Dach

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dach (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Dach die Dächer
Genitiv des Dachs
des Daches
der Dächer
Dativ dem Dach
dem Dache
den Dächern
Akkusativ das Dach die Dächer
[1] das Dach und seine Teile und Elemente
[1] ein Dach
[1] die Dächer von Assisi
[1] durch einen Tornado im Juni 2021 beschädigtes Dach in Hrušky/Slowakei
[1] Auf einem Dach werden Solarpanels installiert.
[1] ein Weihnachtsbaum wird auf einem Autodach befestigt

Worttrennung:

Dach, Plural: Dä·cher

Aussprache:

IPA: [dax]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dach (Info), Lautsprecherbild Dach (Info)
Reime: -ax

Bedeutungen:

[1] obere Abdeckung eines Gebäudes, eines Fahrzeugs oder eines Zeltes
[2] salopp, umgangssprachlich: der menschliche Kopf • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.
[3] • Diese Bedeutungsangabe muss überarbeitet werden. — Kommentar: Bedeutungen fehlen, siehe: Duden online „Dach

Herkunft:

von mittelhochdeutsch dach → gmh, althochdeutsch dah → goh, eigentlich = das Deckende[1]
germanisch *þaka- „Dach“. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt; im 8. Jahrhundert bereits gidah.[2]

Synonyme:

[1] Überdachung, Überdeckung
Amtssprache, sonst veraltend: Obdach
bildungssprachlich, oft scherzhaft: Domizil
gehoben: Behausung, Wohnstätte
handwerklich: Bedachung
österreichisch: Unterstand
umgangssprachlich: Asyl, Bleibe, Quartier, Unterkunft, Unterbringung, Unterschlupf, Wohnung
[2] Birne, Rübe, Dez, Omme

Verkleinerungsformen:

[1] Dächel, Dächelchen, Dächerchen, Dächlein

Oberbegriffe:

[1] Bauteil

Unterbegriffe:

[1] Abdach, Autodach, Blätterdach, Blechdach, Bleidach, Bogendach, Bretterdach, Brunnendach, Energiedach, Fahrzeugdach, Faltdach, Flachdach, Foliendach, Fußwalmdach, Garagendach, Giebeldach, Glasdach, Glockendach, Grabendach, Grasdach, Gründach, Halbtonnendach, Hallendach, Hängedach, Hausdach, Helmdach, Hochdach, Hochhausdach, Holzdach, Hüttendach, Kanzeldach, Kapellendach, Kegeldach, Kirchendach, Komplettdach, Kragdach, Kreuzdach, Krüppelwalmdach, Kupferdach, Kuppeldach, Laubdach, Mansarddach, Mansardendach, Mansardwalmdach, Muldendach, Notdach, Pagodendach, Paralleldach, Pfannendach, Pultdach, Pyramidendach, Rautendach, Rhombendach, Reetdach, Regendach, Rieddach, Ringpultdach, Rohrdach, Sägedach, Satteldach, Schädeldach, Scheddach, Scheunendach, Schiebedach, Schieferdach, Schilfdach, Schindeldach, Schiermdach, Schleppdach, Schmetterlingsdach, Schuppendach, Schutzdach, Segeltuchdach, Sheddach, Sodendach, Solardach, Sonnendach, Sparrendach, Spitzdach, Spließdach, Stalldach, Steildach, Stoffdach, Strohdach, Teerdach, Terrassendach, Tonnendach, Trapezblechdach, Turmdach, Überdach, Vordach, Wagendach, Waggondach, Walmdach, Wellblechdach, Wetterdach, Zeltdach, Zwerchdach, Ziegeldach, Zugdach, Zwiebeldach
[1] übertragen: Obdach

Beispiele:

[1] Unser Dach muss neu gedeckt werden.
[1] Das Dach leckt, es ist undicht.
[1] Der Dachdecker meint, dass wir das Dach komplett sanieren sollten.
[1] Unzählige Dächer wurden durch den Sturm abgedeckt.
[1] „Zerstörte Dächer und umgestürzte Bäume sind im gesamten Stadtgebiet zu sehen.“[3]
[1] „In London zerstörte der Sturm das Dach des Millenium Dome“[4]
[1] „In Edwardsville in Illinois stürzte das Dach eines Verteilzentrums des Online-Händlers Amazon teilweise ein.“[5]
[1] [Al Bayt Stadion/Katar:] „Das Stadion besitzt ein schließbares Dach und soll von außen an ein traditionelles Beduinen-Zeltlager erinnern.“[6]
[1] „Er hat vor kurzem eine Solaranlage aufs Dach gebaut, das macht ihn etwas unabhängiger von den Stromanbietern.“[7]
[1] „Im vergangenen Jahr hat "Grid Alternatives" mehr als 1.300 Familien mit geringem Einkommen in Kalifornien Solaranlagen aufs Dach gebaut - völlig umsonst.“[8]
[1] „Auf Deutschlands Dächern sollen künftig weit mehr Photovoltaikanlagen Strom erzeugen, als Ersatz für fossile Brennstoffe.“[9]
[1] […] „auf dem begrünten Dach wird Regenwasser für die Toilettenspülung gesammelt.“[10]
[1] „In Skandinavien gehören grüne Dächer zum Erscheinungsbild.“[11]
[1] „Würden in den deutschen Städten alle Dächer nachträglich bepflanzt, könnten der Natur bis zu zwei Drittel der versiegelten Flächen zurückgegeben werden,“ […].[11]
[1] „Sie haben auf dem Dach einen Wasserstofftank und die Brennstoffzelle sowie Batterien im Boden des Zugs.“[12]
[2]

Redewendungen:

das Dach der WeltHimalaya
das pfeifen die Spatzen von den Dächern – etwas wissen
ein Dach über dem Kopf haben – eine Wohnung / Unterkunft haben, nicht draußen leben müssen
eins aufs Dach kriegengetadelt werden, zurechtgewiesen werden
etwas unter Dach und Fach bringen – etwas erledigen, abschließen, fertigstellen
jemandem aufs Dach steigen – jemanden zurechtweisen, jemanden kritisieren
mit jemandem unter dem gleichen Dach wohnen
unter Dach und Fach seinerledigt, abgeschlossen, fertiggestellt sein

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: das Dach brennt / stürzt ein
[1] mit Verb: ein Dach begehen / begutachten / prüfen
[1] mit Verb: ein Dach ausbauen / dämmen / decken / eindecken / isolieren
[1] mit Verb: ein Dach ausbessern / erneuern / instandsetzen / reparieren / sanieren / stützen
[1] mit Verb: auf dem Dach arbeiten
[1] mit Verb: auf das Dach fliehen / flüchten / klettern / steigen, sich auf das Dach retten (beispielsweise bei Hochwasser)
[1] mit Verb: vom Dach fallen / rutschen / stürzen
[1] mit Verb: jemanden vom Dach holen / retten
[1] mit Verb: durchs Dach regnen / tropfen
[1] mit Adjektiv: ein ausladendes / flaches / geneigtes / geschwungenes / gewölbtes / halbrundes / niedriges / pyramidenförmiges / spitzes / steiles / tonnenförmiges / Dach
[1] mit Adjektiv: ein defektes / kaputtes / löchriges / schadhaftes / undichtes Dach
[1] mit Adjektiv: ein begrüntes / bemoostes Dach (Lautsprecherbild Audio (Info)) / bekiestes / bepflanztes / bewachsenes / grünes / unbekiestes / verwittertes Dach
[1] mit Adjektiv: ein belüftetes / dichtes / gedämmtes / neues / saniertes Dach
[1] mit Adjektiv: ein durchsichtiges / gläsernes / hölzernes Dach
[1] mit Adjektiv: ein begehbares Dach
[1] mit Substantiv: Dach mit Intensivbegrünung / Extensivbegrünung

Wortbildungen:

Adjektive: dachförmig
Substantive: Dachabdichtung, Dachablauf, Dachablaufstutzen, Dachaufbauten, Dachantenne, dachartig, Dachaufsatz, Dachausbau, Dachbalken, Dachbau, Dachbedeckung, Dachbegrünung, Dachbinder, Dachboden, Dachdecker, Dachdeckerei, Dachdeckung, Dächelchen, Dächerchen, Dachenge, Dachentwässerung, Dacherker, Dachfahne, Dachfarbe, Dachfenster, Dachfette, Dachfirst, Dachfläche, Dachfonds, Dachfuß, Dachgarten, Dachgaube, Dachgaupe, Dachgebälk, Dachgeometrie, Dachgepäckträger, Dachgeschoss, Dachgesellschaft, Dachgesims, Dachgestühl, Dachgiebel, Dachgleiche, Dachgrat, Dachhase, Dachhaut, Dachisolation, Dachkammer, Dachkandel, Dachkännel, Dachkehle, Dachkies, Dachkoffer, Dachkonstruktion, Dachlack, Dachlatte, Dachlawine, Dachluke, Dachmansarde, Dachneigung, Dachorganisation, Dachpappe, Dachpfanne, Dachplatte, Dachrecht, Dachreiter, Dachreling, Dachreparatur, Dachrestaurant, Dachrinne, Dachsattel, Dachschaden, Dachschalung, Dachschicht, Dachschindel, Dachschiefer, Dachschräge, Dachsparren, Dachstein, Dachstock, Dachstroh, Dachstube, Dachstuhl, Dachterrasse, Dachtraufe, Dachüberstand, Dachverband, Dachvorsprung, Dachwohnung, Dachzeile, Dachzelt, Dachziegel, Dachzimmer
Verben: abdachen, bedachen, überdachen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dach_(Begriffsklärung)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Dach
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dach
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDach
[1] The Free Dictionary „Dach
[1] Duden online „Dach
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Dach

Quellen:

  1. das Dach www.duden.de, abgerufen am 21. September 2014
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Dach“, Seite 176.
  3. Unwetter in Deutschland – Tornado in Paderborn: Mehr als 40 Verletzte. In: Deutsche Welle. 20. Mai 2022 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  4. Wetter – Eunice und Zeynep - Wieder Sturmtief über Europa. In: Deutsche Welle. 19. Februar 2022 (Bildunterschrift, URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  5. Tornado-Katastrophe entsetzt die USA. In: Deutsche Welle. 11. Dezember 2021 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  6. Olaf Jansen: FIFA Arab Cup 2021 – neues Technologie-Zeitalter bricht an. In: Deutsche Welle. 6. Dezember 2021 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  7. Peter Koppen: Tourismus – Ischgl: Erst Corona, nun der Krieg in der Ukraine. In: Deutsche Welle. 12. April 2022 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  8. Lena Nozizwe: Hintergrund – Aus dem Knast in ein neues Leben dank Solarenergie. In: Deutsche Welle. 1. Oktober 2017 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  9. Matthias von Hein: Der China-Schock: Ende einer profitablen Partnerschaft?. In: Deutsche Welle. 27. Mai 2022 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  10. Erster "Grüner Bahnhof" Europas eröffnet. In: Deutsche Welle. 23. Juni 2014 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  11. 11,0 11,1 Karin Jäger: Neue Umwelt: Grünflächen vom Boden aufs Dach verlegt. In: Deutsche Welle. 19. März 2017 (URL, abgerufen am 13. Juni 2022).
  12. Weltweit erste Wasserstoff-Züge fahren im deutschen Nahverkehr. Abgerufen am 27. August 2019.

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Dach
(Dach)
die Dach
(Dach)
die Dachs
Genitiv des Dach
des Dachs
Dachs
der Dach
(Dach)
der Dachs
Dativ dem Dach
(Dach)
der Dach
(Dach)
den Dachs
Akkusativ den Dach
(Dach)
die Dach
(Dach)
die Dachs
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Dach“ – für männliche Einzelpersonen, die „Dach“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Dach“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Dach“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Dach, Plural: Dachs

Aussprache:

IPA: [dax]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Dach (Info), Lautsprecherbild Dach (Info)
Reime: -ax

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Beispiele:

[1] „Günter Dach (* 27. August 1915 in Berlin; † 25. Juli 2010 in Berlin) war ein deutscher Politiker (CDU).“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Dach_(Begriffsklärung)

Quellen:

  1. Günter Dach de.wikipedia.org, abgerufen am 21. September 2014

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bach, Fach