errichten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

errichten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich errichte
du errichtest
er, sie, es errichtet
Präteritum ich errichtete
Konjunktiv II ich errichtete
Imperativ Singular errichte!
Plural errichtet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
errichtet haben
Alle weiteren Formen: errichten (Konjugation)

Worttrennung:

er·rich·ten , Präteritum: er·rich·te·te, Partizip II: er·rich·tet

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈʀɪçtn̩], Präteritum: [ɛɐ̯ˈʀɪçtətə], Partizip II: [ɛɐ̯ˈʀɪçtət]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild errichten (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ɪçtn̩

Bedeutungen:

[1] etwas aufbauen, bauen
[2] etwas gründen, eröffnen

Synonyme:

[1] aufbauen
[2] gründen

Gegenwörter:

[1] zerstören

Oberbegriffe:

[1] bauen

Beispiele:

[1] Diese Kirche wurde erst nach dem Krieg errichtet.
[1] Mit Hilfe eines Lots errichte ich die Normale auf eine Gerade.
[1] „Nachdem eine Feuersbrunst anno 1046 den alten Dom zerstört hatte, schickte sich Azelin an, hier einen neuen zu errichten.“[1]
[1] „Mit seinen Männern errichtet Leif einige Häuser und überwintert auf der Insel.“[2]
[2] Der Diktator errichtete ein Imperium.
[2] Vor Zeugen wurde das Testament errichtet.

Wortbildungen:

[1] Errichtung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „errichten
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „errichten
[1, 2] canoo.net „errichten
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonerrichten

Quellen:

  1. Simon Benne: Bagger im Gotteshaus. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 294, 15. Dezember 2012, Seite 4.
  2. Kati Thielitz: Das Erbe der Eroberer. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 124-128, Zitat Seite 126.

Ähnliche Wörter:

berichten, verrichten