intelligent

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

intelligent (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
intelligent intelligenter am intelligentesten
Alle weiteren Formen: intelligent (Deklination)

Worttrennung:

in·tel·li·gent, Komparativ: in·tel·li·gen·ter, Superlativ: am in·tel·li·gen·tes·ten

Aussprache:

IPA: [ɪntɛliˈɡɛnt], Komparativ: [ɪntɛliˈɡɛntɐ], Superlativ: [ɪntɛliˈɡɛntəstən], [ɪntɛliˈɡɛntəstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:
Reime: -ɛnt

Bedeutungen:

[1] geistig begabt, von guter Auffassungsgabe, einsichtig, klug, Beziehungen kennend

Abkürzungen:

[1] int., intell.

Herkunft:

von lateinisch intelligens → la (Genitiv: intelligentis) „einsichtig, verständig“, dem Partizip Präsens des Verbs intellegere → laverstehen, erfassen, erkennen“; dies zu Vorsilbe inter-zwischen“ und legere → lasammeln“;[1][2] vergleiche Legende und Kollekte

Synonyme:

[1] ausgeklügelt, begabt, clever, einsichtig, geschickt, klug, logisch, rational, verständig, vernünftig

Gegenwörter:

[1] dumm, minderbemittelt, geisteskrank

Beispiele:

[1] Das Wikikonzept ist eine intelligente Lösung.

Wortbildungen:

Intelligenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „intelligent
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „intelligent
[1] Duden online „intelligent
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „intelligent
[1] canoo.net „intelligent
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonintelligent
[1] The Free Dictionary „intelligent

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Seite 366
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742 Seite 444

intelligent (Schwedisch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Adjektivdeklination Positiv Komparativ Superlativ
attributiv
unbestimmt
Singular
Utrum intelligent intelligentare
Neutrum intelligent
bestimmt
Singular
Maskulinum intelligente intelligentaste
alle Formen intelligenta intelligentaste
Plural intelligenta intelligentaste
prädikativ
Singular Utrum intelligent intelligentare intelligentast
Neutrum intelligent
Plural intelligenta
 
adverbialer Gebrauch intelligent

Worttrennung:

intelligent

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] wie im Deutschen

Beispiele:

[1] Det var nog den intelligentaste frågan jag har hört sedan länge.
Das war wohl die intelligenteste Frage, die ich seit langem gehört habe.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (Netzausgabe), Seite 389
[1] Lexin: „intelligent
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonintelligent
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „intelligent