Wien

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wien (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Wien
Genitiv (des) Wiens
Dativ (dem) Wien
Akkusativ (das) Wien
[2] Lage des Bundeslandes Wien in Österreich
[2] Landeswappen

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Wien“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.

Worttrennung:

Wien, kein Plural

Aussprache:

IPA: [viːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wien (österreichisch) (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] Hauptstadt Österreichs
[2] ein Bundesland der Republik Österreich

Abkürzungen:

[1] W

Herkunft:

von lateinisch Vindobona → la[Quellen fehlen]

Gegenwörter:

[2] Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg

Oberbegriffe:

[1] Millionenstadt, Metropole, Hauptstadt, Stadt
[2] Bundesland

Unterbegriffe:

Bezirke:

Wien hat 23 Gemeindebezirke:
1. Innere Stadt, 2. Leopoldstadt, 3. Landstraße, 4. Wieden, 5. Margareten, 6. Mariahilf, 7. Neubau, 8. Josefstadt, 9. Alsergrund, 10. Favoriten, 11. Simmering, 12. Meidling, 13. Hietzing, 14. Penzing, 15. Rudolfsheim-Fünfhaus, 16. Ottakring, 17. Hernals, 18. Währing, 19. Döbling, 20. Brigittenau, 21. Floridsdorf, 22. Donaustadt, 23. Liesing

Beispiele:

[1] Wien ist die europäische Hauptstadt der Musik.
[1] „Das war das erste Kaffeehaus Wiens und ganz Mitteleuropas.“[1]
[1, 2] Der Bürgermeister der Stadt Wien ist gleichzeitig der Landeshauptmann des Bundeslandes Wien.

Wortbildungen:

Wiener, Wienerin, wienerisch, wienern, Wienerwald, Wiener Würstchen, Rotes Wien, Wiener Schnitzel, Wienerwurst

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Wien
[1, 2] canoo.net „Wien
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWien
[1] The Free Dictionary „Wien
[1, 2] Duden online „Wien
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 76.



Quellen:

  1. Radek Knapp: Gebrauchsanweisung für Polen. 5. Auflage. Piper, München, Zürich 2011, Seite 137. ISBN 978-3-423-492-27536-1.

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wien
Genitiv der Wien
Dativ der Wien
Akkusativ die Wien

Worttrennung:

Wien, kein Plural

Aussprache:

IPA: [viːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wien (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] Fluss in Österreich in der oben genannten Stadt, Nebenfluss der Donau

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Gewässer

Beispiele:

[1] Wenn man „Wien“ hört, denkt man selten an die Wien, die durch Wien fließt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Theater an der Wien

Übersetzungen[Bearbeiten]

Substantiv, Nachname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Wien (Wiens)
Genitiv Wiens (Wiens)
Dativ Wien (Wiens)
Akkusativ Wien (Wiens)

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Wien“ – für männliche Einzelpersonen, die „Wien“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Wien“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Wien“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Wien, Plural: Wiens

Aussprache:

IPA: [viːn]
Hörbeispiele: —
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] deutscher Nachname, Familienname

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Dieter Wien, Max Wien, Wilhelm Wien

Beispiele:

[1] Ich habe ein schönes Bild von Dieter Wien.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wien

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bien, Dien, Gien, Kien, Lien, wen, Wie, wie, Wied, Wiek, Wies, wies
Anagramme: Wein



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

bien