gleich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gleich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gleich (gleicher)
Alle weiteren Formen: gleich (Deklination)

Worttrennung:

gleich, Komparativ: literarisch: glei·cher

Aussprache:

IPA: [ɡlaɪ̯ç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gleich (Info)
Reime: -aɪ̯ç

Bedeutungen:

[1] Ähnlichkeit mehrerer Dinge; Die Eigenschaften zweier Dinge unterscheiden sich wenig, bzw. gar nicht.
[2] sich nicht verändernd

Herkunft:

[1] Das gemeingermanische Wort (althochdeutsch gilīh, mittelhochdeutsch gelīch) wurde zusammengesetzt aus germanisch ga- (vergleiche ge-) und līka-Gestalt, Körper (vergleiche Leiche). Ursprünglich bedeutete es „die gleiche Gestalt/ denselben Körper habend“.[1]

Synonyme:

[1] identisch, sehr ähnlich
[2] unverändert

Gegenwörter:

[1] unterschiedlich, anders, verschieden, ungleich, gegengleich

Beispiele:

[1] Das Fell eines Hundes ist dem einer Katze gleich.
[1] Wir haben ja die gleichen Schuhe an!
[1] Alle Tiere sind gleich, aber einige sind gleicher. - George Orwell, „Farm der Tiere“; ("gleicher" ist sprachlich nicht korrekt, sondern eine poetisch-künstlerische Kreation)
[2] Die Preise sind seit fünf Jahren gleich geblieben.

Redewendungen:

jemandem ist etwas gleich = gleichgültig, egal
Gleich und Gleich gesellt sich gern - (Sprichwort)

Wortbildungen:

abgleichen, angleichen, gleichaltrig/gleichalterig, gleichen, gleichermaßen, gleichgültig, Gleichheit, Gleichstand, Gleichung, gleichsam, gleichtun, gleichzeitig, gleichwohl, obgleich, ungleich vergleichen, wenngleich, zeitgleich, zugleich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Duden online „gleich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gleich
[*] canoo.net „gleich
[1, 2] The Free Dictionary „gleich

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4


Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

gleich

Aussprache:

IPA: [ɡlaɪ̯ç]
Hörbeispiele: —
Reime: -aɪ̯ç

Bedeutungen:

[1] zeitliche Nähe; meist nahe Zukunft
[2] örtliche Nähe

Synonyme:

[1] bald, sofort
[2] unmittelbar

Gegenwörter:

[1] später

Beispiele:

[1] Der Baum wird gleich fallen.
[1] Ich komme gleich.
[2] Gleich hinter dem Haus befindet sich ein Garten.

Redewendungen:

von jetzt auf gleich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „gleich
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gleich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gleich
[1] canoo.net „gleich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongleich

Präposition[Bearbeiten]

Worttrennung:

gleich

Aussprache:

IPA: [ɡlaɪ̯ç]
Hörbeispiele: —
Reime: -aɪ̯ç

Bedeutungen:

[1] antiquiertes Synonym für „wie“, steht aber mit dem Dativ

Synonyme:

[1] wie (mit Nominativ)

Gegenwörter:

[1] ungleich

Beispiele:

[1] Das Leben vergeht gleich dem welkenden Laube.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „gleich
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „gleich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gleich
[1] canoo.net „gleich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongleich

Ähnliche Wörter:

Gleis