Werkzeug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werkzeug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Werkzeug die Werkzeuge
Genitiv des Werkzeuges
des Werkzeugs
der Werkzeuge
Dativ dem Werkzeug
dem Werkzeuge
den Werkzeugen
Akkusativ das Werkzeug die Werkzeuge
[1] mehrere Werkzeuge

Worttrennung:

Werk·zeug, Plural: Werk·zeu·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvɛʁkˌʦɔɪ̯k]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Werkzeug (Info)

Bedeutungen:

[1] Technik: allgemeines Mittel oder Gerät, um Dinge herzustellen, zu reparieren etc.

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs werken und des Substantivs Zeug

Synonyme:

[1] Gerät, Handwerkszeug, Instrument, Utensil

Sinnverwandte Wörter:

[1] Besteck, Instrumentarium
siehe auch: Thesaurus:Werkzeug

Gegenwörter:

[1] Spielzeug

Oberbegriffe:

[1] Gegenstand

Unterbegriffe:

[1] Anreißwerkzeug, Argumentationswerkzeug, Bohrwerkzeug, Bordwerkzeug, Bundwerkzeug, Denkwerkzeug, Diebeswerkzeug, Druckluftwerkzeug, Einbruchswerkzeug, Einbruchwerkzeug, Elektrowerkzeug, Folterwerkzeug, Fräswerkzeug, Fresswerkzeug, Gehwerkzeug, Geruchswerkzeug, Grabwerkzeug, Handwerkszeug, Kauwerkzeug, Knochenwerkzeug, Küchenwerkzeug, Leidenswerkzeug, Malwerkzeug, Marterwerkzeug, Maurerwerkzeug, Messwerkzeug, Mordwerkzeug, Mundwerkzeug, Passionswerkzeug, Pressluftwerkzeug, Recherchewerkzeug, Schabwerkzeug, Schneidwerkzeug, Schnittwerkzeug, Schreibwerkzeug, Sehwerkzeug, Sinneswerkzeug, Sprechwerkzeug, Softwarewerkzeug, Spezialwerkzeug, Strukturierungswerkzeug, Tastwerkzeug, Visualisierungswerkzeug, Zeichenwerkzeug
[1] gemäß ISTQB: Abweichungsmanagementwerkzeug, Analysewerkzeug, Anforderungsmanagementwerkzeug, Datenkonvertierungswerkzeug, Fehlermanagementwerkzeug, Konfigurationsmanagementwerkzeug, Testwerkzeug (→ Lasttestwerkzeug, Modellierungswerkzeug, Performanztestwerkzeug, Performanzwerkzeug (Performancewerkzeug), Sicherheitsprüfwerkzeug, Stresstestwerkzeug, Testausführungswerkzeug, Testdurchführungswerkzeug, Testentwurfswerkzeug, Testmanagementwerkzeug), Review-Werkzeug, Vergleichswerkzeug
[1] gemäß ISTQB: dynamisches Analysewerkzeug, intrusives Werkzeug, statisches Analysewerkzeug
[1] unspezifiziert: Axt, Beil, Bohrer, Feile, Forke, Füller, Gabel, Grubber, Hacke, Hammer, Harke, Hobel, Kelle, Kugelschreiber, Löffel, Messer, Pinsel, Raspel, Rechen, Reibe, Säge, Schaufel, Schere, Schraubendreher, Schraubenzieher, Schreiber, Spachtel, Spatel, Spaten, Stift, Winkel, Zange, Zirkel, Zollstock

Beispiele:

[1] Der Hammer ist ein Werkzeug, welches in jedem guten Haushalt vorhanden sein sollte.
[1] Die sinnvolle Benutzung eines Werkzeuges unterscheidet den Mensch von Tier.
[1] Der Handwerker bringt sein eigenes Werkzeug auf die Baustelle.
[1] „Werkzeug bedeutete mir viel.“[1]

Redewendungen:

Wer gute Arbeit leisten will, schärft zuerst das Werkzeug. (Sprichwort)

Wortbildungen:

werkzeuggestützt
Werkzeugeeinsatz, Werkzeugeinsatz, Werkzeugbau, Werkzeugfabrik, Werkzeughalter, Werkzeughändler, Werkzeughersteller, Werkzeugintegration, Werkzeugkasten, Werkzeugkiste, Werkzeugmacher, Werkzeugmacherei, Werkzeugmaschine, Werkzeugmechaniker, Werkzeugschlitten, Werkzeugschlosser, Werkzeugschrank, Werkzeugstahl, Werkzeugtasche, Werkzeugunabhängigkeit, Werkzeugverwendung, Werkzeugwagen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Werkzeug
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Werkzeug“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Werkzeug
[1] canoo.net „Werkzeug
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWerkzeug
[1] The Free Dictionary „Werkzeug
[1] Duden online „Werkzeug

Quellen:

  1. Janosch: Gastmahl auf Gomera. Roman. Goldmann Verlag, München 1997, ISBN 3-442-30662-0, Seite 21.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Kreuzweg