Horizont

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horizont (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Horizont die Horizonte
Genitiv des Horizonts
des Horizontes
der Horizonte
Dativ dem Horizont
dem Horizonte
den Horizonten
Akkusativ den Horizont die Horizonte
[1] Horizont

Worttrennung:

Ho·ri·zont, Plural: Ho·ri·zon·te

Aussprache:

IPA: [hoʀiˈʦɔnt], Plural: [hoʀiˈʦɔntə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Horizont (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Horizonte (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Grenzlinie zwischen der sichtbaren Erde und dem Himmel
[2] bildhaft zu [1], bezogen auf Geistiges: geistiger Gesichtskreis, Enge oder Weite der Bildung, Grad von Einsicht oder Verständnis
[3] bildhaft zu [1], meist Plural: Zukunftsaussichten, Hoffnungen

Herkunft:

über das lateinische horizon → la von altgriechisch ὁρίζων (ὁ ὁρίζων, του ὁρίζοντος) → grc (vgl. neugr. ο ορίζοντας) „Gesichtskreis“
Die Herkunftsangaben dieses Eintrags sollten ergänzt werden.

Synonyme:

[1] Gesichtskreis, Kimm; Unerreichbares
[2] Kenntnis, Wissen, Verständnis, Einsichtsfähigkeit

Gegenwörter:

[1] andere exakte Richtungen: Nadir, Zenit; andere Richtungsbereiche: Firmament, Erde

Oberbegriffe:

[1] Blickrichtung

Unterbegriffe:

[1] künstlicher Horizont, nautischer Horizont, Radiohorizont

Beispiele:

[1] Der Horizont im mathematischen Sinn ist ein Großkreis, der die Sphäre oder Himmelskugel in zwei gleiche Hälften teilt und dessen oberer Pol der Zenit ist, der Gegenpol heißt Nadir.
[1] Am westlichen Horizonte ging hinter Wolken trübe die Sonne unter; am nächsten Tage würden von dort schwarze Regenwolken aufziehen.
[2] Das geht wohl über deinen beschränkten Horizont?
[2] Wer lernt, erweitert seinen Horizont.
[2] „Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null – und diesen nennen sie ihren Standpunkt.“ (In dieser oder ähnlicher Form unter anderen David Hilbert zugeschrieben.)[1]
[3] Die weltwirtschaftlichen Horizonte sind trübe.

Redewendungen:

[2] seinen Horizont erweitern

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein ferner, naher, strahlenderer, matter Horizont
[1] ein heller, klarer, bewölkter, trüber, undeutlicher, schwarzer, Horizont
[1] der nördliche, östliche, südliche, westlicheHorizont
[1] etwas geht auf, zieht auf, zeigt sich, geht unter, verschwindet, versinkt am Horizont
[1] etwas verhüllt, verstellt den Horizont
[1] vor, hinter, über, unter dem Horizont
[2] geistiger; beschränkter, enger, weiter Horizont
[2] etwas oder jemand erweitert jemandes Horizont
[2] etwas schränkt jemandes Horizont ein
[2, 3] etwas oder jemand eröffnet jemandem neue Horizonte
[3] jemandem zeigen sich neue, günstige, strahlende, trübe Horizonte

Wortbildungen:

Ereignishorizont, Erwartungshorizont (EWH), horizontal, Horizonterweiterung, horizontieren, Horizontierung, Horizontlinie, Horizonttrübung


Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Horizont
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Horizont
[1, 2] canoo.net „Horizont
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHorizont
[1–3] The Free Dictionary „Horizont

Quellen:

  1. Wikiquote: Zitate zum Thema „Albert Einstein

Ähnliche Wörter:

horizon