West-Berlin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

West-Berlin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym, Wortverbindung[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) West-Berlin
Genitiv (des West-Berlin)
(des West-Berlins)

West-Berlins
Dativ (dem) West-Berlin
Akkusativ (das) West-Berlin
[1] Karte mit blau eingefärbten Teilen von West-Berlin und den Flaggen der Allierten

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „West-Berlin“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Alternative Schreibweisen:

Westberlin

Worttrennung:

West-Ber·lin, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich für die westlichen Stadtbezirke von Berlin; die nach dem 2. Weltkrieg von den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich gebildeten Sektoren Berlins bis zur Wiedervereinigung 1990

Herkunft:

zusammengesetzt aus den Substantiven Berlin und West

Synonyme:

[1] Berlin-West, Berlin (West)

Gegenwörter:

[1] Berlin-Ost, Berlin (Ost), Ost-Berlin, Ostberlin

Beispiele:

[1] „Deshalb müsse man auch von West-Berlin in den Osten fahren, und das eben nicht selten, sondern immer wieder, als gäbe es nicht die beschämende Mauer und den Todesstreifen und die Todesschützen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „West-Berlin
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „West-Berlin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWest-Berlin

Quellen:

  1. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 209.

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Berlin.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.