Tempelhof-Schöneberg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tempelhof-Schöneberg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym, Wortverbindung[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Tempelhof-Schöneberg
Genitiv (des Tempelhof-Schöneberg)
(des Tempelhof-Schönebergs)

Tempelhof-Schönebergs
Dativ (dem) Tempelhof-Schöneberg
Akkusativ (das) Tempelhof-Schöneberg
[1] Lage des Bezirkes Tempelhof-Schöneberg innerhalb Berlins und seine Ortsteile
[1] seit dem 25. März 2003 das offizielle Wappen des Bezirkes

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Tempelhof-Schöneberg“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Tem·pel·hof-Schö·ne·berg, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈtɛmpl̩hoːf-ˈʃøːnəˌbɛʁk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] der siebte Berliner Verwaltungsbezirk

Herkunft:

Wortverbindung aus den Toponymen Tempelhof und Schöneberg, den Namen der zusammengelegten Bezirke

Oberbegriffe:

[1] Bezirk Berlins

Unterbegriffe:

[1] Friedenau, Lichtenrade, Mariendorf, Marienfelde, Schöneberg, Tempelhof

Beispiele:

[1] „Tempelhof-Schöneberg: Die beiden »Hälften« dieser Zweckgemeinschaft sind höchst unterschiedlich.“[1]
[1] In Tempelhof-Schöneberg, genauer gesagt in Schöneberg, liegt das deutschlandweit bekannte Kaufhaus KaDeWe, was Kaufhaus des Westens bedeutet.
[1] Viele gemütliche und schöne Straßen mit Altbauhäuserzeilen sind in Tempelhof-Schöneberg noch erhalten geblieben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in Tempelhof-Schöneberg

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Bezirk Tempelhof-Schöneberg

Quellen:

  1. Thomas Knuth: Berlin for Beginners: Tipps für Stadteinsteiger. Berlin Story Verlag, Berlin 2008, ISBN 392982986X, Seite 41