Palast

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Palast (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Palast die Paläste
Genitiv des Palasts
des Palastes
der Paläste
Dativ dem Palast den Palästen
Akkusativ den Palast die Paläste
[1] Der Buckingham-Palast (London, Großbritannien)

Worttrennung:

Pa·last, Plural: Pa·läs·te

Aussprache:

IPA: [paˈlast], Plural: [paˈlɛstə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ast

Bedeutungen:

[1] Architektur: ein großes, meist repräsentatives Wohngebäude auf Burgen und in Schlössern; großes repräsentatives Gebäude für politische und wirtschaftliche Aktivitäten, künstlerische Vorhaben, Erholungs-, Sport- und Freizeitaktivitäten

Herkunft:

aus mittelhochdeutsch: palas, (alt-) französisch palais → fr, von lateinisch Palātium → la (einer der sieben Hügel Roms). Vergleiche auch Paladin und Pfalz. Das Wort ist seit dem 12. Jahrhundert belegt.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Herrschaftshaus, Herrschaftssitz, Kaiserpfalz, Königspfalz, Palais, Pfalz, Prachtbau, Prachtschloss, Prunkbau, Prunkpalast, Prunkschloss, Schloss, Sommerschloss, Winterschloss

Oberbegriffe:

[1] Gebäude, Architektur

Unterbegriffe:

Barockpalast, Bischofspalast, Burgpalast, Bürgerpalast, Eispalast, Eissportpalast, Einkaufspalast, Festspielpalast, Filmpalast, Freizeitpalast, Hotelpalast, Kaiserpalast, Kinderpalast, Kinopalast, Königspalast, Konsumpalast, Konzertpalast, Kulturpalast, Kurpalast, Messepalast, Opernpalast, Operettenpalast, Pionierpalast, Prachtpalast, Prunkpalast, Renaissance-Palast, Sommerpalast, Theaterpalast, Volkspalast, Winterpalast

Beispiele:

[1] „Die farbenprächtigen Paläste sind dem Einfluss zweier konkurrierender Kulturen zu verdanken.“[2]
[1] „1204 dringen Kreuzfahrer in die Stadt ein, brennen ihr Zentrum nieder, plündern den kaiserlichen Palast und rauben zahlreiche kostbare Reliquien aus Kirchen und Klöstern.“[3]

Wortbildungen:

Palastrevolte, Palastrevolution, Palastwache


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Palast
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Palast
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Palast
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPalast
[*] canoo.net „Palast

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Palast“, Seite 675.
  2. Wie aus 1001 Nacht
  3. Ralf Berhorst: Im Dienst des Kaisers. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 144-153, Zitat Seite 153.

Ähnliche Wörter:

Ballast, ballerst, Palas, Plast