Berlin (West)

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Berlin (West) (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym, Wortverbindung[Bearbeiten]

Worttrennung:

Ber·lin (West), kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Berlin (West) (Info)

Bedeutungen:

[1] amtliche Schreibweise der westlichen Stadtbezirke von Berlin von 1982 bis 1990

Synonyme:

[1] Berlin-West, West-Berlin

Beispiele:

[1] „Der Reinickendorfer Uwe Juchem fuhr regelmäßig für eine Spedition die Transitstrecke Berlin (West) - Frankfurt am Main - Berlin (West).[1]
[1] „Die einstige Grenze zwischen der DDR und Berlin (West) wurde mit einem roten Lichtband markiert.“[2]
[1] „Nach der Vereinigung und dem Fortfall der alliierten Vorbehaltsrechte, so sieht es ein Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums vor, soll in Berlin (West) auch bislang von den Schutzmächten suspendiertes Bundesrecht "uneingeschränkt" gelten - die Wehrpflicht inklusive.“[3]
[1] „Wie auch Berlin (West) wurde das Zonenrandgebiet durch Bundeszuschüsse für infrastrukturelle, wirtschaftliche und soziale Maßnahmen bevorzugt gefördert.“[4]
[1] „Binnen sechs Monaten soll Berlin (West) in eine entmilitarisierte »Freie Stadt« umgewandelt werden.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Artikel „Berlin (West)“ (Weiterleitung)

Quellen:

  1. Der Müll, die Stadt und zwei Könige in Orange. In: Berliner Morgenpost Online. ISSN 0949-5126 (URL, abgerufen am 19. April 2015).
  2. Großer Bahnhof bei Bambi-Gala. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 19. April 2015).
  3. Berlin - Auf ewig ausgerottet. In: Spiegel Online. ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 19. April 2015).
  4. Lexikon der Geographie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Zonenrandgebiet
  5. wissen.de – Artikel „Konflikt um Berlin

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Berlin.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.