Stadt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 8. Woche
des Jahres 2009 das Wort der Woche.

Stadt (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Stadt die Städte
Genitiv der Stadt der Städte
Dativ der Stadt den Städten
Akkusativ die Stadt die Städte
[1] eine Stadt

Worttrennung:

Stadt, Plural: Städ·te

Aussprache:

IPA: [ʃtat], Plural: [ˈʃtɛːtə], auch: [ˈʃtɛtə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stadt‎ (Info), Plural: Lautsprecherbild Städte‎ (Info)
Reime: -at

Bedeutungen:

[1] eine meist größere, zivile, zentralisierte, abgegrenzte Siedlung
[2] die Bevölkerung einer Stadt[1]
[3] Verwaltung, Regierung einer Stadt[1]
[4] wirtschaftliches oder kulturelles Zentrum einer Stadt[1]

Herkunft:

mittelhochdeutsch stat, althochdeutsch stat „Ort, Stätte“, belegt seit dem 8. Jahrhundert, in der heutigen Bedeutung „Wohnort vieler Menschen“ seit dem 13. Jahrhundert.[1]

Synonyme:

[3] Stadtverwaltung
[4] City, Innenstadt, Stadtmitte, Stadtzentrum, Zentrum

Gegenwörter:

[1] Dorf, Land
[4] Wohngebiet, Vorort

Verkleinerungsformen:

[1] Städtchen, Städtlein

Oberbegriffe:

[1] Ortschaft, Siedlung

Unterbegriffe:

[1] Barockstadt, Beamtenstadt, Domstadt, Frontstadt, Garnisonsstadt, Grenzstadt, Griechenstadt, Hafenstadt, Handelsstadt, Hansestadt, Hauptstadt, Heimatstadt, Idealstadt, Immediatstadt, Industriestadt, Judenstadt, Kongressstadt, Kulturstadt, Kreisstadt, Mediatstadt, Messestadt, Metropole, Oasenstadt, Olympiastadt, Planstadt, Provinzstadt, Residenzstadt, Reichshauptstadt, Reichsstadt, Schlafstadt, Trabantenstadt, Universitätsstadt, Weltstadt, Zeltstadt
[1] klassifiziert nach Einwohnerzahl: Großstadt, Kleinstadt, Landstadt, Millionenstadt, Mittelstadt

Beispiele:

[1] In Deutschland gibt es kleine und große Städte.
[2] Die ganze Stadt war auf den Beinen.
[3] Die Stadt sollte endlich etwas gegen die Schlaglöcher unternehmen.
[4] Kommst du heute Abend mit in die Stadt?
[4] Ich muss nachher noch in die Stadt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] in die Stadt ziehen
[4] in die Stadt fahren, in die Stadt gehen

Wortbildungen:

[*] Altstadt, Gartenstadt, Innenstadt, Oberstadt, Unterstadt, Vorstadt
[*] Stadtarchiv, Stadtautobahn, Stadtbahn, Stadtbesichtigung, Stadtbezirk, Stadtbibliothek, Stadtbild, Stadtbücherei, Städtebund, Städtename, Städtepartnerschaft, Städter, Stadtführer, Stadtführung, Stadtgebiet, Stadtgliederung, Stadtgrenze, Stadtkreis, Stadtlauf, Stadtluft, Stadtmauer, Stadtmitte, Stadtname, Stadtpark, Stadtpflanze, Stadtplan, Stadtplanung, Stadtpräsident, Stadtrand, Stadtrat, Stadtrecht, Stadtrundfahrt, Stadtschloss, Stadtschreiber, Stadtsprache, Stadtstaat, Stadttaube, Stadtteil, Stadttor, Stadtviertel, Stadtverkehr, Stadtverordnete, Stadtverwaltung, Stadtwald, Stadtwäldchen, Stadtwappen, Stadtzentrum
[*] stadtauswärts, stadteinwärts, städtisch
[*] als Teil von Toponymen: -stadt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Stadt
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stadt
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stadt
[1] canoo.net „Stadt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStadt
[1–4] The Free Dictionary „Stadt
[1–3] Duden online „Stadt

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Stadt“, Seite 873.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben oder ausgesprochen: Staat, Stade, Start
Homophone: statt