Gebäude

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gebäude (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Gebäude die Gebäude
Genitiv des Gebäudes der Gebäude
Dativ dem Gebäude den Gebäuden
Akkusativ das Gebäude die Gebäude
[1] das Pentagon

Worttrennung:

Ge·bäu·de, Plural: Ge·bäu·de

Aussprache:

IPA: [ɡəˈbɔɪ̯də], Plural: [ɡəˈbɔɪ̯də]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Gebäude (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Gebäude (österreichisch) (Info)
Reime: -ɔɪ̯də

Bedeutungen:

[1] ein vom Menschen errichtetes, meist oberirdisches, ortsfestes Konstrukt, das einen oder mehrere Räume enthält

Herkunft:

mittelhochdeutsch gebūwede, althochdeutsch gibū(w)ida, gibūidi „Bau“, belegt seit dem 13. Jahrhundert[1]
strukturell: Ableitung von bauen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) (hier: Zirkumfix) ge ... de

Oberbegriffe:

[1] Bauwerk

Unterbegriffe:

[1] Baracke, Halle, Haus, Hütte, Kirche, Laube, Palast, Pavillon, Rotunde, Schloss, Superädifikat, Tempel, Turm
[1] Abfertigungsgebäude, Amtsgebäude, Bürogebäude, Fabrikgebäude, Gerichtsgebäude, Hauptgebäude, Kirchengebäude, Konsulatsgebäude, Lüftungsgebäude, Nebengebäude, Parlamentsgebäude, Regierungsgebäude, Reichstagsgebäude, Schulgebäude, Tagungsgebäude, Verwaltungsgebäude, Wirtschaftsgebäude, Wohngebäude

Beispiele:

[1] Jedes Haus ist ein Gebäude.
[1] Öffentliche Gebäude sind meistens relativ groß.
[1] „Der Gasthof befand sich in einem zweistöckigen Gebäude außerhalb der Ortschaft.“[2]

Wortbildungen:

[1] Gebäudeblock, Gebäudeeingang, Gebäudekomplex, Gebäudeleittechnik, Gebäudereiniger, Gebäudereinigung, Gebäudetechnik, Gebäudeteil, Gebäudeversicherung, Gebäudevorbau, Gebäudevorderseite, Lügengebäude


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Gebäude“, Seite 467.
[1] Wikipedia-Artikel „Gebäude
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Gebäude
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gebäude
[1] canoo.net „Gebäude
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGebäude

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Gebäude“, Seite 335.
  2. Huldar Breiðfjörð: Schafe im Schnee. Ein Färöer-Roman. Aufbau, Berlin 2013, ISBN 978-3-351-03534-1, Seite 171. Isländisches Original 2009.

Ähnliche Wörter:

Gebärde