begehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

begehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich begehe
du begehst
er, sie, es begeht
Präteritum ich beging
Konjunktiv II ich beginge
Imperativ Singular begeh!
Plural begeht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
begangen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:begehen

Worttrennung:

be·ge·hen, Präteritum: be·ging, Partizip II: be·gan·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈɡeːən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild begehen (Info)
Reime: -eːən

Bedeutungen:

[1] ein Objekt beschreiten, um es zu inspizieren; hineingehen; besuchen
[2] mit seiner Handlung gegen etwas verstoßen (z. B. gegen ein Gesetz)
[3] ein Ereignis feiern, zelebrieren

Synonyme:

[2] verüben

Beispiele:

[1] Darf mein Vermieter meine Wohnung begehen und Fotos machen?
[2] Er beging Hochverrat, als er sich weigerte dem Befehl des Kaisers zu folgen.
[3] Der Jahrestag wird im ganzen Land festlich begangen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] eine Straftat, ein Verbrechen, eine Sünde begehen
[3] etwas festlich, feierlich begehen

Wortbildungen:

begehbar, Begehung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „begehen
[1–3] canoo.net „begehen
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbegehen
[1–3] Duden online „begehen
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „begehen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: begehren