Wein

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 9. Woche
des Jahres 2006 das Wort der Woche.

Wein (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Wein die Weine
Genitiv des Weins
des Weines
der Weine
Dativ dem Wein
dem Weine
den Weinen
Akkusativ den Wein die Weine
[1] rote Weinrebe
[2] blaue Weintrauben
[3] Wein im Weinglas

Worttrennung:

Wein, Plural: Wei·ne

Aussprache:

IPA: [vaɪ̯n], Plural: [ˈvaɪ̯nə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wein (Info), Plural: Lautsprecherbild Weine (Info)
Reime: -aɪ̯n

Bedeutungen:

[1] die Rebe (Vitis), an der [2] wächst
[2] eine Traubenart (Vitis vinifera L. ssp. vinifera)
[3] alkoholisches Getränk, das durch Gärung des Traubensafts von [2] hergestellt wird
[4] alkoholisches Getränk, das durch Gärung von Obst, Honig oder anderen zuckerhaltigen Säften hergestellt wird

Herkunft:

Wein, das seit dem 8. Jh. im deutschen Sprachraum bezeugte Substantiv (mhd., ahd. wīn), ist eine Entlehnung aus lateinisch vīnum → la in ders. Bed., das zusammen mit gleichbedeutend griech. oĩnos vielleicht auf eine pontische Sprache zurückgeht, da der Pontus (das Schwarze Meer und sein Umland) als Ursprung der Weinkultur gilt. Es wird vermutet, dass selbst das Wort "Wein" seinen Ursprung im georgischen Wort „Gwino“ hat.[1]

Synonyme:

[1] veredelte Rebe: Weinstock
[2] Trauben
[3] Traubenwein

Sinnverwandte Wörter:

[3] Rebensaft, Trunk, Trank, Tropfen, Weinchen

Oberbegriffe:

[1] Rankengewächs, Traubengewächs
[2] Beerenfrucht
[3] alkoholisches Getränk

Unterbegriffe:

[1] Jungfernrebe, Zaunrebe; Airén, Alicante Bouschet, Aligoté, Aramon noir, Bobal, Burgunder, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Cardinal, Carignan, Catarratto bianco comune, Catarratto bianco lucide, Cayetana blanca, Cereza, Chardonnay, Chelva, Chenin, Cinsault, Colombard, Concord, Criolla grande, Dornfelder, Fernão Pires, Gamay, Garganega, Gewürztraminer, Grauburgunder, Grenache, Grüner Veltliner, Gutedel, Isabella, Kadarka, Macabeo, Malbec, Melon de Bourgogne, Mencia, Merlot, Monastrell, Mourvèdre, Müller-Thurgau, Muscat blanc à petits grains, Muscat de Hambourg, Muskat Alexandrien, Nuragus, País, Palomino, Pardillo, Parellada, Pedro Giménez, Pedro Ximénez, Pinot gris, Pinot noir, Portugieser, Primitivo, Proseccowein, Regina, Riesling, Rkatsiteli, Sangiovese, Sauvignon, Schwarzriesling, Sémillon, Silvaner, Spätburgunder, Sultana, Syrah, Tempranillo, Trebbiano, Trollinger, Weißburgunder, Welschriesling, Xarell-Lo, Zinfandel
[3] Abendmahlswein, Ahrwein, Auslese, Ausschankwein, Balkanwein, Beerliwein, Bocksbeutel, Bodenseewein, Branntwein, Brennwein, Christwein, Damenwein, Deckrotwein, Dessertwein, Diabetikerwein, Dreikönigswein, Eiswein, Elbwein, Exportwein, Fasswein, Flaschenwein, Frankenwein, Gänsewein, Glühwein, Herrenwein, Heuriger, Jahrgangswein, Jahrhundertwein, Jungwein, Kochwein, Krätzer, Lahnwein, Landwein, Lemberger, Luxuswein, Markenwein, Martiniwein, Messwein, Moselwein, Most, Nachwein, Nahewein, Nikolauswein/Nikolowein, Ökowein, Perlwein, Portwein, Qualitätswein, Rheinhessenwein, Rheinwein, Rosé, Rotwein, Saalewein, Saale-Unstrut-Wein, Saarwein, landschaftlich: Sauser, Schaumwein, Schoppenwein, Seewein, Spätlese, Spitzenwein, Stefaniwein, Sternwein, Tafelwein, Tischwein, Treberwein, Tresterwein, Typenwein, Unstrutwein, Weihnachtswein, Weißherbst, Weißwein, Winterwein, Zechwein, Zweitwein
[4] Apfelwein, Cidre, Erdbeerwein, Honigwein, Likörwein, Martiniwein, Obstwein, Palmwein, Pflaumenwein, Reiswein
[4] süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: Most

Beispiele:

[1] In Deutschland wird seit der Römerzeit Wein angebaut.
[2] Der Wein wird erst gelesen und dann gekeltert.
[3] Du trinkst lieber Wein als Bier.
[3] „Wein befriedigt unseren Genußsinn ebenso wie unser sachliches Interesse, er ist also ein gleichermaßen sinnliches wie intellektuelles Phänomen. Am meisten gibt er uns, wenn diese beiden Aspekte seiner Persönlichkeit ausgewogen sind […]“[2]
[3] „Die Guten seh'n im Wein nur edle Tugend,
die Bösen nur Verbrechen, Trug und List.
Wein ist der Spiegel unseres bunten Lebens:
Man sieht im Weine, was man selber ist.“[3]
[4] Auch aus Erdbeeren kann man Wein herstellen.

Redewendungen:

alter Wein in neuen Schläuchen
jemandem reinen Wein einschenken oder jemandem klaren Wein einschenken: jemandem die vollständige Wahrheit sagen, auch wenn diese unangenehm für denjenigen zu sein scheint
Wasser predigen und Wein trinken: andere zur Enthaltsamkeit mahnen, jedoch selbst freizügig leben
Wasser in den Wein gießen: die Begeisterung schmälern; Kritik üben
Wein, Weib und Gesang: Formel für einen fröhlichen, feucht-fröhlichen, ausgelassenen Lebensstil
[3] landschaftlich: neuer Wein junger, noch gärender Wein
[3] umgangssprachlich: Wein auf Flaschen ziehen Wein in Flaschen abfüllen

Sprichwörter:

Im Wein liegt Wahrheit oder Im Wein ist Wahrheit: ein Betrunkener spricht zumeist Wahrheiten aus, die er im nüchternen Zustand nicht äußern würde

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Wein anbauen, Wein anpflanzen, Wein bauen; blühender Wein, wilder Wein
[2] Wein ernten, Wein lesen
[3] ausländischer Wein, edler Wein, guter Wein, halbtrockener Wein, herber Wein, inländischer Wein, junger Wein, leichter Wein, lieblicher Wein, roter Wein, schlechter Wein, schwerer Wein, spritziger Wein, süffiger Wein, süßer Wein, teurer Wein, trockener Wein, weißer Wein; Wein abfüllen, Wein ausbauen, Wein einschenken, Wein keltern, Wein kredenzen, Wein panschen, Wein trinken; gemütlich bei einem Glas Wein zusammensitzen
[3] Fass Wein, Flasche Wein, Glas Wein, Schoppen Wein

Wortbildungen:

[*] (Südtirol) Weinacker, Weinanbau, weinartig, Weinatlas, Weinbau, Weinbauer, Weinbaugebiet, Weinbrand, Weinbecher, Weinbeere, (süddeutsch, österreichisch) Weinbeißer, (süddeutsch, österreichisch) Weinbeißerin, Weinberg, Weinblatt, Weinblüte, Weinbrand, Weincreme, Weindestillat, Weindorf, Weinessig, Weinfass, Weinflasche, Weingarten, Weingärtner, Weingärtnerin, Weingärtnerei, Weingeist, Weingelee, Weinglas, Weingut, weinhaltig, Weinhandel, Weinhandlung, (österreichisch) Weinhauer, Weinhaus, Weinheber, Weinkarte, Weinkeller, Weinkelter, Weinkenner, Weinkiste, Weinkost, Weinkostfest, Weinkühler, Weinkühlschrank, Weinkunde, Weinlager, (schweizerisch) Weinland, (Südtirol) Weinlaube, Weinlese, Weinliebhaber, Weinliebhaberin, Weinort, Weinpresse, Weinprobe, Weinraute, Weinrebe, Weinregal, weinrot, Weinsäure, Weinschänke, Weinschorle, weinselig, Weinseligkeit, Weinsoße, Weinstein, Weinstraße, Weinstube, Weintraube, Weintrester, Weintrinker, Weinvertrieb, Weinverkauf, (ostösterreichisch) Weinzierl, Winzer, Winzerin
[1—4] Weingeruch


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Weinrebe
[2] Wikipedia-Artikel „Weintraube
[3–4] Wikipedia-Artikel „Wein
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Wein
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wein
[*] canoo.net „Wein
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWein
[1–3] The Free Dictionary „Wein

Quellen:

  1. vgl. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1551, Eintrag „Wein“
  2. Christopher Foulkes, Michael Broadbent: Wein Enzyklopädie. Die Weinregionen der Welt. 1. Auflage. ECO Verlag GmbH, Köln und Eltville am Rhein, ISBN 3-934519-28-8, Seite 40
  3. Omar Chajjâm, 1048 – 1131, persischer Mathematiker, Philosoph und Dichter; zitiert nach: B&L MedienGesellschaft mbH & Co.KG: Lukullus Journal, Ausgabe 44, Programmgültigkeit 10.11. bis 16.11.2012, Seite 5, Genießen mit Wein und Käse

Ähnliche Wörter:

Bein, dein, ein, fein, Hein, jein, kein, Lein, mein, nein, Pein, Rein, rein, Sein, sein, Tein, Weib, weihen, weinen, weil, Weiß, weiß, weit, wen, wenn, zeihen
Anagramme: Wien