Fackel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fackel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Fackel die Fackeln
Genitiv der Fackel der Fackeln
Dativ der Fackel den Fackeln
Akkusativ die Fackel die Fackeln
[1] Zwei Jungen mit Fackeln der Lewes Borough Bonfire Society

Worttrennung:

Fa·ckel, Plural: Fa·ckeln

Aussprache:

IPA: [ˈfakl̩], Plural: [ˈfakl̩n]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] einfaches Gerät in Gestalt eines meist mit geeigneten brennbaren Stoffen (Wachs, Pech usw.) am oberen Ende versehenen Stockes, der dort entzündet wird, dient meist zum Leuchten, Signalisieren, Anzünden oder zu artistischen Darbietungen
[2] meist zusammen mit bestimmten nominalen Ausdrücken im Genitiv der Zugehörigkeit als bildhaft-pathetische Formel zum Ausdruck von Hochachtung für die damit bezeichneten Dinge

Oberbegriffe:

[1] Brandmittel, Zündmittel, Leuchtmittel, Signal; Gerät

Unterbegriffe:

[1] differenziert nach dem Material von Träger oder Brennstoff: Aluminiumfackel, Holzfackel, Wachsfackel, …
[1, 2] differenziert nach dem Zweck: (zum Entflammen) Brandfackel, (zur Nachrichtenübermittlung) Signalfackel

Beispiele:

[1] Er jonglierte mit brennenden Fackeln.
[2] Lafayette brachte die Fackel der Freiheit aus Amerika in sein Heimatland zurück, wo sie, trotz mancher Fährnisse, nicht mehr erlöschen sollte.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Fackel in brennbare Stoffe tauchen, mit brennbaren Stoffen tränken
[1, 2] eine Fackel entzünden, erheben, (irgendwohin) tragen, weitergeben, (weiter-)reichen, löschen
[1, 2] mit einer Fackel leuchten
[1, 2] der Schein, die Strahlen, das Licht einer Fackel
[1, 2] eine Fackel flammt auf, flackert, brennt, brennt herab, brennt herunter, leuchtet jemandem, führt jemanden, leitet jemanden, erlischt
[2] eine Fackel geht oder zieht jemandem voran
[2] Vergleichsbasis ist das Erkennen ermöglichende Licht: Fackel der Aufklärung, der Wissenschaft
[2] Vergleichsbasis ist das Signal zur Sammlung: Fackel des Aufstandes, der nationalen Erhebung, der Freiheit, der Menschenrechte, …

Wortbildungen:

Siehe auch im Abschnitt Unterbegriffe.
[1] Fackelei, Fackellauf, fackeln, Fackelschein, Fackelsignal, Fackelträger, Fackelzug, Gefackel, herumfackeln, ungefackelt

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Fackel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fackel
[1] canoo.net „Fackel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonFackel

Ähnliche Wörter:

Dackel