Neubauer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neubauer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Neubauer der Neubauer die Neubauern
Genitiv des Neubauern des Neubauers der Neubauern
Dativ dem Neubauern dem Neubauer den Neubauern
Akkusativ den Neubauern den Neubauer die Neubauern

Worttrennung:

Neu·bau·er, Plural: Neu·bau·ern

Aussprache:

IPA: [ˈnɔɪ̯ˌbaʊ̯ɐ]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] historisch: jemand, der in der Nachkriegszeit von einem der sozialistischen Staaten -in vielen Fällen auf Kosten der früheren Besitzer - mit einer Bauernwirtschaft betraut wurde

Herkunft:

im 18. Jahrhundert mit der Bedeutung „neuer Anbauer, Kolonist“ belegt, in der angegebenen neuen Bedeutung seit 1945[1]
Determinativkompositum aus dem Adjektiv neu und dem Substantiv Bauer

Gegenwörter:

[1] Altbauer

Weibliche Wortformen:

[1] Neubäuerin

Oberbegriffe:

[1] Bauer

Beispiele:

[1] „Die meisten Neubauern hatten sich zuvor als landlose Deputanten, Häusler oder Kleinstbauern verdingt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Neubauer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Neubauer
[*] canoo.net „Neubauer
[1] Duden online „Neubauer

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „3Bauer“.
  2. Adrian von Arburg: Abschied und Neubeginn. In: Als die Deutschen weg waren. Was nach der Vertreibung geschah: Ostpreußen, Schlesien, Sudetenland. 6. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2013, ISBN 978-3-499-62204-5, Seite 185-217, Zitat Seite 209.