Innere Stadt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Innere Stadt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Innere Stadt
Genitiv Innerer Stadt
Dativ Innerer Stadt
Akkusativ Innere Stadt
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Innere Stadt
Genitiv der Inneren Stadt
Dativ der Inneren Stadt
Akkusativ die Innere Stadt
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Innere Stadt
Genitiv einer Inneren Stadt
Dativ einer Inneren Stadt
Akkusativ eine Innere Stadt
[1] Wappen des Wiener Bezirks Innere Stadt
[1] das Gebäude der Universität Alma mater

Worttrennung:

In·ne·re Stadt, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɪnəʁə ˈʃtat]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Innere Stadt (Info)

Bedeutungen:

[1] erster Bezirk der österreichischen Bundeshauptstadt Wien

Abkürzungen:

[1] Postleitzahl: A-1010

Herkunft:

Die Bezeichnung Innere Stadt wurde am 6. März 1850 für das historische Wien vergeben, nachdem Vororte bis zum Linienwall eingemeindet und in acht Bezirke eingeteilt wurden.[1]

Oberbegriffe:

[1] Wiener Bezirk, Gemeindebezirk, Stadtteil

Holonyme:

[1] Wien

Teilbegriffe:

[1] Teile des Bezirkes Innere Stadt: Kärntner Viertel, Schottenviertel, Stubenviertel, Widmerviertel

Beispiele:

[1] Die Innere Stadt war und ist Anziehungspunkt für Touristen, auf deren Besichtigungsplan der Stephansdom, die Ringstraße, die Hofburg und andere Zeugen der kulturellen Vielfalt Wiens stehen.[2]
[1] Die Innere Stadt ist das politische und wirtschaftliche Zentrums Wiens und darüber hinaus ein Brennpunkt von Kultur und Bildung.[2]
[1] Die Innere Stadt hat mit 100.745 Beschäftigten die meisten Arbeitnehmer aller Wiener Bezirke.
[1] Die Innere Stadt (1. Wiener Gemeindebezirk) umfasst das historische Zentrum von Wien und ist gleichzeitig auch unbestrittenes geschäftliches und verwaltungstechnisches Zentrum der Stadt.[3]
[1] Wien wirkt im Bereich der Inneren Stadt wie ein frisch renoviertes Museum aus der Sissi-Zeit, an jeder Ecke sind berühmte Komponisten, Maler und Dichter noch immer präsent.[4]
[1] Derzeit werden 500 Wohnungen in Wien, Innere Stadt und Umgebung angeboten.[5]
[1] Das Bündnis hat es sich zum Ziel gesetzt, die Innere Stadt als Wohnbezirk zu erhalten.[6]
[1] Inzwischen gibt es 69 Nachbarschaftsgärten in insgesamt 22 Bezirken, einsame Ausnahme ist die Innere Stadt, die von urbanen Gärtnern bepflanzt werden.[7]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Innere Stadt (Wien)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonInnere Stadt
[1] Wikivoyage-Eintrag „Wien/Innere Stadt

Quellen:

  1. Innere Stadt. Wien Geschichte Wiki, 30. März 2016, abgerufen am 18. Juni 2016.
  2. 2,0 2,1 Ernst Grabovszki: Innere Stadt, Wien, 1. Bezirk. Sutton Verlag, 2002, ISBN 9783897024670, Seite 7 (zitiert nach Google Books).
  3. Wien/Innere Stadt. Wikivoyage, 11. Oktober 2015, abgerufen am 18. Juni 2016.
  4. Reisebericht: Jahreswechsel in der Walzerstadt Wien. eberhardt-travel, 2016, abgerufen am 18. Juni 2016.
  5. Wohnungen / Wien, Innere Stadt. www.remax.at, abgerufen am 18. Juni 2016.
  6. Alexander Maurer: Parlez-vous Wien-Wahl? Wien-Wahl 2015. In: Wiener Zeitung Online. 5. Oktober 2015 (URL, abgerufen am 18. Juni 2016).
  7. Eva Zelechowski, Cornelia Hasil: Wiener Beete auf einen Blick: interaktive Karte. Urban Gardening. In: Wiener Zeitung Online. 12. August 2015 (URL, abgerufen am 18. Juni 2016).