Brema

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Brema (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

la Brema

Worttrennung:
, kein Plural

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Geographie: deutsche Hansestadt und Bundesland

Oberbegriffe:
[1] città, metropoli, città-stato

Beispiele:
[1] „Brema è situata sulle rive del Weser a circa 60 km prima del punto in cui il fiume sfocia nel Mare del Nord.“[1]
Bremen liegt an den Ufern der Weser etwa 60 km von deren Mündung in die Nordsee entfernt.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Consolato Onorario d’Italia a Brema

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „Brema
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „Brema

Quellen:

  1. Italienischer Wikipedia-Artikel „Brema“ (Stabilversion)

Brema (Katalanisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Brema

Worttrennung:

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Geografie: die norddeutsche Stadt Bremen

Beispiele:
[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Katalanischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] Lluís C. Batlle, Günther Haensch: Diccionari Alemany - Català. Deutsch – Katalanisches Wörterbuch. 1. Auflage. Enciclopèdia Catalana, Barcelona 1981, ISBN 84-85194-18-7, Seite 657 f., Anhang „Llista general de topònims i antropònims“

Brema (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Brema
Genitiv Bremae
Dativ Bremae
Akkusativ Bremam
Vokativ Brema
Ablativ Bremā

Worttrennung:
Bre·ma, kein Plural

Bedeutungen:
[1] neulateinisch: die norddeutsche Stadt Bremen

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
[1] Bremensis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] Hermann Menge: Langenscheidt, Großwörterbuch der lateinischen und deutschen Sprache (Menge-Güthling). 12. Auflage. Teil 2: Deutsch–Lateinisch, Langenscheidt, Berlin/München/Zürich 1979, ISBN 3-468-02205-0, Seite 132, Artikel „Bremen“, lateinisch wiedergegeben mit „Brema“
[1] Karl Ernst Georges: Kleines Handwörterbuch, Deutsch – Lateinisch. Nachdruck der siebenten, verbesserten und vermehrten Auflage von Heinrich Georges von 1910. 7. Auflage. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2015, ISBN 978-3-534-26654-8, Geographischer Anhang, Spalte 2865, Eintrag „Bremen“, lateinisch wiedergegeben mit „Brema“

Brema (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Brema
Genitiv Bremy
Dativ Bremie
Akkusativ Bremę
Instrumental Bremą
Lokativ Bremie
Vokativ Bremo

Worttrennung:
Bre·ma, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈbrɛma]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Brema (Info)

Bedeutungen:
[1] Bundesland in Deutschland; Bremen
[2] Stadt in Deutschland; Bremen

Synonyme:
[1] Wolne Hanzeatyckie Miasto Brema

Oberbegriffe:
[1] kraj związkowy
[2] miasto

Beispiele:
[1]

Wortbildungen:
[2] bremenka, bremeńczyk, bremeński

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Brema (kraj związkowy)
[2] Polnischer Wikipedia-Artikel „Brema
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „Brema
[1] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 148.
[2] Komisja Standaryzacji Nazw Geograficznych poza granicami Rzeczypospolitej Polskiej przy Głównym Geodecie Kraju; Główny Geodeta Kraju (Herausgeber): Nazewnictwo geograficzne świata. 1. Auflage. Heft 12: Europa, Teil II, Warszawa 2010, ISBN 978-83-254-0825-1 (PDF), Seite 149.
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „Brema