Behausung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Behausung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Behausung

die Behausungen

Genitiv der Behausung

der Behausungen

Dativ der Behausung

den Behausungen

Akkusativ die Behausung

die Behausungen

[1] ländliche Behausung in Niederösterreich

Worttrennung:
Be·hau·sung, Plural: Be·hau·sun·gen

Aussprache:
IPA: [bəˈhaʊ̯zʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Behausung (Info)
Reime: -aʊ̯zʊŋ

Bedeutungen:
[1] einfache, schlichte, manchmal notdürftige Unterkunft

Herkunft:
mittelhochdeutsch behūsungeHerberge, Wohnung[1]
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs behausen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:
[1] Bleibe, Unterkunft; siehe auch: Verzeichnis:Deutsch/Wohnhaus

Beispiele:
[1] „Im Inneren der Behausung hieß ihn Orwo auf einem niedrigen Sitz, einer langen, mit Rentierfellen bedeckten Bohle, Platz nehmen.“[2]
[1] „Im Lauf der Wochen wurde die Katze mit Fyssts Behausung immer vertrauter und in ihrer Beziehung zu Fysst selbst immer kecker.“[3]
[1] „Ihre dunkle Behausung wird durch ein offenes Feuer spärlich erhellt.“[4]
[1] „Auch die menschlichen Behausungen sind hier ganz wie auf der andern Seite, und hier wie dort kommen wir an Hirten, Herden und Wegarbeitern vorüber.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Behausung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Behausung
[1] canoonet „Behausung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBehausung
[1] The Free Dictionary „Behausung
[1] Duden online „Behausung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Haus“.
  2. Juri Rytchëu: Traum im Polarnebel. Unionsverlag, Zürich 1991, ISBN 978-3-293-20351-8, Seite 38
  3. Philip J. Davis: Pembrokes Katze. Die wundersame Geschichte über eine philosophierende Katze, ein altes mathematisches Problem und die Liebe. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/Main 1991, ISBN 3-596-10646-X, Seite 43. Englisches Original 1988.
  4. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 61.
  5. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 132. Norwegisches Original 1903.