sofort

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

sofort (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

so·fort

Aussprache:

IPA: [zoˈfɔʁt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sofort (österreichisch) (Info)
Reime: -ɔʁt

Bedeutungen:

[1] temporales Adverb: ohne irgendeine Verzögerung, auf der Stelle

Abkürzungen:

[1] sof.

Herkunft:

mittelniederdeutsch: vōrt: „vorwärts“, aber auch „alsbald“, verstärkt: so vōrt, was im 16. Jahrhundert zu sofort zusammengesetzt wurde.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] alsbald, anschließend, auf der Stelle, augenblicklich, augenblicks, dichtauf, dichteauf, direkt, eilends, flink, fluchtartig, flugs, geradewegs, gleich, hastig, heute, jeden Moment, momentan, ohne Vertun, ohne Verzug, postwendend, prompt, schleunigst, schnell, schnellstens, schnurstracks, sobald, sogleich, spornstreichs, stracks, umgehend, ungesäumt, unmittelbar, unverweilt, unverzüglich, vom Fleck weg

Gegenwörter:

[1] später, irgendwann

Beispiele:

[1] Bitte schließe sofort diese Tür.
[1] „Würde die Raumsonde auf der Erde aufsetzten, stieße sie wahrscheinlich sofort auf Leben.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Nicht gleich, sondern sofort!

Wortbildungen:

Sofortbildkamera, Soforthilfe, sofortig, Sofortmaßnahme

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „sofort
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sofort
[1] canoo.net „sofort
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsofort
[1] The Free Dictionary „sofort

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2
  2. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 16

Ähnliche Wörter:

sooft, Sport