bauen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 6. Woche
des Jahres 2006 das Wort der Woche.

bauen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, transitiv[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich baue
du baust
er, sie, es baut
Präteritum ich baute
Konjunktiv II ich baute
Imperativ Singular bau(e)
Plural baut
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gebaut haben
Alle weiteren Formen: bauen (Konjugation)

Worttrennung:

bau·en, Präteritum: bau·te, Partizip II: ge·baut

Aussprache:

IPA: [ˈbaʊ̯ən], Präteritum: [ˈbaʊ̯tə], Partizip II: [ɡəˈbaʊ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bauen (Info), Lautsprecherbild bauen (österreichisch) (Info), Präteritum: Lautsprecherbild baute (österreichisch) (Info), Partizip II: Lautsprecherbild gebaut (österreichisch) (Info)
Reime: -aʊ̯ən

Bedeutungen:

[1] etwas errichten, herstellen (Gebäude, Straßen und Ähnliches)
[2] ein Gerät, einen Gegenstand herstellen
[3] intransitiv: sein Eigenheim bauen[1]
[4] an etwas bauen: Ausbesserungsarbeiten an Bauwerken vornehmen, ausführen
[5] auf etwas/jemanden bauen: sich auf etwas/jemanden verlassen, mit etwas/jemandem rechnen

Herkunft:

mittelhochdeutsch būwen, biuwen, bouwen, althochdeutsch būwan, būwen „wohnen bewohnen“, auch: „Ackerbau treiben“, indogermanisch *bhū-, Ablautform zu indogermanisch *bheu-, bheu̯ə- „wohnen, bewohnen“, belegt seit dem 8. Jahrhundert.[1] Die heute vorherrschende Bedeutung „ein Gebäude/Haus bauen“ ist nach Kluge relativ neu: spätmittelhochdeutsch und vermutlich eine Ableitung zu mittelhochdeutsch , althochdeutsch „Wohnung, Haus“[2]

Synonyme:

[1] errichten, erstellen, hochziehen
[2] anfertigen, fertigen, herstellen, fabrizieren

Gegenwörter:

[1] rückbauen, abreißen
[1, 2] zerstören, kaputt machen

Unterbegriffe:

[1] mauern, zimmern
[1, 2] montieren
[2] entwickeln, konstruieren, basteln

Beispiele:

[1] Klaus baut ein Haus.
[1] Hier soll eine Umgehungsstraße gebaut werden.
[1] Obermanns wollen sich eine kleine Windmühle bauen.
[1] Kevin hat eine Sandburg gebaut.
[2] „Es ist der Geist, den sich der Körper baut.“ Schiller, Wallensteins Tod III/13
[2] Die Firma baut Autos.
[2] Susanne baut Modellflugzeuge.
[3] Wir müssen sparen, wir wollen bauen!
[4] Lass uns mal auf der anderen Straßenseite gehen; da vorne wird an der Fassade gebaut.
[5] Ich habe darauf gebaut, dass Du diese Woche Zeit hast, mir zu helfen.

Redewendungen:

auf jemanden bauen
auf etwas bauen
auf Sand gebaut haben
goldene Brücken bauen
in Spanien Burgen bauen
Mist bauen
einen Unfall bauen
los lass mal einen bauen gehen
Luftschlösser bauen
Scheiße bauen

Wortbildungen:

baulich
abbauen, anbauen, aufbauen, ausbauen, bebauen, einbauen, erbauen, hinbauen, nachbauen, überbauen, umbauen, verbauen, vorbauen, weiterbauen, zubauen, zurückbauen, zusammenbauen
Bau, Bauer, Gebäude

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Bauen
[1] Wikipedia-Artikel „Bauwesen
[1, 3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „bauen
[1, 2, 4, 5] Goethe-Wörterbuch „bauen
[1, 2, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bauen
[1, 3, 5] canoo.net „bauen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbauen
[1-3, 5] The Free Dictionary „bauen
[1-3, 5] Duden online „bauen

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „bauen“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „bauen“, Seite 96.

Ähnliche Wörter:

Bauer, einbauen, hauen