künftig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

künftig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
künftig
Alle weiteren Formen: künftig (Deklination)

Worttrennung:

künf·tig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈkʏnftɪç]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʏnftɪç

Bedeutungen:

[1] zukünftig, bald eintretend oder vorhanden, in der Zukunft kommend

Synonyme:

[1] hinkünftig, zukünftig

Sinnverwandte Wörter:

[1] angehend, baldig

Beispiele:

[1] Die künftige Nutzung des Gebäudes ist noch nicht geklärt.
[1] „Auf gestickte Monogramme sollte man ebenfalls verzichten, denn künftige Lebensabschnittsgefährten schlafen nicht gerne in Bettbezügen mit den Initialen ihrer Vorgänger.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] künftigen Jahres, künftigen Monats

Wortbildungen:

hinterkünftig, inskünftig, künftighin, zukünftig

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „künftig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „künftig
[1] canoo.net „künftig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkünftig
[1] The Free Dictionary „künftig

Quellen:

  1. Bodo Mrozek: Lexikon der bedrohten Wörter. 10. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 2008, ISBN 978-3-499-62077-5, Stichwort: Aussteuer, Seite 28.


Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

künf·tig

Aussprache:

IPA: [ˈkʏnftɪç]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʏnftɪç

Bedeutungen:

[1] zukünftig, in der Folgezeit, von jetzt an

Synonyme:

[1] fortan, in Zukunft, zukünftig

Beispiele:

[1] Das war ein Fehler. Ich werde künftig besser aufpassen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „künftig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „künftig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonkünftig
[1] The Free Dictionary „künftig

Ähnliche Wörter:

günstig, kundig, zünftig