wenn

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wenn (Deutsch)[Bearbeiten]

Subjunktion[Bearbeiten]

Worttrennung:

wenn

Aussprache:

IPA: [vɛn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wenn (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛn

Bedeutungen:

[1] sobald
[2] temporal: sooft
[3] konditional: Einleitung eines hypothetischen Satzes
[4] ‚als wenn‘ oder ‚wie wenn‘: als ob; als sei es so (Vergleich mit Unwahrem)
[5] obwohl

Synonyme:

[1] sobald
[2] sooft
[3] falls
[5] obwohl

Beispiele:

[1] Wenn es Abend wird, werden wir aufhören zu arbeiten.
[2] Es wird rasch kühl, wenn die Sonne hinter einer Wolke verschwindet.
[3] Komm vorbei, wenn Du Lust hast!
[3] Wenn die Prüfung positiv verläuft, wird das Produkt eingesetzt, andernfalls wird ein alternatives verwendet.
[3] Wenn ich reich wäre, würde ich mir ein großes Haus kaufen.
[4] „Uebrigens muß man sich ... dort sehr in Acht nehmen, mit seinen politischen Ansichten zu keck hervorzutreten und Andere anzugreifen; das beleidigt den Pariser mehr, als wenn man seinen Glauben antastet.“[1]
[4] Da „kam ein solcher Schwarm bewehrter Bauren aus dem Wald, als wenn man in ein Wespennest gestochen hätte.“[2]
[4] „Das ist ein bisschen so, wie wenn man auf den Horizont zuwandert: Man sieht den Horizont, die Landschaft in der Ferne in groben Umrissen, die nächsten paar Kilometer recht genau und die Straße unmittelbar vor den Füßen ganz genau.“[3]
[5] Warum machst Du diese Arbeit, wenn es Dir doch unangenehm ist?
[5] Wenn sie auch im Recht war, niemand interessierte sich dafür.

Redewendungen:

Wann, wenn nicht jetzt?
Wenn nicht, dann nicht.
ohne wenn und aber (bedingungslos)

Charakteristische Wortkombinationen:

  • verstärkend: auch wenn; oder wenn; selbst wenn; und wenn
  • abschwächend: wenn auch; wenn gleich; wenn schon
  • den Fall [2] disambiguierend oder graduierend: jedesmal wenn; meistens wenn; oft wenn; häufig wenn

Wortbildungen:

Wenn (Substantivierung)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wenn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wenn
[1] canoo.net „wenn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwenn
[1] The Free Dictionary „wenn
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Quellen:

  1. Oskar Ludwig Bernhard Wolff: Romane, Novellen und Erzählungen, Gesammtausgabe, Achtes Bändchen, Reisebriefe und Skizzen, Jena 1842, Seite 153 f
  2. Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Simplicius Simplicissimus. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  3. Titus Müller : Vom Abenteuer, einen Roman zu schreiben, Leipzig 2010, Seite 87, ISBN 978-942247-00-9

Ähnliche Wörter:

denn, wann, wen