Wiktionary:Meinungsbild Wortarten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite lebt von eurer Mitarbeit. Wenn ihr etwas vermisst, dann ergänzt es bitte.

Diese Diskussion entstand auf der Grundlage von allg. wichtige Diskussionen, Pkt. 4 Artikelstruktur und Pkt. 5 nur Artikelstruktur oder noch mehr?. Je nach Ergebnis können diese Ergebnisse dann in noch zu erstellende Empfehlungen eingearbeitet werden. Weitere Probleme bitte mit neuem Gliederungspunkt; Diskussion zu diesem Punkt bitte innerhalb des Gliederungspunktes führen


Substantiv, Toponym, Eigenname & Wortverbindung[Bearbeiten]

Bei uns laufen (wegen der Kategorisierung und wegen des spezifischen, nicht nur grammatischen Verständnisses von „Wortart“) Substantiv, Toponym, Eigenname & Wortverbindung sämtlichst unter {{Wortart|...}} in der zweiten Zeile. Aus einer Diskussion mit B ergab sich nun irgendwie die prinzipielle Unsicherheit bezüglich des vollständigen Auflistens in der zweiten Zeile. Es gibt den Fall, wo alle „vier“ Wortarten aufeinandertreffen. Beispiele Makgadikgadi-Pfanne und Totes Meer. Wollen wir einheitlich das alles in die zweite Zeile schreiben, wollen wir als Kategorien auslagern? Mal ganz abgesehen davon, das wir noch verschiedentlich in Eigenname mit und ohne Artikel (lustig ist's beim Toten Meer) unterscheiden. Oder wie ist eure Meinung? --acf 20:01, 11. Feb 2005 (UTC)

Erstens (sollte den meisten bekannt sein; nur zur Sicherheit): Wenn dann nur diese (zweite) Überschriftenzeile nutzen, da man sonst bei einem Klick auf [bearbeiten] (bei Toponym, wenn
=== Substant.. === und
=== Toponym === in eigene Zeile) eine leere Seite vorfindet! Dann: Also Substantiv ist klar, sollte rein. Wenn wir aber Toponym reinschreiben, können wir uns doch Eigenname sparen, oder? Wenn ein Wort ein Toponym ist, dann ist es ja auch immer ein Eigenname, würde ich sagen. Zu Wortverbindung: Das würde ich bei Totes Meer gerade noch drin lassen (Wortverbindung ist aber eh kaum mehr nötig, da wir ja jetzt auch zwischen Redewendung und Sprichwort unterteilen. Diese Kategorie macht daher nicht mehr allzu viel Sinn (?)). Da drei Wörter in der zweiten Überschriftenzeile aber nicht weiter stören, würde ich also mal nur auf Eigenname verzichten, da redundant. Was meint ihr? --- Schöne Grüße, MelancholieDiskussion 21:13, 11. Feb 2005 (UTC)
ist nicht ein Toponym auch immer ein Substantiv? Vielleicht sollten wir in der Überschrift immer nur die generelle Klassifizierung angeben (also nur Substantiv) und alles andere wirklich in die Kategorien auslagern. Andernfalls werden wir uns nur unnötige neue Probleme aufhalsen, z.B. wenn der Begriff ein Toponym und gleichzeitig was anderes darstellt (s. Welt, Abessinien). Als Kategorie ist das wohl kein Problem, da die Kategorie nur das Lemma referenziert, jedoch als Artikelüberschrift müsste man dann zwei Einträge mit zwei Überschriften machen. --Balû Diskussion 10:21, 17. Feb 2005 (UTC)
Ja, das klingt eigentlich ganz gut! Wir sollten uns wirklich auf "Substantiv" beschränken. Wenn wir dann aber unten Kategorien verwenden, dann müssen wir aber aufpassen, dass das nicht ausufert. Es sollten im Wiktionary wirklich nur relevante Kategorien verwendet werden (also keine Kategorien namens "unregelmäßiges Verb", usw.!). --- MfG, MelancholieDiskussion 17:41, 17. Feb 2005 (UTC)
PS: Denn dazu eignen sich nach Sprachen getrennte Listen wie Wiktionary:Deutsch/Liste der unregelmäßigen Verben viel besser! --- MfG, MelancholieDiskussion 17:43, 17. Feb 2005 (UTC)
Stimme dir zu. Es bleibt die Frag, ob man dann auch z.B. bei Vor- und Nachnamen Substantiv schreibt und Vor- und Nachname in die Kategorie auslagert? Ist ein Vor- oder Nachname im grammatikalischen Sinn ein Substantiv? --Balû Diskussion 05:28, 12. Apr 2005 (UTC)
Na ja, ein Substantiv vielleicht schon, aber oft werden Namen dekliniert. Kann man das überhaupt? Ich weiß nicht, ob es da besondere Vorschriften gibt, ob es nun "des Olaf" oder "des Olafs" heißt. Viele Grüße -- Pill 10:43, 23. Jun 2005 (UTC)
Es heißt "Olafs", bei exotischen Namen alternativ "Jupiters" oder "des Jupiter" (in Gegenden, wo man "der Olaf" sagt, heißt es "dem Olaf sein"). Aber ob die deutsche Deklination bei fremdsprachigen Namen sinnvoll ist - siehe dazu meine Ausführungen auf Wiktionary Diskussion:Sprachen/Liste der männlichen Vornamen--Olaf Studt 5. Jul 2005 14:01 (UTC)
Bin gleicher Meinung wie Balû - ein Toponym ist ein Substantiv. Ich fände es auch besser, sich auf so wenige wie möglich Wortarten zu beschränken. Oftmals wissen die Leute, die den Eintrag lesen, gar nicht, was die Wortart bedeutet. Man sollte ein Klassifizierung in Toponym usw. nicht in der Überschrift vornehmen, da sollte lieber stehen: "Substantiv". Viele Grüße -- Pill 10:49, 23. Jun 2005 (UTC)

Einfache Wortverbindungen[Bearbeiten]

Ich weiß nicht, wie wir mit Wortverbindungen umgehen sollen, die keine Redewendungen sind, z. B. „zu Fuß“ oder „runde Klammer auf“ ‒ nachdem ich im Eintrag Ostern spontan „zu Ostern“ wikifiziert habe, sind mir doch erhebliche Zweifel gekommen: Da müsste dann ja auch je ein Lemma für „über Ostern“, „um Ostern“, „gegen Ostern“ und wer weiß was noch alles angelegt werden. Die Sache unter Ostern abzuhandeln, ist in einem vielsprachigen Wörterbuch aber auch nicht trivial ‒ mir fallen als Lösung nur die Verweise aufs Heimatwiktionary ein (BTW: Wenn die Klammern zum Link gehören, trifft man ihn besser, auch mit angestaubter Maus).

Hmm, das ist eine gute/schwere Frage! Der Frage schließe ich mich an ;-) Könnte man da nicht vielleicht was bei "zu" dazuschreiben? Denn sonst haben wir "zu Ostern", "zu Weihnachten", "zu Pfingsten", usw. Das ist doch schon Grammatik, oder? Für Vorschläge, wie wir mit solchen grammatikalischen Dingen umgehen sollen, wäre ich dankbar! Im Duden gibt es ja im vorderen Teil einen extra Abschnitt/Kapitel dazu. Vielleicht sowas wie Wiktionary:WikiSaurus für die Grammatik machen? ((Hinweis: Brauchen wir dieses "WikiSaurus" eigentlich? Das erledigen wir doch alles schon mit unseren Einträgen, oder nicht?!)) Hier sind auf alle Fälle mehrere Meinungen gefragt!!! --- MfG, MelancholieDiskussion 22:54, 23. Mär 2005 (UTC)
Das ist eindeutig schon Grammatik und die gehört nicht ins Wiktionary, es sei denn, man würde eine ganz eigene Kategorie für die Grammatik erstellen. Da es jedoch unterschiedliche Modelle zur Darstellung der Grammatik gibt halte ich das für keine gute Idee.
Dieses WikiSaurus halte ich übrigens auch für überflüssig. Vor allem habe ich das Gefühl dass es bei koitieren/ficken unter "Weitere Kreationen" ein bischen ausartet.-- Rhingdrache 6. Jul 2005 11:17 (UTC)
Dieses WikiSaurus soll bleiben. Es is besser wenn die sich an einem einzigen unwichtigen Platz austoben. Nimmt man es weg, vermüllen die ganz Wiktionary.--AlB 06:21, 13. Sep 2005 (UTC)
Nein, ich stimme Melancholie da nicht zu, ich bin auch für den WikiSaurus. Der WikiSaurus ist im Prinzip ja eine sehr gute Idee. Aber angesprochener Wikisaurus:koitieren ist der einzige (so weit ich weiß), in dem es ein bisschen ausartet. Gegen diesen WikiSaurus habe ich mich bereits auf der dortigen Diskussionsseite ausgesprochen. Viele Grüße --Pill 12:25, 13. Sep 2005 (UTC)