Neubau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Neubau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Neubau

die Neubauten

Genitiv des Neubaus
des Neubaues

der Neubauten

Dativ dem Neubau

den Neubauten

Akkusativ den Neubau

die Neubauten

Worttrennung:

Neu·bau, Plural: Neu·bau·ten

Aussprache:

IPA: [ˈnɔɪ̯ˌbaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Neubau (Info), Lautsprecherbild Neubau (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] ein erst unlängst fertiggestelltes Gebäude
[2] kein Plural: die Tätigkeit des Neubauens

Abkürzungen:

Neub.

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv neu und dem Substantiv Bau

Synonyme:

[2] Errichtung, Wiedererrichtung, Wiederaufbau

Gegenwörter:

[1] Altbau, Bestandsgebäude
[2] Abriss

Oberbegriffe:

[1] Gebäude

Unterbegriffe:

[1, 2] Kapellenneubau, Schulneubau, Wohnungsneubau
[2] Kreuzfahrtschiffneubau

Beispiele:

[1] Sie wohnen in einem hässlich quadratischen Neubau.
[1] „Die vielen Neubauten ließen etwas davon ahnen.“[1]
[1] „Der Traum des Royalisten ist es, dass die Erinnerungen nicht den Neubauten weichen müssen.“[2]
[2] Der Neubau des Stadiums beginnt im Herbst.
[2] „Der Neubau von Windrädern ist im Jahresvergleich um 82 Prozent gesunken.“[3]

Wortbildungen:

Neubauamt, Neubaufinanzierung, Neubaugebiet, Neubaukomplex, Neubauprojekt, Neubauquartier, Neubausiedlung, Neubaustrecke, Neubauviertel, Neubauvorhaben, Neubauwohnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Neubau
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neubau
[1] canoonet „Neubau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNeubau

Quellen:

  1. Wolfgang Büscher: Ein Frühling in Jerusalem. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-87134-784-9, Seite 140.
  2. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 25.
  3. Kathrin Witsch, Klaus Stratmann: Erneuerbare Energien – Ausbau der Windkraft bricht dramatisch ein. In: Handelsblatt Online. 25. Juli 2019, ISSN 0017-7296 (URL, abgerufen am 2. August 2019).

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Neubau
Genitiv (des Neubau)
(des Neubaus)

Neubaus
Dativ (dem) Neubau
Akkusativ (das) Neubau
[1] Das Wappen von Neubau, zusammengesetzt aus den Wappen der 5 ehemaligen Vorstädte

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Neubau“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Neu·bau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈnɔɪ̯ˌbaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Neubau (Info), Lautsprecherbild Neubau (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Name des 7. Wiener Gemeindebezirks
[2] Eine der 5 Vorstädte, die 1850 zum 7. Wiener Gemeindebezirk zusammengeschlossen wurden.
[3] Ortsteil der Stadt Aalen, Ostalbkreis, Baden-Württemberg
[4] Ortsteil der Gemeinde Bischbrunn, Landkreis Main-Spessart, Bayern
[5] Ortsteil der Gemeinde Fichtelberg, Landkreis Bayreuth, Bayern
[6] Ortsteil der Stadt Gefrees, Landkreis Bayreuth, Bayern
[7] Ortsteil der Gemeinde Gotteszell, Landkreis Regen, Bayern
[8] Ortsteil der Gemeinde Hartmannsdorf-Reichenau, Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Sachsen
[9] Ortsteil der Gemeinde Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim, Bayern
[10] Ortsteil der Marktgemeinde Konnersreuth, Landkreis Tirschenreuth, Bayern
[11] Ortsteil der kreisfreien Stadt Landshut, Bayern
[12] Ortsteil der Marktgemeinde Mitwitz, Landkreis Kronach, Bayern
[13] Ortsteil der Marktgemeinde Moosbach, Landkreis Neustadt an der Waldnaab, Bayern
[14] Ortsteil der Gemeinde Schonstett, Landkreis Rosenheim, Bayern
[15] Ortsteil der kreisfreien Stadt Weiden in der Oberpfalz., Bayern

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv neu und dem Substantiv Bau
[1] 1850 aus den Vorstädten Altlerchenfeld, Neubau, St. Ulrich, Schottenfeld und Spittelberg gebildet.

Synonyme:

[1] 7. Bezirk, 7. Gemeindebezirk, 1070 Wien, der Siebente

Oberbegriffe:

[1] Stadtbezirk, Bezirk

Unterbegriffe:

[1] Altlerchenfeld, Neubau[2], St. Ulrich, Schottenfeld, Spittelberg

Beispiele:

[1] Neubau wurde im 18. Jahrhundert dicht verbaut und wird noch heute durch gut erhaltene Alt-Wiener Vorstadtgassen und -häuser charakterisiert.
[2] Neubau ist mit einem Kreuz über einem liegenden Mond im Bezirkswappen vertreten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Museumsquartier, Volkstheater, Gustav Klimt, Karl Farkas, Johann Strauß Sohn, Gürtel, Mariahilferstraße, Gewerbe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Neubau (Wien)
[3-15] Wikipedia-Artikel „Neubau (Begriffsklärung)


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Neubauer