Kongruenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kongruenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Kongruenz die Kongruenzen
Genitiv der Kongruenz der Kongruenzen
Dativ der Kongruenz den Kongruenzen
Akkusativ die Kongruenz die Kongruenzen

Worttrennung:

Kon·gru·enz, Plural: Kon·gru·en·zen

Aussprache:

IPA: [ˌkɔŋɡʀuˈɛnʦ], Plural: [ˌkɔŋɡʀuˈɛnʦn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɛnʦ

Bedeutungen:

[1] Übereinstimmung
[a] Linguistik: grammatische Übereinstimmung in und zwischen Satzteilen in Kasus, Numerus und Genus sowie bei Pronomen auch hinsichtlich der Person
[2] Geometrie: Deckungsgleichheit
[3] Rechtswissenschaft: Im Insolvenzrecht die Übereinstimmung einer Leistung mit einer zuvor bestehenden Verpflichtung des Leistenden (die - im Vergleich zu einer inkongruenten Leistung - nur unter engeren Voraussetzungen die Insolvenzanfechtung ermöglicht). Vgl. § 130 InsO

Herkunft:

von lateinisch congruentiaÜbereinstimmung“ im 18. Jahrhundert entlehnt [1], weitere Herkunft siehe kongruent

Synonyme:

[1a] KNG-Kongruenz

Gegenwörter:

[1a] Constructio ad sensum, Constructio kata synesin, semantische Kongruenz
[2] Inkongruenz

Beispiele:

[1a] Die Kongruenz zwischen Satzgliedern ist syntaktisch sehr wichtig, wenn Sätze grammatisch korrekt sein sollen.
[1a] „Da ist die Erscheinung der Kongruenz, die man in der afrikanischen Sprachwissenschaft auch Konkordanz nennt.“[2]
[2] Man unterscheidet zwischen Kongruenz und Ähnlichkeit.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Dreieck

Wortbildungen:

Kongruenzsatz

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Kongruenz
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kongruenz
[1] canoo.net „Kongruenz
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKongruenz

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 704, Eintrag „kongruieren“
  2. Walter Porzig: Das Wunder der Sprache. Probleme, Methoden und Ergebnisse der modernen Sprachwissenschaft. Dritte Auflage. Francke, Bern/München 1962, Seite 146. Gesperrt gedruckt: Kongruenz.

Ähnliche Wörter:

Konkurrenz, Kookkurrenz