Subjekt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Herkunft belegen

Subjekt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ das Subjekt die Subjekte
Genitiv des Subjektes
des Subjekts
der Subjekte
Dativ dem Subjekt
dem Subjekte
den Subjekten
Akkusativ das Subjekt die Subjekte

Worttrennung:

Sub·jekt, Plural: Sub·jek·te

Aussprache:

IPA: [ˈzʊpjɛkt], [zʊpˈjɛkt], Plural: [ˈzʊpjɛktə], [zʊpˈjɛktə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛkt

Bedeutungen:

[1] Sprachwissenschaft: Satzgegenstand; das Satzglied, über das im Prädikat eine Aussage gemacht wird und das mit dem Verb im Numerus kongruiert.
[2] abwertend: Mensch
[3] Philosophie: das handelnde Ich als Träger von Zuständen

Herkunft:

von lateinisch subiectum „Das einer Aussage Zugrundeliegende“. Wörtl. von sub (unter) und iacere (werfen) 'das Unterworfene'.

Synonyme:

[1] Satzgegenstand

Gegenwörter:

[1] adverbiale Bestimmung, Attribut, Objekt, Prädikat, Prädikativ

Oberbegriffe:

[1] Satzgliedfunktion, Satzglied

Unterbegriffe:

[1] Nullsubjekt, Scheinsubjekt

Beispiele:

[1] Im Beispiel „Mein Freund hat eine neue Freundin.“ ist „Mein Freund“ Subjekt, da er Gegenstand der Aussage ist.
[2] Ich traue mich kaum zum Bahnhof, bei den Subjekten, die dort herumlungern.

Wortbildungen:

subjektiv, subjektivieren, Subjektivist, subjektivistisch, Subjekt-Objekt-Problem

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Subjekt
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Subjekt
[1, 3] canoo.net „Subjekt
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSubjekt
[1, 2] The Free Dictionary „Subjekt