ideal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

ideal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ideal idealer am idealsten
Alle weiteren Formen: ideal (Deklination)

Anmerkung zur Steigerbarkeit:

Dieses Wort gehört zu der Gruppe von Adjektiven, die von vielen als nicht steigerbar angesehen werden, bei welchen aber dennoch viele Belege von Komparativ und Superlativ existieren. Da der Sprachgebrauch sie kennt, werden die Steigerungsformen hier aufgeführt.

Worttrennung:

ide·al, Komparativ: ide·a·ler, Superlativ: am ide·als·ten

Aussprache:

IPA: [ˌideˈaːl], Komparativ: [ˌideˈaːlɐ], Superlativ: [ˌideˈaːlstən]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] passend, genau richtig, sehr geeignet oder mustergültig seiend
[2] ohne Steigerung: sich auf ein Ideal beziehend, in der Art und Weise eines Ideals
[3] ohne Steigerung: nur in der Vorstellung vorhanden

Herkunft:

„Seit dem 17. Jahrhundert wird Ideal-, aus spätlateinisch ideālis → la „dem Urbild entsprechend“ (5. Jahrhundert), abgeleitet von lateinisch idea → la (siehe Idee), als erstes Glied in Zusammensetzungen gebräuchlich, vergleiche Idealform „mustergültige Form“ (17. Jahrhundert, nach spätlateinisch forma ideālis → la), Idealbild, Idealschönheit (18. Jahrhundert).“[1]
[3] in dieser Bedeutung von spätlateinisch idealis → la, zu lateinisch idea → la „Idee“ [2]

Synonyme:

[1] perfekt
[3] ideell

Beispiele:

[1] Das ist das ideale Geschenk.
[1] „Im offenen Meer vermischen sich chemische Stoffe gut, doch für das Überleben komplexer Moleküle ist es nicht ideal.“[3]
[2] So eine Gesellschaft wäre die ideale Gesellschaft.
[3]

Wortbildungen:

Ideal, Idealbild, idealerweise, Idealfall, Idealgewicht, idealisieren, Idealisierung, Idealismus, Idealist, idealistisch, Ideallinie, Ideallösung, Idealstaat, Idealstadt, Idealvorstellung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ideal
[1-3] Goethe-Wörterbuch „ideal
[1-3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ideal
[*] canoo.net „ideal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonideal
[1-3] The Free Dictionary „ideal
[1-3] Duden online „ideal
[1, 3] wissen.de – Wörterbuch „ideal
[1-3] Wahrig Fremdwörterlexikon „ideal“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ideal“ (Abkürzungen aufgelöst)
  2. Wahrig Herkunftswörterbuch „ideal“ auf wissen.de
  3. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 15

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: deal, Deal, Idee, ideell, irreal