Überdeckung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: die Bedeutungen, Beispiele und ihre Belege, Susann Schweden (Diskussion) 19:42, 30. Jan. 2019 (MEZ) und --Yoursmile (Diskussion) 06:59, 22. Mai 2016 (MESZ)

Überdeckung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Überdeckung

die Überdeckungen

Genitiv der Überdeckung

der Überdeckungen

Dativ der Überdeckung

den Überdeckungen

Akkusativ die Überdeckung

die Überdeckungen

Worttrennung:
Über·de·ckung, Plural: Über·de·ckun·gen

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] das Überdecken
[2] Bautechnik: Abstand zwischen der Oberfläche des Betons und dessen Bewehrungsstahl, Betondeckung
[3] Finanzen, Begriff aus der betriebswirtschaftlichen Kalkulation: Zustand, in dem die Istkosten unter den Normalkosten liegen
[4] Fotogrammetrie: die für die Kartenherstellung notwendige Überlappung von Luftbildern
[5] Hausbau: Maß für die Überlappung von Dachziegeln
[6] Informatik, kurz für: kanonische Überdeckung, die kleinstmögliche Menge äquivalenter funktionaler Abhängigkeiten
[7] Mathematik, Kombinatorik, kurz für: „das Problem der exakten Überdeckung“, ein klassisches Entscheidungsproblem
[8] Mathematik, Topologie: Familie von anderen Teilmengen von wird Überdeckung von , wenn gilt
[9] Technik, kurz für: Überdeckungsgrad, Anzahl sich gleichzeitig im Eingriff befindlicher Zähne zweier Zahnräder
[10] Tiefbau: die Mächtigkeit der über einem Tunnel auflastenden Erd- und Gesteinsmassen
[11] Schach: mehrfache Deckung einer strategisch wichtigen Figur

Herkunft:
Ableitung von überdecken

Synonyme:
[1] Dach, Überdachung

Gegenwörter:
[1–11] Nichtüberdeckung

Unterbegriffe:
[6] gemäß ISTQB: Anforderungsüberdeckung, Anweisungsüberdeckung, Bedingungsüberdeckung, Codeüberdeckung (Kodeüberdeckung), Entscheidungsüberdeckung, Mehrfachbedingungsüberdeckung, Pfadüberdeckung, Testüberdeckung
[9] Gesamtüberdeckung, Profilüberdeckung

Beispiele:
[1] Nach einer langen Reise nach Shanghai sahen sie zwar die Sonnenfinsternis, aber wegen der Überdeckung der Sonne mit dichten Wolken nicht die Sonne!
[2] „Bei dieser Versichertengruppe sind nämlich die Kosten nicht nur voll gedeckt, es entsteht sogar eine leichte Überdeckung zugunsten der Allgemeinversicherten.“[1]
[3–7, 11]
[8] „Der Fall der Euklidischen Ebene steht in der Mitte; denn in diesem Falle giebt es nur eine endliche Anzahl von wesentlich verschiedenen Arten von Bewegungsgruppen mit Fundamentalbereich; aber zur lückenlosen Ueberdeckung der ganzen Ebene ist eine unendliche Anzahl von Exemplaren congruenter Bereiche notwendig.“[2]
[9] Damit Kraft zwischen zwei Zahnrädern übertragen werden kann, muss eine Überdeckung vorliegen, in der Praxis ist ein Überdeckungsgrad von 1,1 bis 1,25 üblich.
[10] „In der linkselbischen Marsch gingen die Bohrungen bis auf 60 m unter Gelände, und im Bereich des zum nördlichen Elbufer parallel verlaufenden Geestrückens wurde der Baugrund wegen der dort topografisch bedingten größeren Überdeckung sogar bis zu 80 m Tiefe untersucht.“[3]

Wortbildungen:
Überdeckungsanalysator, Überdeckungsgrad, Überdeckungskriterium, Überdeckungsmessung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2–10] Wikipedia-Artikel „Überdeckung
[2, 8] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Überdeckung
[1] canoonet „Überdeckung
[3] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Überdeckung
[1] The Free Dictionary „Überdeckung
[1] Duden online „Überdeckung

Quellen:

  1. Überdeckung. OWID, abgerufen am 21. Mai 2016 (HTML, Deutsch).
  2. Überdeckung. DWDS, 1900, archiviert vom Original am 1900 abgerufen am 23. Mai 2016 (HTML, Deutsch).
  3. Gerhardt Riedel: Überdeckung. In: Vorträge auf dem Betontag 1971. DWDS, 1971, Seite 100, archiviert vom Original am 1971 abgerufen am 21. Mai 2016 (HTML, Deutsch, Quelle: "Der neue Elbtunnel in Hamburg – Technische und betriebliche Grundlagen", Wiesbaden).