zeitlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

zeitlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
zeitlich
Alle weiteren Formen: zeitlich (Deklination)

Worttrennung:

zeit·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʦaɪ̯tlɪç]
Hörbeispiele: —
Reime: -aɪ̯tlɪç

Bedeutungen:

[1] auf die Zeit oder einen Zeitpunkt bezogen

Herkunft:

Ableitung zu Zeit mit dem Suffix (Derivatem) -lich

Unterbegriffe:

[1] bronzezeitlich, eisenzeitlich, eiszeitlich, endzeitlich, freizeitlich, frühzeitlich, gründerzeitlich, hochzeitlich, jahreszeitlich, kaiserzeitlich, kaltzeitlich, neuzeitlich, raumzeitlich, spätzeitlich, steinzeitlich, tageszeitlich, überzeitlich, unzeitlich, urzeitlich, vorzeitlich, warmzeitlich, zwischenzeitlich

Beispiele:

[1] Zeitliche Differenzen ergeben sich bei jeder Messung.
[1] „Wenn die Entfernung zur Immobilie gering ist, minimieren sie auch so ihren zeitlichen Aufwand bei einem Mieterwechsel und können im Bedarfsfall Probleme persönlich klären.“[1]

Redewendungen:

das Zeitliche segnen

Wortbildungen:

Zeitlichkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zeitlich
[1] canoo.net „zeitlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonzeitlich
[1] The Free Dictionary „zeitlich
[1] Duden online „zeitlich
[1] wissen.de – Wörterbuch „zeitlich
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „zeitlich“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „zeitlich

Quellen:

  1. Mehr Rendite mit Immobilien - Der 10-Punkte-Plan für Kapitalanleger. In: FOCUS Online. ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 6. Juni 2014).

Ähnliche Wörter:

seitlich, zeitig