Berlin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 31. Woche
des Jahres 2008 das Wort der Woche.

Berlin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Berlin
Genitiv (des Berlin)
(des Berlins)

Berlins
Dativ (dem) Berlin
Akkusativ (das) Berlin
[1a] Brandenburger Tor in Berlin
[1c] Lage Berlins in Deutschland
[1] Flagge Berlins

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Berlin“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Ber·lin, kein Plural

Aussprache:

IPA: [bɛʁˈliːn], berlinisch: [baliːn], [baliːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Berlin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1]
[1a] die Hauptstadt Deutschlands
[1b] ein Ballungsraum in Deutschland
[1c] ein deutsches Bundesland, identisch mit [1a]
[1d] historisch: kurz für Berlin (West), Westberlin
[1e] historisch: kurz für Berlin (Ost), Ostberlin
[2] ein Ortsteil der Gemeinde Seedorf im Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein, Deutschland
[3] historisch: bis 1916 Name der Stadt Kitchener in Kanada
für weitere Bedeutungen siehe auch: mehrfache Toponyme „Berlin“

Abkürzungen:

[1a] Kfz-Kennzeichen: B
[1a] ISO 3166-2: DE-BE
[1a] UN/LOCODE: DE BER
[1a] BLN, Bln, Bln.

Herkunft:

[1] vermutlich altpolabisch: birl, berl (Sumpf) und Suffix -in „Sumpfort“; erstmals urkundlich erwähnt im Jahr 1244 als Berlin [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1]
[1a, 1b] Bundeshauptstadt, historisch: Berlin-Cölln, Spreeathen (auch: Spree-Athen),
[1a, 1c] Großberlin (auch: Groß-Berlin)
[1c] Land Berlin
[1d] Berlin (West) (amtliche Schreibweise); West-Berlin, Westberlin
[1e] Berlin (Ost), Ost-Berlin, Ostberlin; Berlin, Hauptstadt der DDR (amtliche Schreibweise in der DDR)

Gegenwörter:

[1c] Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Schlesien, Thüringen

Oberbegriffe:

[1] Großstadt, Metropole
[1] Landeshauptstadt, Hauptstadt
[1a] Hauptstadt
[1b] Bundesland, Stadtstaat
[1c] Agglomeration, Ballungsraum, Ballungsgebiet, Stadtregion

Unterbegriffe:

[1a, 1c] Bezirke: Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick

Beispiele:

[1] Seit dem Zweiten Weltkrieg hat Berlin keine Altstadt mehr.
[1a] Nach der Wiedervereinigung übernahm Berlin wieder die Hauptstadtfunktion für Gesamtdeutschland.
[1b] Im Ballungsraum Berlins und Brandenburgs leben rund sechs Millionen Menschen.
[1c] Weil man keines der Bundesländer unter den 16 bevorzugen wollte, wurde Berlin — einstmals in Brandenburg gelegen — nun ein eigenes Bundesland und ein Stadtstaat.
[1d] Das westliche Berlin setzte sich aus der französischen, amerikanischen und britischen Besatzungszone zusammen.
[1d] Das Rathaus von Schöneberg war Sitz der Bürgermeister vom Westberlin.
[1e] Ostberlin war die Hauptstadt der DDR.
[2] Das 600-Seelen-Dorf Berlin wurde bereits 1215 urkundlich erwähnt, und gilt somit als der älteste, "Berlin" genannte Ort der Welt.
[2] Ironischerweise wurden in dem schleswig-holsteinischen Berlin viele Straßen nach denen der Hauptstadt benannt. Die Durchgangsstraße trägt den Namen „Unter den Linden“ und weitere Straßen heißen „Kurfürstendamm“, „Potsdamer Platz“, „Lichterfelde“ und „Heerstraße“.
[3] Aufgrund der Germanophobie während des und lange nach dem Ersten Weltkriege wurde Berlin in Kanada dem britischen Feldmarschall Herbert Kitchener zu Ehren in Kitchener umbenannt.

Redewendungen:

einen Koffer in Berlin haben - (bekannt durch ein von Marlene Dietrich interpretiertes Lied von Bully Buhlan); ursprünglich: auch nach dem Wegzug aus Berlin dort noch heimisch sein oder eine Anlaufstelle haben; auch: etwas mit Berlin zu tun haben; jemanden in Berlin kennen; etwas oder jemanden haben, das/der mit Berlin verbindet, Sehnsucht und Heimweh nach Berlin haben

Charakteristische Wortkombinationen:

[1–3] in Berlin anlangen, in Berlin arbeiten, in Berlin aufhalten, in Berlin aufwachsen, Berlin besuchen, durch Berlin fahren, über Berlin fahren, nach Berlin kommen, in Berlin leben, nach Berlin reisen, aus Berlin stammen, in Berlin verweilen, in Berlin wohnen, nach Berlin zurückkehren

Wortbildungen:

[1] Berlin f (Name zahlreicher Schiffe), Berlinabkommen, Berlinale, Berline, Berliner, berliner, Berlinerin, Berliner Blau, Berliner-Blau-Färbung, Berliner-Blau-Reaktion, Berliner Blockade, Berliner Braun, Berliner Eisen, Berliner Frieden, Berliner Kongress, Berliner Luft, Berliner Mauer, Berliner Pfannkuchen, Berliner Pflanze, Berliner Rot, Berliner Testament, Berliner Vertrag, Berliner Wanne, Berliner Weiße, Berlinförderungsgesetz, Berlinfrage, Berlin, Hauptstadt der DDR, Berlinhilfegesetz, Berlinisch, Berlinklausel, Berlin-Krise, Berlin (Ost), Berlin-Ultimatum, Berlin (West), Berlinzulage, Groß-Berlin, Mount Berlin, Ost-Berlin, Ostberlin, Rucksackberliner, Viermächteabkommen über Berlin, West-Berlin, Westberlin; berlinern; Berliner
Adjektive: berlinerisch, berlinfern, berlinisch, berlinnah, berlinweit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Berlin
[1] Commons-Eintrag: Bilder, Videos oder Audiodateien zu „Berlin
[2] Wikipedia-Artikel „Seedorf (Kreis Segeberg)
[3] Wikipedia-Artikel „Kitchener (Ontario)
[1a, 1c] Duden online „Berlin
[1a] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Stand: 16. Oktober 2013, Seite 30.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Berlin
(Berlin)
die Berlin
(Berlin)
die Berlins
Genitiv des Berlin
des Berlins
(Berlins)
der Berlin
(Berlin)
der Berlins
Dativ dem Berlin
(Berlin)
der Berlin
(Berlin)
den Berlins
Akkusativ den Berlin
(Berlin)
die Berlin
(Berlin)
die Berlins
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Berlin“ – für männliche Einzelpersonen, die „Berlin“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Berlin“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Berlin“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Ber·lin, Plural: Ber·lins

Aussprache:

IPA: [ˈbɛrˈlin]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Berlin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] deutscher Nachname/Familienname

Herkunft:

Bezeichnung einer Person, abgeleitet vom Stamm des Landesnamens [Quellen fehlen]

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

Andreas Berlin, August Berlin, Bernhard Berlin, Brigid Berlin, Irving Berlin (eigentlich Israel Isidore Beilin), Isaiah Berlin, Jeff Berlin, Malou Berlin, Per Berlin, Peter Berlin, Rudolf Berlin, Steve Berlin, Tilo Berlin, Wilhelm Bernhard Berlin, Wolf Berlin

Beispiele:

[1] Wilhelm Bernhard Berlin war von 1603 bis 1604 Bürgermeister von Heilbronn.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Lexikon der Familiennamen. Herkunft und Bedeutung von 20 000 Nachnamen. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-73111-4, Seite 108.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aberlin, Bärlein, Bellin, Perlen, Berlingo, Berlinguer, bellen, Bellin, Berlinchen, Barlinek, Perlen


Berlin (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
the Berlin

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: [bə(ɹ)ˈlɪn], RP: [bəˈlɪn], GenAm: [bɚˈlɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Berlin (US-amerikanisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Berlin
[1a] die Hauptstadt Deutschlands
[1b] ein Ballungsraum in Deutschland
[1c] ein deutsches Bundesland, identisch mit [1a]
[2] historisch: bis 1916 Name der Stadt Kitchener in Kanada
[3] Ort in Cullman County, Alabama, USA
[4] Ort in Dallas County, Alabama, USA
[5] Ort in Arkansas, USA
[6] Ort in Hartford County, Connecticut, USA
[7] Ort in Colquitt County, Georgia, USA
[8] Ort in Sangamon County, Illinois, USA
[9] Ort in Iowa, USA
[10] Ort in Kansas, USA
[11] Ort in Bracken County, Kentucky, USA
[12] Ort in Worcester County, Maryland, USA
[13] Ort in Worcester County, Massachusetts, USA
[14] historisch: bis 1919 Name des Ortes Marne in Ottawa County, Michigan, USA
[15] Ort in Missouri, USA
[16] Ort in Nevada, USA
[17] Ort in Coos County, New Hampshire, USA
[18] Ort in Camden County, New Jersey, USA
[19] Ort in Rensselaer County, New York, USA
[20] Ort in LaMoure County, North Dakota, USA
[21] Ort in Holmes County, Ohio, USA
[22] Ort in Williams County, Ohio, USA
[23] Ort in Oklahoma, USA
[24] Ort in Oregon, USA
[25] Ort in Somerset County, Pennsylvania, USA
[26] Ort in South Carolina, USA
[27] Ort in Tennessee, USA
[28] Ort in Texas, USA
[29] Ort in Washington County, Vermont, USA
[30] Ort in Virginia, USA
[31] Ort in Washington, USA
[32] Ort in Lewis County, West Virginia, USA
[33] Ort in Green Lake County, Wisconsin, USA
[34] Stadt in Green Lake and Waushara Counties, Wisconsin, USA
[35] Ort in Marathon County, Wisconsin, USA

Beispiele:

[1] Berlin is the capital of Germany.
Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands.
[2–35]

Wortbildungen:

[1] Berliner, Berlin Wall, East Berlin, West Berlin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1]
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Berlin (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
le ?

Worttrennung:

Ber·lin

Aussprache:

IPA: [bɛʁlɛ̃], Kanada: [bɛʀlẽ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Berlin

Beispiele:

[1] Berlin est la capitale de l'Allemagne.
Berlin ist die Hauptstadt Deutschlands.

Wortbildungen:

berlinois, Berlinois, berlinoise, Berlinoise, Berlin-Est, Berlin-Ouest

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Berlin im französischen Wiktionary

Berlin (Interlingua)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Worttrennung:

Ber·lin

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Berlin
[1a] die Hauptstadt Deutschlands
[1b] ein Ballungsraum in Deutschland
[1c] ein deutsches Bundesland, Stadtstaat, identisch mit [1a]

Beispiele:

[1] Berlin es le citate capital del Republica Federal de Germania.
Berlin ist die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Interlingua-Wikipedia-Artikel „Berlin
[*] Suchergebnisse in der Interlingua-Wikipedia für „Berlin
[1] Thomas Breinstrup e Italo Notarstefano (red.): Interlingua dictionario basic. Union Mundial pro Interlingua (UMI), 2011, 256 pp., ISBN 978-2-36607-000-2, Seite 239

Berlin (Luxemburgisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Worttrennung:

Ber·lin

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland
[2] ein Bundesland und Stadtstaat Deutschlands

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Luxemburgischer Wikipedia-Artikel „Berlin

Berlin (Obersorbisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular Dual Plural
Nominativ Berlin (Berlinaj) (Berliny)
Genitiv Berlina (Berlinow) (Berlinow)
Dativ Berlinej (Berlinomaj) (Berlinam)
Akkusativ Berlin (Berlinaj) (Berliny)
Instrumental wo Berlinom (wo Berlinomaj) (wo Berlinami)
Lokativ w Berlinje (w Berlinomaj) (w Berlinach)
Vokativ Berlin (Berlinaj) (Berliny)

Worttrennung:

Ber·lin

Aussprache:

IPA: [ˈbɛʀlʲin]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Berlin
[1a] die Hauptstadt Deutschlands
[1b] ein Ballungsraum in Deutschland
[1c] ein deutsches Bundesland, identisch mit [1a]
[1d] historisch: kurz für Berlin (Ost), Ostberlin
[2] ein Ortsteil der Gemeinde Seedorf im Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein, Deutschland

Synonyme:

[1] veraltet: Barlin

Gegenwörter:

[1c] Badensko-Württembergska, Bayerska/veraltend Baworska, Braniborska, Bremen, Delnja Sakska/Nižosakska, Durinska, Hamburg, Hessenska/veraltend Hesynska, Mecklenburgsko-Předpomorska, Porynsko-Pfalzowska, Posaarska, Sakska/veraltet Saksonska, Saksko-Anhaltska, Sewjernorynsko-Westfalska, Schleswigsko-Holsteinska/veraltend Šleswig-Holštynska

Oberbegriffe:

[1a] stolica
[1a,b,d] město, wulkoměsto, metropola
[1c] kraj
[2] sydlišćo, městno, wjesny dźěl

Beispiele:

[1] Berlin, stolica Němskeje, leži nad Sprjewju a Habolu.
Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, liegt an der Spree und an der Havel.
[2] Berlin je wjesny dźěl Seedorfa, gmejny wokrjesa Segeberg w Šleswig-Holštynsku.
Berlin in der Gemeinde Seedorf im Kreis Segeberg, liegt in Schleswig-Holstein.

Wortbildungen:

Berlinjan, Berlinjanka, Berlinski


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Obersorbischer Wikipedia-Artikel „Berlin

Berlin (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Berlin
Genitiv Berlina
Dativ Berlinowi
Akkusativ Berlin
Instrumental Berlinem
Lokativ Berlinie
Vokativ Berlinie
[2] położenie Berlina w Niemczech -
Lage Berlins in Deutschland

Worttrennung:

Ber·lin

Aussprache:

IPA: [ˈbɛrlʲin]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Berlin (Info)

Bedeutungen:

[1] Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland; Berlin
[2] Bundesland der Bundesrepublik Deutschland; Berlin

Gegenwörter:

[2] Badenia-Wirtembergia, Bawaria, Brandenburgia, Brema, Dolna Saksonia, Hamburg, Hesja, Meklemburgia-Pomorze Przednie, Nadrenia-Palatynat, Nadrenia-Północna Westfalia, Saara, Saksonia, Saksonia-Anhalt, Szlezwik-Holsztyn, Turyngia

Oberbegriffe:

[1] miasto, stolica
[2] kraj związkowy, kraj, państwo

Unterbegriffe:

[1, 2] nach Bezirken:
Charlottenburg-Wilmersdorf, Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf, Spandau, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick
[1] historisch: Berlin Wschodni, Berlin Zachodni

Beispiele:

[1] „Jestem w Berlinie, a jestem tu dlatego, że uciekłszy z Wiednia, musiałem gdzieś pojechać.“[1]
Ich bin in Berlin, und ich bin deswegen hier, weil ich, nachdem ich aus Wien geflohen bin, irgendwo hinfahren musste.
[1] „ Kilka lat temu, około południa, przez jedną z mniej ruchliwych ulic Berlina szli zwolna dwaj ludzie: wojskowy i cywilny.“[2]
Vor einigen Jahren, gegen Mittag, gingen durch eine von den weniger belebten Straßen Berlins zwei Menschen: ein Militär und ein Zivilist.
[2] Polnischer Wikipedia-Artikel „Berlin

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jechać do Berlina, przeprowadzać się do Berlina, wracać do Berlina
[1] mieszkać w Berlinie, pracować w Berlinie, przebywać w Berlinie, żyć w Berlinie, zwiedzać Berlin, pochodzić z Berlina
[1, 2] Brama Brandenburska, Hawela, Mur Berliński, Sprewa

Wortbildungen:

berlińczyk, berlinianka, berlinka, berliński

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Polnischer Wikipedia-Artikel „Berlin
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „Berlin
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju: Nazwy państw świata, ich stolic i mieszkańców. 3. revidierte Auflage. Warszawa 2007, ISBN 978-83-239-9999-7 (PDF), Seite 31.
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju: Urzędowy wykaz nazw państw i terytioriów niesamodzielnych. 1. Auflage. Warszawa 2011, ISBN 978-83-254-1600-3 (PDF), Seite 28.
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 149.
[2] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 148.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Berlin
[1] Liste der Staatennamen Europas auf Polnisch und Deutsch

Quellen:

  1. Henryk Sienkiewicz: Bez dogmatu. 4. Auflage. Tom III, Gebethner i Wolff, Warszawa 1906 (Pisma Henryka Sienkiewicza, Tom XXIII, Wikisource), Seite 183.
  2. Bolesław Prus: On. In: Szkice i obrazki. Tom II, Gebethner i Wolff, Warszawa 1935 (Pisma Bolesława Prusa, Tom VI, Wikisource), Seite 9.

Berlin (Slowenisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

1. männliche Deklination
Fall\Zahl Einzahl Zweizahl Mehrzahl
Nominativ (kdo, kaj) Berlin
/
/
Genitiv (koga, česa ni) Berlina
/
/
Dativ (komu, čemu) Berlinu
/
/
Akkusativ (koga, kaj) Berlin
/
/
Lokativ (o kom, o čem) o Berlinu
/
/
Instrumental (s kom, s čim) Berlinom
/
/

Aussprache:

IPA: [ˈberliːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hauptstadt Deutschlands

Beispiele:

[1] Berlin leži na severovzhodu Nemčije.
Berlin liegt im Nordosten Deutschlands.

Wortbildungen:

Berlinčan, Berlinčanka

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Slowenischer Wikipedia-Artikel „Berlin

Berlin (Ungarisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Berlin
Akkusativ Berlint
Dativ Berlinnek
Inessiv Berlinben
Alle weiteren Formen: Flexion:Berlin

Worttrennung:

Ber·lin

Aussprache:

IPA: [ˈbɛrlin]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland
[2] ein Bundesland und Stadtstaat Deutschlands

Gegenwörter:

[2] Bréma, Bajorország, Mecklenburg-Előpomeránia, Alsó-Szászország, Észak-Rajna–Vesztfália, Rajna-vidék-Pfalz, Saar-vidék, Szászország, Szász-Anhalt, Türingia, Baden-Württemberg, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Schleswig-Holstein
[2b] Bréma, Hamburg

Oberbegriffe:

[1] főváros, Európa
[2] állam, városállam, Európa

Beispiele:

[1] Az áru Berlinből az ország fővárosából érkezik.
Die Ware wird aus der Hauptstadt Berlin geliefert.
[2] Fritz und Hanna Berlin tartományban él.
Fritz und Hannah leben im Bundesland Berlin.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Berlin Hauptbahnhof


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[] Ungarisches Wörterbuch: „sztaki szótár“Berlin
[1, 2] Ungarischer Wikipedia-Artikel „Berlin
[1, 2] Ungarisch-Deutsches Handwörterbuch, ISBN 963 05 7879 4



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

berline