dass Ostdeutschland bis heute erst gute zwei Drittel der westdeutschen Wirtschaftskraft erreicht.“[3]
[2] Der historische Name von Eisenhüttenstadt war Stalinstadt.
[2] „Die häufigsten Brandursachen in historischen Gebäuden sind Brandstiftungen, die in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen haben.“[4]
[3] „Wir leben in historischen Zeiten!“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] historisch gewachsen, historisch verbürgt
[1] wahrhaft historisch
[1] eine historische Chance, ein historisches Ereignis, eine historische Gelegenheit
[2] ein historisches Museum

Wortbildungen:

[1] Historie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „historisch
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „historisch
[*] canoonet „historisch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalhistorisch
[1–3] The Free Dictionary „historisch
[1–3] Duden online „historisch

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 5., neu bearbeitete Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort Historie.
  2. John Toland: Adolf Hitler. Gustav Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 1977, Seite 1031
  3. Matthias Platzeck: Zukunft braucht Herkunft. Deutsche Fragen, ostdeutsche Antworten. Hoffmann und Campe, Hamburg 2009, ISBN 978-9783548368320, Seite 12.
  4. http://www.konrad-fischer-info.de/6kabat.htm
  5. Frauke Rüdebusch: Historisch. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2017, Seite 119-121, Zitat Seite 119.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: hysterisch, Story