Finnland

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Finnland (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Finnland
Genitiv (des Finnland)
(des Finnlands)

Finnlands
Dativ (dem) Finnland
Akkusativ (das) Finnland
[1] Lage Finnlands in Europa

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Finnland“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Finn·land, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈfɪnlant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Finnland (Info), Lautsprecherbild Finnland (österreichisch) (Info)
Reime: -ɪnlant

Bedeutungen:

[1] Land in Nordeuropa

Abkürzungen:

[1] Internet: FI, Kfz-Kennzeichen, olympisch: FIN

Herkunft:

von „der Finne“ und „Land

Synonyme:

[1] amtlich: Republik Finnland
[1] dichterisch: Land der tausend Seen, Land der zehntausend Seen, Land der acht Himmelsrichtungen

Oberbegriffe:

[1] europäisches Land, Staat

Beispiele:

[1] Finnland ist reich an Seen und Wäldern.
[1] Helsinki ist die Hauptstadt von Finnland.
[1] Meine Freundin möchte unbedingt wieder nach Finnland.
[1] „Finnland hat die Welt gerettet.“[1]
[1] „Es gibt drei Millionen Saunas in Finnland, mehr als es Autos im Lande gibt.“[2]

Wortbildungen:

Finnhütte, Finnländer, finnländisch, finnlandisieren (→ Finnlandisierung); Mittelfinnland, Nordfinnland, Ostfinnland, Südfinnland, Westfinnland


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Finnland
[1] Goethe-Wörterbuch „Finnland
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Finnland
[1] canoo.net „Finnland
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFinnland
[1] Duden online „Finnland
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 34.


Quellen:

  1. Wolfram Eilenberger: Finnen von Sinnen. Von einem, der auszog, eine finnische Frau zu heiraten. Blanvalet, München 2012, ISBN 978-3-442-37583-7, Seite 52.
  2. Tilman Bünz: Wer das Weite sucht. Skandinavien für Fortgeschrittene. btb Verlag, München 2012, ISBN 978-3-442-74359-9, Seite 200.

Finnland (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular
Unbestimmt
Nominativ Finnland
Akkusativ Finnland
Dativ Finnlandi
Genitiv Finnlands

Worttrennung:

Finn·land

Aussprache:

IPA: [ˈfinːland]
Hörbeispiele: —,

Bedeutungen:

[1] Finnland

Herkunft:

Der Name des Landes ist eine Zusammensetzung aus finni „Finne, der Finnisch als Muttersprache hat“ und land „Land“, bedeutet also „Land der Finnen“.

Oberbegriffe:

[1] land, tjóð, lýðveldi

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] finnlandssvenskur, finnlandssvii, finnlendingur, finnlendskur, (finskur, finni)


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Finnland in der färöischen Wikipedia

Finnland (Isländisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
ohne Artikel mit Artikel ohne Artikel mit Artikel
Nominativ Finnland - - -
Akkusativ Finnland - - -
Dativ Finnlandi - - -
Genitiv Finnlands - - -


Bedeutungen:

[1] Finnland

Beispiele:

[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Isländischer Wikipedia-Artikel „Finnland