spitz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

spitz (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
spitz spitzer am spitzesten
Alle weiteren Formen: Flexion:spitz

Worttrennung:

spitz, Komparativ: spit·zer, Superlativ: am spit·zes·ten

Aussprache:

IPA: [ʃpɪʦ], Komparativ: [ˈʃpɪʦɐ], Superlativ: [ˈʃpɪʦəstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -ɪʦ

Bedeutungen:

[1] die Fähigkeit habend, schneiden zu können; scharf
[2] sexuell erregt seiend; geil, begierig
[3] Ironie und/oder Boshaftigkeit in sich tragend; bissig, sarkastisch
[4] In der Mathematik wird ein Winkel, der kleiner als ein rechter Winkel ist, als spitzer Winkel bezeichnet
[5] entkräftet und abgezehrt aussehend/wirkend

Herkunft:

mittelhochdeutsch spiz, spitze, althochdeutsch spizzi, belegt seit dem 9. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] scharf, schneidend, messerscharf
[1, 3, 5] spitzig
[2] begierig, erregt, geil, lüstern
[3] bissig, höhnisch, ironisch, sarkastisch, schnippisch, spöttisch, zynisch
[5] abgezehrt

Gegenwörter:

[1] stumpf, glatt

Beispiele:

[1] Das Messer ist sehr spitz.
[2] Er ist schon lange spitz auf sie.
[3] „Ja, du bist wirklich ein gescheiter Junge“, meinte er spitz.
[4] Ein 60°-Winkel ist ein spitzer Winkel.

Redewendungen:

[2] spitz wie Nachbars Lumpi sein

Wortbildungen:

[1] anspitzen, spitzen, spitzbekommen
[1] Spitzbunker, Spitzwegerich

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spitz
[*] canoo.net „spitz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonspitz
[1–5] The Free Dictionary „spitz
[1–5] Duden online „spitz

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „spitz“.