später

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

später (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
später
Alle weiteren Formen: später (Deklination)

Worttrennung:

spä·ter, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɛːtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild später (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛːtɐ

Bedeutungen:

[1] Steigerung von „spät
[2] zukünftig aus heutiger Perspektive
[3] zukünftig aus der Perspektive der Vergangenheit

Herkunft:

Steigerung von spät

Synonyme:

[2] künftig, zukünftig, nachfolgend, dereinstig
[3] nachmalig, nachfolgend

Gegenwörter:

[1] früher
[2, 3] heutig, jetzig, aktuell, amtierend, früher, ehemalig, damalig, vormalig, ex-, a. D.

Beispiele:

[1] Der Abend wurde immer später.
[2] Es ist ein Zukunftsprojekt für spätere Generationen.
[3] Diese Aussage stammt vom Innen- und späteren Außenminister Genscher.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „später
[1] canoo.net „später
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonspäter
[1] The Free Dictionary „später
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

spä·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɛːtɐ]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛːtɐ

Bedeutungen:

[1] Steigerung von „spät
[2] in Zukunft
[3] nicht sofort

Synonyme:

[2] demnächst, bald, in einer Weile, in Zukunft, dereinst, einst
[3] ein andermal, nächstes Mal, morgen

Gegenwörter:

[1] eher
[2] heute, heutzutage, jetzt, früher, damals, ehemals, vormals
[3] jetzt, sofort, gleich

Beispiele:

[1] Ich habe heute später Feierabend.
[2] Ich will später Astronaut werden.
[3] Genug für heute, den Rest mache ich später!
[3] „Doch früher oder später wird es auch die Intendanten von ARD und ZDF beschäftigen und ihnen eine neue Debatte über ihre Gebührenmilliarden bescheren.“[1]

Redewendungen:

früher oder später

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „später
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „später
[1] canoo.net „später
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonspäter
[1] The Free Dictionary „später
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!


Quellen:

  1. Markus Brauck: Warnschuss aus Sachsen. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 13, 2011, Seite 77.