hell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

hell (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
hell heller am hellsten
Alle weiteren Formen: hell (Deklination)

Worttrennung:

hell, Komparativ: hel·ler, Superlativ: am hells·ten

Aussprache:

IPA: [hɛl], Komparativ: [ˈhɛlɐ], Superlativ: [ˈhɛlstn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hell (Info), Lautsprecherbild hell (österreichisch) (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] leuchtend, nicht dunkel
[2] klug
[3] Farblehre: Eine Farbe mit hohem Weißanteil
[4] Linguistik: phonetisches/phonologisches Merkmal der vorderen Vokale

Synonyme:

[1] gleißend, weiß
[2] intelligent, klug
[3] weißlich

Gegenwörter:

[1] trüb, finster, dunkel
[2] dumm, trüb
[3] schwärzlich, dunkel
[4] dunkel

Unterbegriffe:

[1] taghell/tageshell

Oberbegriffe:

[1] Leuchtdichte
[3] Farbvalenz
[4] distinktives Merkmal, phonologisches Merkmal

Beispiele:

[1] ein helles Gewand, im hellen Sonnenlicht
[3] Von Ultramarinblau gibt es hellere und dunklere Sorten.
[4] [ɛ] und [iː] sind helle Vokale.

Redewendungen:

[1] es wird hell: die Sonne kommt hervor, der Morgen dämmert, bzw. selbsterklärend
[2] ein heller Kopf: ein Mensch mit großen geistigen Fähigkeiten

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 3] Farbe

Wortbildungen:

hellgelb, hellgrau, hellgrün, hellhäutig, hellhörig, Helligkeit, Helligkeitsregler, Helligkeitsverlauf, hellrot, hellsehen, Hellseher, Hellseherin, hellwach

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Helligkeit
[3] Rainer Zwisler: Begriffe der Farbforschung. H. (10. Mai 2006)
[1] hell (Deklination)
[1, 2] Wikipedia-Artikel „hell
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „hell
[1, 3] canoo.net „hell
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonhell
[4] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Dunkel vs. Hell“. ISBN 3-520-45203-0.
[4] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Hell“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

hell (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Beispiel


Singular Plural
the hell the hells

Worttrennung:

hell, Plural: ungebräuchlich: hellls

Aussprache:

IPA: [hel], Plural: [helz]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild hell (britisch) (Info) Lautsprecherbild hell (amerikanisch) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Religion: Hölle
[2] (Theater, veraltet: Unterbühne
[3] veraltet: Schneiderhölle
[4] veraltet: Defektkasten

Synonyme:

[1] hades

Gegenwörter:

[1] heaven, paradise

Beispiele:

[1]

Redewendungen:

to be hell-bent on something
bloody hell
descent into hell
from hell
to raise hell
hell for leather
hell no
what the hell
to catch hell
a hell of a row

Wortbildungen:

hell fire, hellgate, hellgoverned, hellhag, hellhound, hellkite

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „hell
[1] Macmillan Dictionary: „hell“ (britisch), „hell“ (US-amerikanisch)
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „hell
[1] Merriam-Webster Online Thesaurus „hell
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „hell
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „hell
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „hell
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „hell
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!