Helligkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helligkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Helligkeit die Helligkeiten
Genitiv der Helligkeit der Helligkeiten
Dativ der Helligkeit den Helligkeiten
Akkusativ die Helligkeit die Helligkeiten

Worttrennung:

Hel·lig·keit, Plural: Hel·lig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈhɛlɪçkaɪ̯t], Plural: [ˈhɛlɪçkaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Vorhandensein von Licht
[2] Stärke des Lichts

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 16. Jahrhundert belegt.[1]
strukturell: Ableitung zum Adjektiv hell mit den Derivatemen (Ableitungsmorphemen) -ig und -keit

Synonyme:

[1] Helle, Lichtfülle, Lichtflut
[2] Leuchtkraft, Lichtstärke

Gegenwörter:

[1] Dämmerung, Dunkelheit

Beispiele:

[1] Im Tagesrhythmus wechseln sich Helligkeit und Dunkelheit ab.
[2] Die Helligkeit reichte gerade noch aus, um die Straßennamen zu entziffern.
[2] „Die durch eine Kombination von Sonnenstrahlen und Schnee erzeugte Helligkeit des Bildeindrucks erinnert an einen geradezu überirdischen Glanz.“[2]

Wortbildungen:

Helligkeitsgrad

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Helligkeit
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Helligkeit
[1] canoo.net „Helligkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonHelligkeit
[1, 2] The Free Dictionary „Helligkeit
[1, 2] Duden online „Helligkeit

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „hell“.
  2. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 84.