Abend

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 14. Woche
des Jahres 2006 das Wort der Woche.

Abend (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Abend die Abende
Genitiv des Abends der Abende
Dativ dem Abend den Abenden
Akkusativ den Abend die Abende
[1] der Himmel am Abend

Worttrennung:

Abend, Plural: Aben·de

Aussprache:

IPA: [ˈaːbn̩t], [ˈaːbm̩t], Plural: [ˈaːbn̩də], [ˈaːbm̩də]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Abend (Info), Plural: Lautsprecherbild Abende (Info)

Bedeutungen:

[1] die Tageszeit nach dem Nachmittag, die beginnt, wenn die Sonne den Horizont erreicht und endet bei völliger Dunkelheit; dem Abend geht der Tag voran und auf den Abend folgt die Nacht
[2] veraltend: die Himmelsrichtung Westen
[3] umgangssprachlich: verschliffene Begrüßungsfloskelguten Abend
[4] übertragen, gehoben: Abschluss, Ende, Schluss (für Leben, Epochen, langandauernde Herrschaften und Ähnlichem)
[5] kurz für: Abendveranstaltung; Abend mit heiterem, vielgestaltigem Programm; Abendempfang

Herkunft:

[1]: die Herkunft ist unklar; vermutlich von indogermanisch: *epi - nach, hinter, nahe hinzu, zu althochdeutsch: āband, mittelhochdeutsch: ābent[1]
[2]: da die Sonne zur Zeit des Abends1 im Westen steht

Synonyme:

[1] Abendstunde, Abendzeit, Dämmerstunde
[2] Westen, West
[3] 'n Abend
[4] Lebensabend, Lebensende
[5] Abendshow, Abendunterhaltung, Empfangsabend, Soiree

Gegenwörter:

[1–3] Morgen

Oberbegriffe:

[1] Tageszeit
[2] Haupthimmelsrichtung, Himmelsrichtung
[5] Veranstaltung

Unterbegriffe:

[1] nach Zeit: Dienstagabend, Donnerstagabend, Freitagabend, Frühjahrsabend, Frühlingsabend, Herbstabend, Montagabend, Mittwochabend, Samstagabend, Silvesterabend, Sommerabend, Sonnabendabend, Sonntagabend, Spätabend, Silvesterabend, Winterabend
[4] Lebensabend
[5] nach Inhalt, Programm, Gestaltung: Ballettabend, Begrüßungsabend, Bierabend, Chansonabend, Damenabend, Diaabend, Diskussionsabend, Elternabend, Eröffnungsabend, Fernsehabend, Festabend, Filmabend, Flitterabend, Frauenabend, Fußballabend, Galaabend, Gala-Abend, Gedenkabend, Gesellschaftsabend, Gesprächsabend, Heimatabend, Herbstabend, Herrenabend, Hüttenabend, Infoabend, Informationsabend, Kammermusikabend, Kampfabend, Klavierabend, Klubabend, Kneipabend, Konzertabend, Leseabend, Liederabend, Musikabend, Operettenabend, Opernabend, Polterabend, Premierenabend, Schulungsabend, Silvesterabend, Skatabend, Spieleabend, Soloabend, Sylvesterabend, Tanzabend, Tatabend, Theaterabend, Themenabend, Vereinsabend, Vortragsabend, Wahlabend

Beispiele:

[1] „Eines Abends, als sie so vertraulich beisammensaßen, klopfte jemand an die Türe, als wollte er eingelassen sein.“[2]
[1] Gegen Abend werden wir uns sehen.
[1] Wenn es gestern Abend nicht geklappt hat, dann wird es vielleicht heute Abend oder spätestens morgen Abend etwas.
[1] Es ist zu früh, „guten Abend“ zu sagen.
[2] „Dies sind die Namen der Stämme: von Mitternacht, an dem Wege nach Hethlon, gen Hamath und Hazar-Enon und von Damaskus gegen Hamath, das soll Dan für seinen Teil haben von Morgen bis gen Abend.“[3]
[3] Abend allerseits!
[4] Sie stand schon im Abend ihres Lebens, als sie Bücher zu schreiben begann.
[1, 5] Wir haben einen wunderbaren Abend in der Oper verbracht.

Redewendungen:

zu Abend essen
Gut Abend, schön Abend, es weihnachtet sehr
Tages Arbeit, abends Gäste[4]

Sprichwörter:

Abend rot, Morgen grau gibt das schönste Tagesblau.
am Abend besuchen können
am Abend gekammert, am Morgen gejammert
Am Tage errungen, am Abend verschlungen.
Auf einen bösen Tag gehört ein guter Abend.
Der Abend ist labend, der Morgen voller Sorgen.
Der Abend lobt den Tag.
Der Morgen ist weiser als der Abend.
Ein guter Abend währt nicht lange.
Ein jeder Tag hat seinen Abend.
es ist noch nicht aller Tage Abend
Es kann vor Abend anders werden, als es am frühen Morgen war.
Heller Abend, heitrer Morgen.
Je näher der Abend, je weiter nach Haus.
Je später der Abend, je schöner die Gäste.
Je wärmer der Abend, je mehr quaken die Frösche.
Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.
Spinne am Abend, erquickend und labend., Ursprünglich: Spinnen am Abend, erquickend und labend.
Vögel, die morgens singen, holt am Abend die Katze.
Was machen wir mit dem angebrochenen Abend?
Wer am Tage Gutes tut, hat am Abend frohen Mut.
Abends werden die Faulen fleißig.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] am Abend, Ausgangssperre, Abend desselben, Abend essen, Abend hinein, Dämmerung, den ganzen Abend, denkwürdig Abend, dieser Abend, Dunkelheit, frisch Abend, früh Abend, gegen Abend, gestern Abend, gleich Abend, gut Abend, heilig Abend, Abend herabsinken, Abend heranbrechen, Abend hereinbrechen, heut Abend, heute Abend, im Laufe des Abend, jeden Abend, jener Abend, morgen Abend, nach diesem Abend, neblig Abend, romantisch Abend, schön Abend, selber Abend, Sonnenuntergang, spät Abend, Spinne am Abend, still Abend, stürmisch Abend, Tag, Uhrzeit, Abend verbringen, vorhaben, Abend vorher, Abend werden, Abend zu zweit, Abend zuvor, wunderbar Abend, Zapfenstreich
[2] gen Abend
[3] Abend allerseits
[4] am Abend, Abend des Lebens, im Abend des Lebens stehen
[5] der angenehme Abend, bayerische Abend, bunte Abend, denkwürdige Abend, gelungene Abend, gemütliche Abend, gesellige Abend, gestrige Abend, heutige Abend, im Laufe des Abends, ein Abend im Theater, der nette Abend, romantische Abend, schöne Abend, unterhaltsame Abend, vergnügliche Abend, wunderbare Abend

Wortbildungen:

Abend werden, Abendakademie, Abendandacht, Abendanfrage, Abendanzug, Abendasche, Abendauktion, Abendausgabe, Abendbeleuchtung, Abendbesuch, Abendbetglocke, Abendblatt, Abendbock, Abendbörse, Abendbrot, Abendbulle, Abendbummel, Abendcollation, Abenddämmerung, Abenddienst, Abendduft, Abendeinkauf, Abendeinladung, Abendeinnahme, abendelang, Abendempfang, Abendergötzung, Abenderlustigung, Abendessen, Abendfahrt, Abendfalter, Abendfeier, Abendfest, Abendfeucht, Abendfeuer, Abendfilm, Abendfleisch, Abendfleiß, Abendfliege, Abendforum, Abendfreier, Abendfressen, Abendfriede, Abendfrieden, Abendfrist, Abendfrisur, abendfüllend, Abendfüller, Abendgabe, Abendgang, Abendgage, Abendgala, Abendgang, Abendgarderobe, Abendgast, Abendgebet, Abendgedinge, Abendgelage, Abendgeläute, Abendgesang, Abendgeselligkeit, Abendgesellschaft, Abendgespräch, Abendgestaltung, Abendgestirn, Abendgewölk, Abendglanz, Abendglocke, Abendglut, Abendgold, Abendgottesdienst, Abendgrüne, Abendgruß, Abendgymnasium, Abendhaube, Abendhauch, Abendhauptschule, Abendhimmel, Abendhochschule, abendig(?), Abendimbiss, Abendjagd, Abendjournal, Abendkarte, Abendkasse, Abendkauf, Abendklar, Abendklasse, Abendkleid, Abendkleidung, Abendkollation, Abendkonferenz, Abendkonzert, Abendkost, Abendkreis, Abendkühle, Abendkurs, Abendkursus, Abendkuss, Abendland, Abendländer, Abendländerin, abendländisch, Abendlärm, Abendläuten, Abendlauf, Abendlehrgang, Abendlektüre, abendlich, Abendlicht, Abendlied, Abendluft, Abendlüftchen, Abendlust, Abendmärchen, Abendmagazin, Abendmahl, Abendmahlzeit, Abendmantel, Abendmarkt, Abendmaschine, Abendmatura, Abendmeeting, Abendmeisterschule, Abendmeldung, Abendmelodie, Abendmenü, Abendmesse, Abendmode, Abendmusik, Abendnachricht, Abendnachrichten, Abendnebel, Abendoberschule, Abendöffnung, Abendopfer, Abendpfeifchen, Abendplätzchen, Abendpost, Abendpracht, Abendprediger, Abendpredigt, Abendprobe, Abendprogramm, Abendpromenade, Abendpunkt, Abendrauch, Abendrealschule, Abendregen, Abendrobe, Abendrot, abendrot, Abendröte, Abendruf, Abendruhe, Abendrunde, abends, Abendschatten, Abendschau, Abendscheiden, Abendschein, Abendschicht, Abendschimmer, Abendschmaus, Abendschoppen, Abendschuh, Abendschule, Abendschüler, Abendschülerin, Abendsegen, Abendsegler, Abendseite, Abendseminar, Abendsendung, Abendsession, Abendshow, Abendsitzung, Abendsonne, Abendsonne-Glut, Abendsonnenblick, Abendsonnenschein, Abendspazieren, Abendspazierfahrt, Abendspaziergang, Abendspeise, Abendspiel, Abendspielplan, Abendsportfest, Abendsprechstunde, Abendständchen, Abendstern, Abendstille, Abendstimmung, Abendstrahl, Abendstudium, Abendstück, Abendstunde, Abendstunden, Abendsuppe, Abendtarif, Abendtäschchen, Abendtasche, Abendtafel, Abendtau, Abendtanz, Abendtee, Abendtermin, Abendthema, Abendthermik, Abendtipp, Abendtisch, Abendtoilette, Abendtor, Abendtrunk, Abenduniversität, Abendunterhaltung, Abendunterricht, Abendürte, Abendveranstaltung, Abendvergnügen, Abendverkauf, Abendverkehr, Abendvogel, Abendvorlesung, Abendvorstellung, Abendvortrag, Abendwalde, Abendwäldchen, abendwärts, Abendwanderung, Abendweite, Abendwind, Abendwindeskühle, Abendwolke, Abendwort, Abendzeche, Abendzehren, Abendzeit, Abendzeitung, Abendzirkel, Abendzug, Abendzusammenfassung, Abendzusammenkunft, Altjahrsabend, Feierabend, guten Abend, Heiligabend, Heiliger Abend, Sonnabend, Weihnachtsabend


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 4] Wikipedia-Artikel „Abend
[1] canoo.net „Abend
[1] Deutsches Rechtswörterbuch „Abend
[1, 2, 4, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abend
[1, 2, 4] Goethe-Wörterbuch „Abend
[1, 2, 4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Abend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbend
[1, 2, 5] Duden online „Abend

Quellen:

  1. Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2001, Stichwort: „Abend“. ISBN 3-411-04073-4.
  2. Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Der KinderbuchVerlag, 2003, ISBN 978-3358000175, Seite 375 (Schneeweisschen und Rosenrot)
  3. bibel-online.net: Hesekiel - Kapitel 48
  4. Johann Wolfgang von Goethe: Der Schatzgräber Zugriff 9.11.12.


Nachname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der / die Abend die Abends
Genitiv des / der Abends der Abends
Dativ dem / der Abend den Abends
Akkusativ den / die Abend die Abends
[1] Verteilung von Abend in Deutschland

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Abend“ – für männliche Einzelpersonen, die „Abend“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Abend“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Abend“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Abend, Plural: Abends

Aussprache:

IPA: [ˈaːbn̩t], Plural: [ˈaːbn̩ʦ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] deutscher Nachname, Familienname

Herkunft:

Die Herkunft ist nicht eindeutig zu erklären und hat mehrere Deutungstheorien und Deutungshypothesen:

  1. von Feierabend, einem Übernamen von Bauern und Handwerkern[1][2];
  2. ein Wohnstättenname für jemanden, der im Westen wohnt (siehe: Abend [2]);[1]
  3. ein Herkunftsname von Orten wie Abend in Sachsen (siehe unten) oder Abenden in Nordrhein-Westfalen;[1]
  4. eine Umdeutung des Vornamens Abund[1]

Namensvarianten:

Aabend, Abendt, Avend, Avent

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

Lothar Abend, deutscher Boxer

Beispiele:

[1] Grüßen Sie die Frau Abend von mir!

Wortbildungen:

Nachnamen:
Brunnabend, Fasselabend, Fasslabend, Fastabend, Fastlabend, Faßlabend, Feierabend, Feirabend, Feuerabendt, Feuerabend, Feyerabendt, Feyerabend, Sonnabend


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Abend
[1] Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon. Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt. Gondrom Verlag, Bindlach 1991, 1993, 2004, ISBN 3-8112-0294-4, Seite 26
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung. Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim 2000, ISBN 3-411-70851-4, Seite 74
[1] Max Gottschald: Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde. 6. Auflage. De Gruyter, Berlin 2006, ISBN 3-11-018032-4, Seite 80
[1] Albert Heintze; Paul Cascorbi (Hrsg.): Die Deutschen Familiennamen. geschichtlich, geographisch, sprachlich. 4. Auflage. Buchhandlung des Waisenhauses, Halle a. d. S. 1914, Seite 99
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAbend

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung. Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim 2000, ISBN 3-411-70851-4
  2. Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon. Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt. Gondrom Verlag, Bindlach 1991, 1993, 2004, ISBN 3-8112-0294-4


Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ (das) Abend
Genitiv (des) Abends
Dativ (dem) Abend
Akkusativ (das) Abend

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Abend“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.

Worttrennung:

Abend

Aussprache:

IPA: [ˈaːbn̩t], , [ˈaːbm̩t]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Ortsteil der Gemeinde Ketzerbachtal, Landkreis Meißen, Sachsen, Deutschland

Oberbegriffe:

[1] Ortsteil

Beispiele:

[1] Abend liegt in Sachsen.

Wortbildungen:

Abendner, Abendnerin


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Ketzerbachtal

Quellen:

  1. Duden. Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/ Leipzig/ Wien/ Zürich 2001, Stichwort: „Abend“. ISBN 3-411-04073-4.
  2. Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm. Der KinderbuchVerlag, 2003, ISBN 978-3358000175, Seite 375 (Schneeweisschen und Rosenrot)
  3. bibel-online.net: Hesekiel - Kapitel 48
  4. Johann Wolfgang von Goethe: Der Schatzgräber Zugriff 9.11.12.

Ähnliche Wörter:

abends, Advent, eben, ebenda, habend, oben