mündlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

mündlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
mündlich
Alle weiteren Formen: mündlich (Deklination)

Worttrennung:

münd·lich, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈmʏntˌlɪç]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʏntlɪç

Bedeutungen:

[1] in gesprochener Form

Abkürzungen:

[1] mdl.

Herkunft:

abgeleitet von Mund, mit dem adjektivbildenden Suffix/Derivatem -lich und Umlaut

Synonyme:

[1] oral, verbal

Gegenwörter:

[1] schriftlich

Beispiele:

[1] Wer sich während einer Seereise an Bord eines deutschen Schiffes außerhalb eines inländischen Hafens befindet, kann ein Testament durch mündliche Erklärung vor drei Zeugen nach § 2250 Abs. 3 errichten.[1]
[1] „Nach einer intensiven mündlichen Phase der Meinungsbildung zu verschiedenen Fragen des Lernens und der Schule konfrontierte die Versuchsleiterin die Klassen mit ihrer Meinung zur Schulpflicht...“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mündliche Prüfung, mündliche Übersetzung, mündliche Vernehmung, mündliche Zusage
[1] mündlich mitteilen, mündlich prüfen, mündlich übersetzen, mündlich verhandeln, mündlich vermitteln, mündlich vernehmen, sich mündlich verständigen, mündlich wiedergeben, mündlich zusagen

Wortbildungen:

[1] Mündlichkeit f

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „mündlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mündlich
[1] canoo.net „mündlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmündlich

Quellen:

  1. § 2251 BGB
  2. Eva Lauper: Argumentative Textkompetenz zweisprachiger Kinder. In: Sprachreport, Heft 4, 2010, Seite 13-21, Zitat Seite 13.