Grad

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 9. Woche
des Jahres 2007 das Wort der Woche.

Grad (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Grad die Grade
Genitiv des Grads
des Grades
der Grade
Dativ dem Grad
dem Grade
den Graden
Akkusativ den Grad die Grade

Worttrennung:

Grad, Plural: Gra·de

Aussprache:

IPA: [ɡʀaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grad (Info), Lautsprecherbild Grad (österreichisch) (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] das Ausmaß, das Viel oder Wenig einer Eigenschaft oder eines Zustandes
[2] Rang
[3] Mathematik: höchste Potenz[?] einer Variablen (i. A. x), die in einer Gleichung beziehungsweise Funktion auftritt
[4] GeometrieTrigonometrie: traditionelle Maßeinheit für den Größenwert eines ebenen Winkels
[5] Geografie: Breiten- oder Längengrad
[6] akademischer Titel

Abkürzungen:

Gr.
[4, 5] °

Herkunft:

von lateinisch gradus → laSchritt[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Maß, Ausmaß, Stärke, Umfang
[2] Rang, Ordnung
[4] Altgrad veraltet
[6] Abschluss, Rang, Titel

Unterbegriffe:

[1] Bildungsgrad, Detaillierungsgrad, Erfüllungsgrad, Freiheitsgrad, Lüftungsgrad, Reinheitsgrad, Schwierigkeitsgrad, Überdeckungsgrad
[2] Verwandtschaftsgrad
[4] Altgrad veraltet, Neugrad (heute Gon)
[5] Äquatorgrad, Breitengrad, Längengrad, Meridiangrad
[6] Dienstgrad

Beispiele:

[1] Die Beispiele unterscheiden sich im Grad der Dummheit.
[1] Ich bin im höchsten Grade konsterniert.
[1] Sie erlitt eine Verbrennung zweiten Grades.
[2] Ich habe nur einen Vetter dritten Grades.
[2] „Gradierung“ ist eine Ableitung zweiten Grades von „Grad“.
[3] Das ist eine Gleichung dritten Grades.
[4] Die Summe der Winkel eines Dreiecks in der Euklidischen Geometrie beträgt immer 180 Grad.
[5] Wien liegt 48 Grad, 12 Minuten nord und 16 Grad, 25 Minuten Ost
[6] Sie schloss ihr Studium mit dem Grad eines Magisters ab.
[6] Er hat beim Reiki den dritten Grad erhalten.

Redewendungen:

im höchsten Grade, in höchstem Grade

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: -gradig, -grädig, gradmäßig, graduiert, graduell, hochgradig
Substantive: Gradfeld, Gradient, Gradiente, Gradmesser, Graduierte, Gradlinie, Gradunterschied, Gradzahl
Verben: gradieren, graduieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

 
Dialektausdrücke:
  • Tirolerisch: Grod

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2–5] Wikipedia-Artikel „Grad
[1–4] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grad“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grad
[1] canoo.net „Grad
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrad
[1–6] Duden online „Grad

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Grad das Grad die Grade
Genitiv des Grads
des Grades
des Grads
des Grades
der Grade
Dativ dem Grad
dem Grade
dem Grad
dem Grade
den Graden
Akkusativ den Grad das Grad die Grade

Anmerkung:

Als Einheit wird Grad im Singular verwendet (Beispiel: 15 Grad). Nur bei ungenauen Angaben wird der Plural verwendet (Beispiel: viele Grade).

Worttrennung:

Grad, Plural: Gra·de

Aussprache:

IPA: [ɡʀaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grad (österreichisch) (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] allgemeine Maßeinheit für bestimmte Skalen (Kardinalskalen), an der eine physikalische, mathematische oder sonstige Größe, eine messbare Eigenschaft oder ein Zustand bestimmt und mit einem Urmaß, der Einheit, verglichen wird
[2] insbesondere bei der Temperatur: Maßeinheit der Temperatur, zusammen mit einer Messwertskala wie Celsius oder Fahrenheit
[3] Maßeinheit für die Winkelmessung; Altgrad
[4] umgangssprachlich: Deutscher Härtegrad, eine Maßeinheit für die Wasserhärte

Symbole:

[1, 3] °
[2] °C, °F
[4] °dH

Herkunft:

von lateinisch gradus → laSchritt
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sind unzureichend. — Kommentar: unzureichend: belegen

Synonyme:

[3] Altgrad
[4] Härtegrad

Gegenwörter:

[3] Gon (Neugrad)

Oberbegriffe:

[1–4] Maßeinheit

Unterbegriffe:

[2] Minusgrad, Plusgrad, Grad Celsius, Grad Fahrenheit, Celsiusgrade, Fahrenheitgrade
[3] Altgrad, Neugrad, Breitengrad, Längengrad

Beispiele:

[1] Der Most hat 25 Grad Öchsle.
[2] Monotonie in der Südsee, Melancholie bei dreißig Grad - (Ideal)
[2] Draußen hatte es eine Temperatur von über 35 Grad (Celsius).
[3] Hamburg und Edmonton liegen beide ungefähr auf 53 Grad 30 Minuten nördlicher Breite.
[4] Die Härte betrug 13 Grad.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Grad Öchsle
[2] Grad Celsius, Grad Fahrenheit
[3] ein Winkel von 90 Grad

Wortbildungen:

Gradeinheit, Gradeinteilung, Gradnetz, gradweise, graduell

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Grad
[1–4] Wikipedia-Artikel „Skalenniveau
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Grad“.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grad
[2, 3] canoo.net „Grad
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrad

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Grat, grad., grade, Krad, hrad